Zucchini-Pecorino-Kastenkuchen

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 300 g   Zucchini  
  • 100 g   Pecorino-Käse  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 100 g   Crème fraîche  
  • 100 ml   Olivenöl  
  • 200 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Fett und Mehl für die Form 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Knoblauch schälen und fein hacken. Zucchini waschen, putzen. Käse und Zucchini grob raspeln. Eier, Crème fraîche und Öl mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Mehl, Backpulver, 1 Teelöffel Salz und Pfeffer mischen. Alle Zutaten verrühren und in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Kastenform (Länge 30 cm; 1,75 Liter Inhalt) geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 50 Minuten backen. Kuchen ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. Kuchen in Scheiben schneiden. Dazu schmeckt Crème fraîche mit frisch gemahlenem grobem Pfeffer
2.
1 Stunde Wartezeit
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 190 kcal
  • 790 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 11 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved