Meeresfrüchte - Köstlichkeiten aus dem Meer

Garnelen, Muscheln, Tintenfisch und Co. - die Artenvielfalt von Meeresfrüchten ist groß. Wir haben tolle Rezeptideen, Zubereitungstipps sowie spannende Warenkunde-Informationen zum Thema Meeresfrüchte für Sie zusammengestellt.

So wird's gemacht

Warenkunde

Deko

Mehr zum Thema Meeresfrüchte
 

Meeresfrüchte 

Meeresfrüchte ist ein Sammelbegriff für alle essbaren Meerestiere mit Ausnahme von Fischen. Dazu gehören zum Beispiel Tintenfische, Garnelen, Muscheln und Austern. Und aus denen lassen sich die verschiedensten Gerichte zaubern, ob im Ofen gebacken, in der Pfanne gebraten oder im heißen Wasser gekocht.

Ein Klassiker unter den Meeresfrüchte-Gerichten ist die Paella. Das spanische Pfannengericht besteht aus Reis, Gemüse, verschiedenen Meeresfrüchten und einem Hauch Safran. Im Original-Rezept aus Valencia wird übrigens weder mit Fisch noch mit Meeresfrüchten gekocht. Hier kommt rein, was auf dem Feld zu finden ist: Hähnchen, Bohnen und natürlich Reis.

Meeresfrüchte wie Krabben eignen sich besonders gut für die Zubereitung von Cremesuppen und dem Verfeinern von Salaten. Jakobsmuscheln und Miesmuscheln schmecken pur, mit Käse überbacken oder ganz traditionell mit einer Weißwein-Sahne-Soße übergossen. Tintenfische munden in etwas Öl und Essig eingelegt genauso gut wie als frittierte Tintenfischringe. Die Bandbreite reicht von mediterraner Leichtigkeit bis herzhaftem Soulfood.

Neben den Rezepten haben wir Zubereitungstipps, von Krabben pulen bis Garnelen schälen, sowie spannende Warenkunden zusammengestellt.   
 

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved