Zucchini einlegen - so geht's

Im Sommer gibt es Gemüse im Überfluss – genau die richtige Zeit zum Zucchini einlegen! So kannst du dir auch im Winter den sommerlichen Geschmack auf der Zunge zergehen lassen.

Der Klassiker ist das süß-sauer Einlegen von Zucchini. Dafür geben wir das geschnittene Gemüse mit weiteren aromatischen Zutaten in ein Glas und konservieren es in einer Marinade. So geht’s Schritt für Schritt!

 

Zucchini einlegen – Zutaten für ca. 4 Gläser (á 750 ml):

 

Zucchini einlegen – Schritt 1:

Zucchini schneiden
Mit einem scharfen Messer ist das Schneiden in feine Scheiben kein Problem, Foto: Lecker.de

Zucchini waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. In ein Sieb geben, mit einer Prise Salz bestreuen und abtropfen lassen. Einmachgläser heiß ausspülen.

 

Zucchini einlegen – Schritt 2:

Zwiebeln schälen, halbieren und in halbe Ringe schneiden. In eine Schüssel mit kalten Wasser geben. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Chilis waschen, trocken tupfen und in feine Ringe schneiden. Dill waschen, trocken schütteln, Fähnchen abzupfen und hacken.

 

Zucchini einlegen – Schritt 3:

Marinade angießen
Die Marinade unbedingt heiß über das Gemüse geben und das Glas sofort verschließen, Foto: Lecker.de

Senf- und Korianderkörner in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten. Essig, Zucker, Kurkuma und Gewürze in einem Topf köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die restlichen vorbereiteten Zutaten in Einmachgläser geben, mit der heißen Marinade übergießen und verschließen. Einige Minuten auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.

Haltbarkeit: Zucchini einlegen lohnt sich - das Gemüse ist so mindestens 1 Jahr haltbar.

 

Zucchini einlegen – tolle Antipasti zum Grillen oder Raclette

Im Allgemeinen ist Antipasti eine prima Beilage zum Grillen, denn das typischerweise in Olivenöl eingelegte Gemüse ist über mehrere Tage haltbar, schmeckt durchgezogen sogar besser und lässt sich damit perfekt vorbereiten. Süß-sauer eingelegte Zucchini sind hier die ideale Abwechslung auf dem Vorspeisenteller!

Aus dem Sommer noch eingelegte Zucchini über? Als Raclette-Beilage macht das Kürbisgemüse eine besonders tolle Figur und ist mit ein Minimum an Aufwand verbunden. Deckel auf, in die Schüssel rein – glücklich sein!

 

Rezepte

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

LECKER Magazin

LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?
Mutti kocht am besten
 

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Sommer
Im Herbst
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved