Tortenboden ohne Backen - das wird knusprig!

Tortenboden ohne Backen
"Süße Krümel" sind für einen knusprigen Tortenboden ohne Backen entscheidend

Die Basis für American Cheesecake, Philadelphiatorte und Co. ist meist ein Tortenboden ohne Backen aus Kekskrümeln und geschmolzener Butter oder Schokolade. Mit unserer Anleitung und praktischen Tipps wird er ganz besonders knusprig!

 

Crunchy Basis für Tortenboden ohne Backen

Knusprig, krümelig und so einfach: Bröselböden sind eine vielseitige Basis für Torten und Kuchen. Als Grundzutat eignen sich alle Arten von Keksen, die du als Krümel zusammen mit einer "bindenden" Zutat wie Butter oder Schokolade als Boden verwenden kannst. Auf den Krümelboden kommt dann ein Topping deiner Wahl, zum Beispiel eine Frischkäsecreme à la Philadelphia-Torte oder Cheesecake.

 

Knusprige Zutaten für einen Tortenboden ohne Backen

Auswahl Kekssorten
Cantucchini, Löffelbiskuit, oder doch ein ganz anderer Keks? Die Auswahl ist riesig
  • Butterkekse: Der Keks-Klassiker ist relativ neutral im Geschmack und passt daher zu vielen Arten von Torten.
  • Cantuccini: Die knackigen Mandelkekse verleihen Tortenböden extra Biss. Zum Zerbröseln der relativ harten Cantuccini eignet sich am besten ein Universalzerkleinerer.
  • Cornflakes: Die Maisflocken sind zuckerfrei und knusprig ideal als Unterlage für luftige Tortencremes. Auch als Deko sind sie eine hübsche Idee für die fertige Torte.
  • Löffelbiskuits: Das längliche Gebäck lässt sich sehr fein zerbröseln. Da Löffelbiskuits sehr süß sind, zum Beispiel eine Hälfte nach Belieben durch Butterkekse, Zwieback oder Cornflakes ersetzen.
  • Schokopuffreis: Die süßen Quadrate bilden eine schokoladig-luftige Basis für Kaffee- oder Kirschcremes. Den zerkleinerten Puffreis anschließend mit flüssiger Schokolade mischen, Butter ist hier nicht geeignet.
  • Amarettini: Die luftigen italienischen Kekse geben dem Tortenboden ein feines Marzipanaroma. Lecker für Beerenkuchen oder Torten mit Kaffeecreme, denn da kommt der tolle Amarettini-Geschmack perfekt zur Geltung.

Ebenfalls gut geeignet für einen Tortenboden ohne Backen sind Zwieback, trockene Kuchenreste oder Mürbeteig-Kekse. Für die Weihnachtsbäckerei ist Spekulatius eine gute Wahl.

 

Tortenboden ohne Backen - die Zutaten für eine Springform (Ø 26 cm):

200 g Kekskrümel nach Wahl, 75 g geschmolzene Butter bzw. 100 g geschmolzene Schokolade

 

Tortenboden ohne Backen - Schritt 1:

Kekse zerbröseln
Nudelholz und Gefrierbeutel - wichtige Utensilien zum Kekse zerbröseln

Für den Tortenboden ohne Backen Kekse nach Wahl in einen ausreichend großen Gefrierbeutel geben und mit einer Teigrolle so lange darüber rollen, bis alle Kekse zerbröselt sind. Wer kein Nudelholz zur Hand hat, kann Löffelbiskuits und Co. beispielsweise auch mithilfe einen kleinen Topfes zerkleinern.

 

Tortenboden ohne Backen - Schritt 2:

Butter zu den Keksbröseln geben
Die Butter sorgt für Halt im Tortenboden

Die Keksbrösel in eine Schüssel geben und gut mit der geschmolzenen Butter oder Schokolade vermengen. Sie gewährleisten, dass der Tortenboden nach dem Kühlen gut zusammenhält und sorgen zusätzlich für Geschmack.

 

Tortenboden ohne Backen - Schritt 3:

Keksbrösel in Form geben
Ist die Form mit Backpapier ausgelegt, lässt sich der fertige Boden später leichter entnehmen

Die vorbereitete Keksbrösel-Butter-Mischung für den Tortenboden ohne Backen in eine mit neutralem Öl ausgefettete Springform geben, gleichmäßig verteilen und mit den Händen oder einem geölten Löffel fest zu einem flachen Boden drücken. Den Tortenboden anschließend ca. 45 Minuten kalt stellen.

 

Köstliche Rezeptideen mit einem Tortenboden ohne Backen als knusprige Basis:

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Spiralschneider
 
Preis: EUR 7,49 Prime-Versand
Avocadoschneider
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Smoothie Mini Mixer
UVP: EUR 59,99
Preis: EUR 29,90
Sie sparen: 30,09 EUR (50%)
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved