Zwiebel-Paprika-Kuchen

0
(0) 0 Sterne von 5
Zwiebel-Paprika-Kuchen Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 750 Gemüsezwiebeln 
  • 1   rote Paprikaschote 
  • 6 EL  Öl 
  • 1 1/2 EL  Kümmel 
  • 125 Magerquark 
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 4 EL  Milch 
  •     Salz 
  • 225 Mehl 
  • 1 TL  Backpulver 
  • 150 Crème fraîche 
  •     Pfeffer 
  •     Edelsüß-Paprika 
  •     Fett 
  •     Petersilie 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Paprika putzen, waschen und in Stücke schneiden. 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin ca. 10 Minuten schmoren. Nach 5 Minuten der Garzeit Paprika und Kümmel zufügen und bis zum Ende mitgaren. Inzwischen Quark, 1 Ei, Milch, restliches Öl und Salz verrühren, Mehl und Backpulver zufügen und verkneten. Crème fraîche und restliche Eier verrühren, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Teig in eine ausgefettete Form (ca. 26 cm Ø) geben, den Rand hochziehen, Zwiebel-Paprikagemüse hineingeben und die Eier- Crème-fraîche darübergießen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C / Gas: Stufe 3) 40-45 Minuten backen. Nach Belieben mit Petersilie garniert servieren
2.
Tuch: Greenland
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 650 kcal
  • 2730 kJ
  • 23 g Eiweiß
  • 36 g Fett
  • 56 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved