Zanderfilet mit Topinamburgemüse

Aus LECKER 10/2015
3.5
(2) 3.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • je 4 Stiel(e)   Koriander und Minze  
  • 1   rote Chilischote  
  •     Saft von 1 Limette 
  • 4 EL   Teriyakisoße  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  • 500 g   Topinambur (ersatzweise Kartoffeln) 
  • 2 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 600 g   Zanderfilet (mit Haut) 
  • 2 EL   Mehl  
  • 3 EL   Öl  
  • 2 EL   Balsamico-Essig  

Zubereitung

40 Minuten
einfach
1.
Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und ca. 2⁄3 fein hacken. Chili putzen und längs aufschneiden, entkernen, waschen und fein hacken. Gehackte Kräuter, Chili, Limettensaft und Teriyakisoße verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
2.
Topinambur schälen, waschen, in grobe Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten garen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in ca. 10 cm lange Stücke schneiden.
3.
Fisch abspülen, trocken tupfen und in gleich große Tranchen schneiden. Filets in Mehl wenden. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Fisch erst auf der Hautseite ca. 3 Minuten kross braten, dann wenden und bei schwacher Hitze ca. 3 Minuten weiterbraten.
4.
Haut mit etwas Kräutermarinade bestreichen. Herausnehmen, warm stellen.
5.
Topinambur abgießen. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen. Topinambur und Lauchzwiebeln darin 2–3 Minuten anbraten, mit 1 EL Zucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen. Rest Marinade und Essig angießen.
6.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Fisch anrichten, restliche Kräuter darüberstreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 330 kcal
  • 35 g Eiweiß
  • 10 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved