Zwiebelkuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 300 g   Mehl  
  •     Salz  
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 150 g   Schweineschmalz  
  • 150 g   geräucherter durchwachsener Speck  
  • 750 g   Zwiebeln  
  • 2 EL   Öl  
  •     schwarzer Pfeffer  
  • 300 g   saure Sahne  
  •     geriebene Muskatnuss  
  •     Fett für die Form 
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Mehl in eine Schüssel geben. 1 Prise Salz, 1 Ei und Schmalz zugeben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Eventuell 2-3 Esslöffel kaltes Wasser mit unterkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen. Speck in Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und grob würfeln. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Speck darin anbraten. Zwiebeln zugeben und 5-8 Minuten bei mittlerer Hitze glasig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, abkühlen lassen. Saure Sahne mit 4 Eiern verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Eine runde Form (Tarte-oder Pizzaform; unten 26 cm Ø, oben 28 cm Ø) fetten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 30 cm Ø) ausrollen. Teig vorsichtig in die Form geben, andrücken, überstehende Ränder abschneiden. Zwiebelmischung in der Form verteilen. Eier-Sahne-Guss gleichmäßig darübergießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 40-45 Minuten backen. Noch warm servieren. Dazu schmeckt Federweißer
2.
30 Minuten Wartezeit. Foto: Först,
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 370 kcal
  • 1550 kJ
  • 8 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 22 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved