• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • Community
  • iPad
  • iPhone
  • Android
 LECKER.de » Backen » Brot & Brötchen

Franzbrötchen backen - so geht's

Franzbrötchen

Franzbrötchen sind eine süße Hamburger Brötchen-Spezialität, die mit Zimt uns Zucker gefüllt ist. In unserem Franzbrötchen-Rezept teils auch mit Rosinen gefüllt. Weitere Franzbrötchen-Variationen überzeugen mit Füllungen aus Schokolade, Sonnenblumen- oder Kürbiskernen.

Franzbrötchen - Zutaten für ca. 12 Franzbrötchen:

75 g Rosinen, 3 EL Rum, 200 ml + 1 EL Milch, 2 EL + 75 g + 75 g Zucker, 1 Würfel (42 g) frische Hefe, 500 g + etwas Mehl, 75 g + 50 g weiche Butter, Salz, 2 EL Zimt, 1 Eigelb, Backpapier

Franzbrötchen - Schritt 1:

Für die Franzbrötchen zunächst die Rosinen in Rum einweichen.

Franzbrötchen - Schritt 2:

Nun für die Franzbrötchen 100 ml Milch und 2 EL Zucker erwärmen. Die Hefe für hineinbröckeln und auflösen. Für die Franzbrötchen 500 g Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefemilch hineingießen und mit etwas Mehl zum Vorteig für die Franzbrötchen verrühren. Den Vorteig für die Franzbrötchen an einem warmen Ort ca. 20 Minten gehen lassen.

Franzbrötchen - Schritt 3:

Für den Franzbrötchen-Teig 100 ml Milch erwärmen. Mit 75 g Butter in Flocken, 75 g Zucker und 1 Prise Salz zum Vorteig für die Franzbrötchen geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Franzbrötchen-Teig ca. 40 Minuten gehen lassen.

Franzbrötchen - Schritt 4:

75 g Zucker und Zimt für die Franzbrötchen mischen. Den Franzbrötchen-Teig auf wenig Mehl zu einem Rechteck (ca. 35 x 50 cm) ausrollen. Die Teigplatte mit 50 g Butter bestreichen und gleichmäßig mit dem Zimtzucker, bis auf 2 EL, bestreuen.

Franzbrötchen - Schritt 5:

Die eingelegten Rosinen auf eine kurze Teighälfte verteilgen (sodass beim Aufrollen der Franzbrötchen nach nur in einer Hälfte der Franzbrötchen Rosinen sind). Die Teigplatte von der Längsseite her aufrollen. Die Nahtseite nach unten legen und die Franzbrötchen-Rolle in 3-4 cm breite Scheiben schneiden. Die Franzbrötchen-Scheiben mit einem Kochlöffelstiel eindrücken. Die Franzbrötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Franzbrötchen zugedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.

Franzbrötchen - Schritt 6:

Eigelb und 1 EL Milch verquirlen. Die Franzbrötchen damit bestreichen und mit dem Rest Zimtzucker bestreuen. Die Franzbrötchen im heißen Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 10-15 Minuten backen. Die Franzbrötchen anschließend auskühlen lassen.

Hier finden Sie das Rezept für Franzbrötchen.

Hier finden Sie süße und herzhafte Franzbrötchen-Rezepte.

Wie gefällt Ihnen unser Backkurs für Franzbrötchen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter dieser Galerie oder auf LECKER.de bei Facebook.

Franzbrötchen backen Schritt für Schritt


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Franzbrötchen:

Weitere Themen
  • Schmandtorte mit Aprikosen backen - so geht's

    Knusprige Böden mit cremig-fruchtiger Füllung - toll, diese Schmandtorte!

  • Käsewähe backen - so geht's

    Wir zeigen Schritt für Schritt, wie die köstliche Schweizer Käsewähe gelingt.

  • Lebkuchenstadt backen - so geht's

    Eine Lebkuchenstadt zu Weihnachten backen - so geht's Schritt für Schritt.

  • Zucchinikuchen backen - so geht's

    Lecker, saftig, zitronig - Zucchinikuchen ist einen Back-Versuch wert!

  • Linzer Torte backen - so geht's

    Konfitüre innen, Teiggitter außen: die Linzer Torte ist echter Klassiker. So geht's.

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

FamilieFranke
04.02.2013
20:24
Ich habe die Franzbrötchen heute gebacken. Sie sahen super aus und schmecken auch super gut :) Vielen Dank für das Rezept!!!
Brombeerchen
04.02.2013
11:43
Ich habe die Franzbrötchen am WE gebacken. Sie sahen super aus aber leider geschmacklich war ich enttäuscht... Für das halbe Kilo Mehl war die ganze Hefe meine Meinung nach einfach zu viel und die 50 g Butter zum Bestreichen hat das ganze zu fettig gemacht.
Mein Fazit: die Hefe und die Butter reduzieren und noch mal versuchen... ;-)
Stella73
21.10.2011
10:15
Franzbrötchen-Liebe!
Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
  • Teige

    Brotteig können Sie ganz einfach selber machen und immer wieder neu variieren.

  • Teige

    Das Geheimnis vom Hefeteig sind Hefe, ein warmes Plätzchen und Zeit zum Gehenlassen.

  • Teige

    Sauerteig wird für die Herstellung von vielen Brotteigen verwendet.

Warenkunde
Mehl

Für Brot und Brötchen, Kuchen und Torten: Mehl ist einfach unentbehrlich.

Hefe

Hefe ist ein wichtiges Backtriebmittel und macht die Teige besonders locker.

Salz

Salz ist als Gewürz aus unseren Kochtöpfen nicht mehr wegzudenken.

Butter

Alles in Butter: zart-schmelzend und nicht wegzudenken aus der Küche.

Schmalz

Schmackhaftes Schmalz wird meist aus Schweine- oder Gänsefett hergestellt.

Brotsorten

Land des Brots: in Deutschland gibt es rund 300 Brotsorten.

Rezepte
Brotrezepte

Es geht doch nichts über selbst gebackenes Brot! Wir haben die besten Brotrezepte.

Belegte Brötchen

Ob Büffet oder Picknick - belegte Brötchen kommen immer gut an.

Bagel-Rezepte

Leckere Rezept-Ideen für belegte Bagel - die beliebten Brötchen mit Loch.

Sandwich-Rezepte

So ein bunt belegtes Sandwich ist ein echter Leckerbissen. Die besten Rezepte!

Abendbrot

Stullen, Suppen und Salate - tolle Rezepte für das Abendbrot.

Bruschetta

Bruschetta ist ein italienischer Antipasti-Klassiker mit geröstetem Brot.

Burger-Rezept-Ideen

Probieren Sie unsere Burger-Rezept-Ideen für echte Luxus-Brötchen!