• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Backen » Teig

Waffelteig


Frisch gebackene Waffeln duften verführerisch - und der Waffelteig ist schnell gemacht, wenn sich spontan Besuch ankündigt. Für den Waffelteig brauchen Sie außerdem nur wenige Zutaten.
Mehl nach und nach unter den Waffelteig geben, so gibt's keine Klümpchen.
Mehl nach und nach unter den Waffelteig geben, so gibt's keine Klümpchen.
Für jede Waffel 2-3 EL Waffelteig in das Waffeleisen geben.
Für jede Waffel 2-3 EL Waffelteig in das Waffeleisen geben.
Waffeln sind perfekt für ein schnelles Dessert.
Waffeln sind perfekt für ein schnelles Dessert.

Grundrezept für Waffelteig:

  • 125 g + etwas weiche Butter
  • 3 EL Zucker
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 2 1/2 gestrichene TL Backpulver
  • 200 ml Milch

1. Waffelteig zubereiten

Für den Waffelteig Butter und Zucker cremig rühren. Eier nacheinander unter den Waffelteig rühren.

Mehl und Backpulver für den Waffelteig mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Waffelteig rühren.

2. Waffelteig backen

Waffeleisen für den Waffelteig vorheizen und mit etwas weicher Butter fetten. Waffelteig nacheinander zu Waffeln ausbacken.

Dazu für jede Waffel 2-3 EL Waffelteig in die Mitte des Waffeleisens geben. Beim Schließen verteilt sich der Waffelteig dann gleichmäßig auf der gesamten Backfläche.

Tipps für Waffelteig:

  • Waffelteig lässt sich mit weiteren Zutaten wie gemahlenen Nüssen, Haferflocken und Kokosraspeln verfeinern. Statt Milch können Sie für den Waffelteig auch Sahne oder Buttermilch verwenden.
  • Fertig zu Waffeln gebackenen Waffelteig einzeln auf einem Kuchengitter abdämpfen lassen. Nicht übereinanderlegen, da die Waffeln sonst schnell pappig werden. Bis zum Verzehr können Sie zu Waffeln gebackenen Waffelteig im Backofen bei ca. 100 Grad warmhalten.
  • Achten Sie beim Kauf eines neuen Waffeleisens für Waffelteig auf mehrere, regulierbare Heizstufen. Viele Waffeleisen für Waffelteig verfügen auch über eine Signallampe, die erlischt oder aufleuchtet, sobald der Waffelteig durchgebacken ist.
  • Wenn Sie für den Waffelteig ein ganz neues Waffeleisen verwenden, sollten Sie die ersten damit gebackenen Waffeln nicht verzehren, um eventuelle Geschmacksrückstände im Waffelteig zu vermeiden.


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Waffelteig:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

der-duderich
04.08.2011
15:11
Auch toll Waffelteig mit Buttermilch...
Stella73
19.07.2011
15:25
Waffelteig mit ner Prise Zimt - Hammer!
Topfenstrudel74
19.07.2011
15:22
Ich mag Waffelteig mit gehackten Mandeln :-)
Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Backkurse
Gemüsestrudel

Einen Gemüsestrudel mit Lachs ganz einfach selber machen.

Mohntorte

Toll zu Weihnachten: Frosting zaubert eine weiße Schneehaube auf die Mohntorte.

Biscotti

Doppelt gebacken, herrlich knusprig - so gelingen Biscotti mit Aprikosen.

Geburtstagskuchen-Rezept

Ein Geburtstagskuchen-Rezept mit ganz viel Schokolade!

Hefeschnecken-Kuchen

Aus luftigen Hefeschnecken mit Mandelfüllung wird ein köstlicher Kuchen.

Quittenkuchen

Wir verarbeiten aromatisches Saisonobst zu leckerem Quittenkuchen.

Warenkunde
Butter

Alles in Butter: zart-schmelzend und nicht wegzudenken aus der Küche.

Eier

Eier lassen sich vielseitig verwenden und viele Gerichte würden ohne sie nicht gelingen.

Mehl

Für Brot und Brötchen, Kuchen und Torten: Mehl ist einfach unentbehrlich.

Hefe

Hefe ist ein wichtiges Backtriebmittel und macht die Teige besonders locker.

Salz

Salz ist als Gewürz aus unseren Kochtöpfen nicht mehr wegzudenken.

Lexikon
Ausfetten

Ausfetten ist das Ausstreichen von Back- oder Auflaufformen mit weichem Fett oder Öl.

Ausbröseln

Durch das Ausbröseln löst sich der Kuchen nach dem Backen leichter aus der Form.

Rezepte
Muffins

Bunt, bunter, Muffins! Wir haben unsere besten Rezepte für Sie gesammelt.

Brownies

Unsere Brownies zeigen sich hier von ihrer Schokoladenseite. Simply delicious!

Kokoskuchen

Diese köstlichen Kokoskuchen sorgen für geschmackliche Verzückung!

Waffelrezept-Ideen

Sie sind auf der Suche nach einem köstlichen Waffelrezept? Hier sind unsere Ideen!

Minikuchen

Mal fruchtig, schokoladig oder cremig: Minikuchen aus den USA versüßen uns vielseitig den Tag.

Käsekuchen

Der saftige Käsekuchen ist ein Klassiker aus Omas Backstube. Die schönsten Rezepte!

Apfelkuchen

Diese Apfelkuchen sind einfach eine Sünde wert! Gott vergelt's!

Coffeeshop-Cuisine

We love Coffeeshop-Cuisine mit Kaffee, Brownies und Co.

Schokoladentorte

Eine Schokoladentorte ist das krönende Highlight auf jeder Kaffeetafel.

Belegte Brote

Eins mit Schinken, eins mit Ei: Belegte Brote sind die Evergreens unter den Snacks.