Zwiebelgratin mit Pfeffer-Steak

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 4 EL   Butter  
  • 2 EL   Mehl  
  • 200 ml   Gemüsebrühe  
  • 200 ml   Milch  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 150 g   Comtekäse  
  • 600 g   Zwiebeln  
  • 1–2 EL   schwarze Pfefferkörner  
  • 4   Rinderfiletsteaks (à ca. 180 g) 
  • 2 EL   Sonnenblumenöl  
  • 4 EL   Cognac  
  •     Thymian zum Garnieren 
  •     Alufolie  

Zubereitung

70 Minuten
ganz einfach
1.
Für das Zwiebelgratin 2 EL Butter in einem Topf schmelzen. Mehl einrühren und kurz anschwitzen. Brühe und Milch unter Rühren zugießen. Aufkochen, ca. 5 Minuten kochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Käse reiben und in der Soße schmelzen. Zwiebeln schälen und, bis auf 1, in Spalten schneiden. Soße und Zwiebeln mischen und in kleine Auflaufformen verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 1 Stunde garen
2.
Pfeffer grob mahlen und in einem feinen Sieb durchsieben. Fleisch trocken tupfen, mit Salz würzen und im Pfefferschrot wenden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Steaks darin ca. 7 Minuten unter Wenden braten. Übrige Zwiebel fein würfeln. Steaks aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und ruhen lassen
3.
Zwiebelwürfel im Bratfett glasig andünsten. Mit Cognac ablöschen. 2 EL kalte Butter in kleinen Flöckchen unter Rühren in die Pfanne geben. Soße, Steaks und Gratin anrichten und mit Thymian garnieren
4.
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 620 kcal
  • 2600 kJ
  • 53 g Eiweiß
  • 34 g Fett
  • 16 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved