Eichblattsalat - nussiger Pflücksalat

Eichblattsalat - nussiger Pflücksalat - eichblattsalat_2
Die Blätter vom Eichblattsalat erinnern an Eichenlaub.

Der Eichblattsalat verdankt seinen Namen seinen aromatischen Blättern, deren Form an Eichenlaub erinnert. Die weichen Blätter vom Eichblattsalat haben knackige, saftige Stiele und schmecken leicht nussig - kräftiger als normaler Kopfsalat.

 

Eichblattsalat - Herkunft:

Eichblattsalat ist eine Neuzüchtung, die auch unter dem Namen "Amerikanischer Pflücksalat" bekannt ist. Ursprünglich stammt Eichblattsalat nämlich aus den USA.

 

Eichblattsalat - Einkauf/Saison:

Eichblattsalat aus dem Freilandanbau hat von Juni bis September Saison. Die zarten Blätter vom Eichblattsalat sind sehr empfindlich. Kaufen Sie Eichblattsalat deshalb möglichst frisch und warten Sie nicht zu lange mit dem Verzehr.

 

Eichblattsalat - Verwendung:

Der leicht nussige, kräftige Geschmack vom Eichblattsalat passt zu intensiven Dressings, Pilzen und Ziegenkäse. Eichblattsalat können Sie gut mit anderen Salatsorten kombinieren.

 

Eichblattsalat - Aufbewahrung:

Der empfindliche Eichblattsalat fällt schnell zusammen und ist deshalb auch im Kühlschrank nur etwa einen Tag haltbar. Wickeln Sie den Eichblattsalat in ein feuchtes Küchentuch, damit der Eichblattsalat frisch bleibt.

 

Eichblattsalat - Ernährung:

Eichblattsalat ist reich an B-Vitaminen, Vitamin C, Provitamin A und Mineralstoffen. Besonders die dunkler gefärbten Blätter vom Eichblattsalat enthalten viele Vitalstoffe.

Kategorie & Tags
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved