Zucchini-Rübli-Kuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 125 g   Möhren  
  • 75 g   Zucchini  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 100 g   Zucker  
  • 100 g   gemahlene Haselnüsse  
  • 50 g   Paniermehl  
  • 1/2 gestrichene(r) TL   Backpulver  
  • 150 g   Puderzucker  
  • 3-4 EL   Zitronensaft  
  •     Marzipanmöhren und Zitronenmelisse zum Verzieren 
  •     Fett für das Blech 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Möhren schälen. Zucchini putzen. Beides waschen und grob reiben. Eier trennen. Eiweiß und 3 Esslöffel Wasser mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Zucker einrieseln lassen.
2.
Eigelb zufügen und unterrühren. Nüsse, Paniermehl und Backpulver mischen und vorsichtig unter die Eimasse heben. Möhren- und Zucchiniraspel gut ausdrücken und kurz unter den Teig heben. Teig auf ein gefettetes Backblech (28 x 23 cm) oder in eine Springform (26 cm Ø) füllen und glatt streichen.
3.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen. In der Zwischenzeit Puderzucker und Zitronensaft verrühren und den abgekühlten Kuchen damit bestreichen.
4.
Trocknen lassen. Kuchen in Stücke schneiden und auf einer Platte anrichten. Nach Belieben mit Marzipanmöhren und Zitronenmelisse verziert servieren. Ergibt ca. 9 Stücke.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 240 kcal
  • 1000 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 9 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved