Eierlikör selbst gemacht - so gelingt Omas Klassiker

Selbst gemachter Eierlikör
Auf ein Gläschen: Eierlikör schmeckt selbst gemacht am allerbesten, Foto: A_Bruno - Fotolia.com

Besonders zu Ostern und Weihnachten ist der cremige Klassiker beliebt, aber auch an allen anderen Tagen des Jahres schmeckt ein Gläschen Eierlikör ganz köstlich - besonders aus eigener Herstellung. In kleine Fläschen abgefüllt und hübsch verpackt ist er zudem ein tolles Mitbringsel. Eierlikör selbst gemacht - so geht's.

Um Eierlikör selber zu machen benötigst du nur eine Handvoll Zutaten. Wichtig ist, dass du für die Herstellung ausschließlich ganz frische Eier verwendest.

 

Eierlikör selbst gemacht - Zutaten für ca. 1 Liter:

  • 8 frische Eigelb (Gr. M)
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Dose (340 ml) Kondensmilch (7,5 % Fett)
  • 1/4 l weißer Rum
Alle Zutaten über dem heißen Wasserbad aufschlagen
 

Eierlikör selbst gemacht - so geht's Schritt für Schritt:

  1. Für den Eierlikör die Eigelbe und den Vanillezucker in einer Metallschüssel verrühren.
  2. Nach und nach Puderzucker, Kondensmilch und Rum unterrühren.
  3. Die Eierlikör-Masse mit den Schneebesen des Rührgerätes über dem heißen Wasserbad ca. 6 Minuten dickcremig aufschlagen.
  4. Den Eierlikör mit Hilfe eines Trichters in weite Flaschen füllen.

Haltbarkeit: Selbst gemachter Eierlikör hält sich gut verschlossen im Kühlschrank etwa 4 Wochen.

Eierlikör dreimal anders
Eierlikör klassisch, mit Kokos und Schokolade
 

Eierlikör selbst gemacht - 2 köstliche Varianten

Mithilfe von ein paar Extra-Zutaten kannst du Eierlikör geschmacklich köstlich abwandeln.

Kokos-Eierlikör:
Für diese exotische Eierlikör-Variante die Kondensmilch aus dem Grundrezept durch 1 Dose (400 ml) Kokosmilch ersetzen.

Extra-Tipp: Da der Kokos-Eierlikör dickflüssiger ist als das klassische Rezept, solltest du ihn in eine Flasche mit weitem Hals füllen (s. Tipps). Vor dem Servieren kurz in heißes Wasser tauchen oder 1-2 EL Rum bzw. Milch zugeben und kräftig schütteln.

Schoko-Eierlikör:
Für dieses Rezept zunächst Schokosirup aus 200 ml Wasser und 200 g Zucker aufkochen. 80 g Kakao einrühren und ca. 5 Minuten köcheln. Mit je 1 Msp. Kardamom und Zimt würzen und lauwarm abkühlen lassen.

Den Puderzucker vom Grundrezept druch den Schokosirup, die Kondensmilch durch 300 g Schlagsahne ersetzen.

 

Eierlikör selbst gemacht - praktische Tipps

  • Eierlikör wird fester, wenn er längere Zeit steht. Durch Schütteln der Flasche wird er wieder flüssig und lässt sich gut in Gläser gießen.
  • Eierlikör lässt sich am besten in Flaschen mit weiter Öffnung füllen. Dafür einfach die Glasflaschen von Milch, Sahne oder Dessertsoßen auf.
  • Aus dem Eiweiß, das beim Eier trennen übrig bleibt, kannst du Kuchen mit Baiserhaube oder Makronen backen. Eiweiß lässt sich zudem gut einfrieren.

 

Video-Tipp

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved