• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Backen » Teig

Brandteig


Windbeutel, Eclairs oder Spritzkuchen - aus Brandteig wird luftiges Gebäck, das toll zu süßen Füllungen passt. Das Besondere beim Brandteig: Der Brandteig wird zunächst im Topf erhitzt und "abgebrannt". Wir haben die besten Tipps & Tricks für Brandteig für Sie zusammengestellt.
Brandteig - eclairs
Süße Eclairs aus Brandteig.

Für Brandteig werden Flüssigkeit, Fett und Mehl im heißen Topf gerührt, bis der Brandteig sich als Kloß vom Topfboden löst. Der Fachmann nennt das " Abbrennen". Erst dann kommen die Eier hinzu. Mithilfe eines Spritzbeutels werden aus dem Brandteig kleine Windbeutel, längliche Eclairs oder runde Törtchen.

Brandteig - Zutaten für ca. 14 Windbeutel oder Eclairs:

  • 125 ml Milch
  • 125 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 4 Eier (Größe M)

Brandteig - mehl-zu-milch-fett-geben
Mehl zum Brandteig geben.

Brandteig - Schritt 1:

Milch, Wasser, Salz und Butter für den Brandteig in einem Topf aufkochen. Mehl auf einmal zufügen.

Brandteig - brandteig-ruehren
Brandteig rühren.

Brandteig - Schritt 2:

Brandteig mit einem Kochlöffel so lange rühren, bis sich der Brandteig als Kloß vom Topfboden löst. Brandteig noch 1–2 Minuten auf allen Seiten "abbrennen", wobei auf dem Topfboden eine weiße Schicht entsteht.

Brandteig - ei-zum-brandteig-geben
Ei unter den Brandteig rühren.

Brandteig - Schritt 3:

Brandteig in eine Schüssel geben und sofort mit 1 Ei verrühren. Brandteig 5-10 Minuten ruhen lassen. Dann die übrigen Eier nacheinander zugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glänzenden, geschmeidigen Brandteig verkneten.

Brandteig - brandteig-spritzen
Brandteig auf ein Backblech spritzen.

Brandteig - Schritt 4:

Brandteig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech Windbeutel oder Eclairs spritzen. Brandteig im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen.

Weitere Themen
  • Windbeutel-Rezept zum Selbermachen

    Mit diesem Windbeutel-Rezept gelingt der Klassiker garantiert.

  • Brandteig

    Windbeutel, Eclairs oder Spritzkuchen - aus Brandteig wird luftiges Gebäck.

  • Das Online-Menü von LECKER

    Unsere Internet-Küche ist ab sofort 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr für Sie geöffnet.

  • Ein Toast auf leckere Sandwich!

    Ein Toast auf leckere Sandwich-Rezepte!

  • LECKER.de Bloggertreffen

    LECKER.de Bloggertreffen

Brandteig - die besten Tipps & Tricks:

  • Der Brandteig geht besser auf, wenn Sie eine Schale Wasser auf den Boden des Backofens stellen.
  • Während des Backens den Backofen nicht öffnen, da der Brandteig sonst zusammenfällt.
  • Fertig gebackener Brandteig lässt sich mit einer Schere aufschneiden und dann nach Belieben mit Sahne und Früchten oder Puddingcreme füllen.
  • Ungefülltes Brandteig-Gebäck können Sie problemlos einfrieren. Einfach bei Zimmertemperatur auftauen lassen, Brandteig ca. 5 Minuten aufbacken und dann füllen.

Video

Kleine Köstlichkeiten aus Brandteig

Kleine Windbeutel (Profiteroles)

Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Brandteig:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Backkurse
Biscotti

Doppelt gebacken, herrlich knusprig - so gelingen Biscotti mit Aprikosen.

Geburtstagskuchen-Rezept

Ein Geburtstagskuchen-Rezept mit ganz viel Schokolade!

Hefeschnecken-Kuchen

Aus luftigen Hefeschnecken mit Mandelfüllung wird ein köstlicher Kuchen.

Quittenkuchen

Wir verarbeiten aromatisches Saisonobst zu leckerem Quittenkuchen.

Linzer Torte

Konfitüre innen, Teiggitter außen: die Linzer Torte ist ein echter Klassiker.

Schoko-Torte

Zarter Schmelz und ein fruchtiges Inneres: Schoko-Torte mit Quittengelee.

Warenkunde
Butter

Alles in Butter: zart-schmelzend und nicht wegzudenken aus der Küche.

Eier

Eier lassen sich vielseitig verwenden und viele Gerichte würden ohne sie nicht gelingen.

Mehl

Für Brot und Brötchen, Kuchen und Torten: Mehl ist einfach unentbehrlich.

Hefe

Hefe ist ein wichtiges Backtriebmittel und macht die Teige besonders locker.

Salz

Salz ist als Gewürz aus unseren Kochtöpfen nicht mehr wegzudenken.

Lexikon
Ausfetten

Ausfetten ist das Ausstreichen von Back- oder Auflaufformen mit weichem Fett oder Öl.

Ausbröseln

Durch das Ausbröseln löst sich der Kuchen nach dem Backen leichter aus der Form.

Rezepte
Brownies

Unsere Brownies zeigen sich hier von ihrer Schokoladenseite. Simply delicious!

Muffins

Bunt, bunter, Muffins! Wir haben unsere besten Rezepte für Sie gesammelt.

Schokoladentorte

Eine Schokoladentorte ist das krönende Highlight auf jeder Kaffeetafel.

Kokoskuchen

Diese köstlichen Kokoskuchen sorgen für geschmackliche Verzückung!

Waffelrezept-Ideen

Sie sind auf der Suche nach einem köstlichen Waffelrezept? Hier sind unsere Ideen!

Minikuchen

Mal fruchtig, schokoladig oder cremig: Minikuchen aus den USA versüßen uns vielseitig den Tag.

Käsekuchen

Der saftige Käsekuchen ist ein Klassiker aus Omas Backstube. Die schönsten Rezepte!

Apfelkuchen

Diese Apfelkuchen sind einfach eine Sünde wert! Gott vergelt's!

Marmorkuchen

Er ist wohl der Rührteig-Klassiker überhaupt: Marmorkuchen.

Pflaumenkuchen

Die besten Rezepte der Saison für Pflaumenkuchen von uns für Sie!