Reiskocher - Endlich perfekt zubereitet

Reiskocher
Mit einem Reiskocher zum perfekten Reis, Foto: iStock

Leicht körnig, aber nicht zu hart: Als echter Reis-Fan solltest du dir einen Reiskocher kaufen. Diese Tipps helfen, das optimale Gerät zu finden.

 

Reiskocher: Die Fakten

Selbst für erfahrene Köche ist Reis eine Herausforderung. Weltweit gibt es schließlich über 4000 Sorten, die jeweils eine andere Zubereitung und Garzeit voraussetzen. Wenn es um die perfekte Konsistenz geht, kann der Kochtopf nicht immer mithalten. Und so wird der Reiskocher zum Must-have unter den Küchengeräten. Wir zeigen dir, worauf du beim Kauf achten solltest.

Reiskocher: So funktioniert’s

Die Handhabung des Reiskochers funktioniert bei allen Modellen nach einem einfachen Prinzip. Nachdem das Produkt und eine vorgegebene Menge Wasser in den Innentopf gefüllt wurden, startet der Garprozess mit dem Einschalten. Die Wassertemperatur wird sehr schnell auf 100 Grad erhöht, der Reis saugt Wasser und quillt auf.

Der perfekte Garpunkt ist erreicht, sobald das Wasser komplett aufgenommen wurde. Je nach Sorte dauert dies 10 bis 20 Minuten. Daher ist es so wichtig, das vorgegebene Reis-Wasser-Verhältnis exakt einzuhalten. Ist das Wasser absorbiert, erhöht sich die Temperatur im Inneren und das Gerät schaltet sich automatisch ab.

Reiskocher: Vor- und Nachteile

+ Nie wieder angebrannte Kochtopfböden! Die Antihaftbeschichtung und die automatische Abschaltfunktion garantieren, dass nichts anbrennt

+ Der Kocher lässt sich ganz einfach mit einem feuchten Schwamm reinigen. Große Geschirrspül-Aktionen gehören der Vergangenheit an

+ Entspannung in der Küche: Der Reiskocher muss nicht fortlaufend beaufsichtigt oder umgerührt werden – alles läuft automatisch

+ Ist der Garvorgang abgeschlossen, schalten sich viele Geräte von allein ab – und schalten meist um in einen Warmhaltemodus

+ Der Reis kann für mehrere Stunden warm gehalten werden, ohne pappig zu werden

+ Gut für die Umwelt: Ein Reiskocher ist energiesparender als ein Topf

+ Bei richtigem Wasser-Reis-Verhältnis ist das Kochergebnis immer perfekt

– Das Gerät benötigt zusätzlichen Platz in der Küche

– Bei einzelnen Reissorten ist der Geschmacksunterschied zum Kochtopf nur gering

Reiskocher kaufen: Darauf kommt es an

Du kannst schon zum Discounterpreis einen Reiskocher kaufen. Ob du dich für ein günstiges Modell oder ein Luxusgerät entscheidest, hängt von deinen Ansprüchen ab. Frag dich, wie oft und vor allem wie viel du damit kochst – es gibt verschiedene Größen und Leistungsstärken.

Willst du „nur“ Reis garen oder legst du Wert auf Spielereien? Die Geräte unterscheiden sich nämlich auch in ihrer Ausstattung. Manche erkennen die verschiedenen Sorten, andere können bestimmte Nährstoffe im Produkt aktivieren. Einige Modelle können sogar Eintöpfe und Fleisch kochen oder kleine Kuchen backen, die meisten zaubern auch luftigen Couscous, Bulgur oder andere Kochgetreidesorten. Persische Kocher verfeinern das Korn mit einer goldig-braunen Außenkruste. Gängig ist mittlerweile ein abnehmbarer Einsatz, mit dem du gleichzeitig gesundes Gemüse dünsten kannst.

 

Reiskocher-Test: Das sagen die Nutzer

Reishunger Reiskocher: Der Testsieger

• Wasser-Fassungsvermögen: 1 Liter
• 500 Watt
• Gewicht: 1,8 Kilo
• Fassungsvermögen: 1,2 Liter
• In den Farben Weiß und Lila erhältlich
• Warmhaltefunktion bis zu 8 Stunden
• Inklusive Dampfgaraufsatz, Reiskocher-Löffel und Messbecher
• Innentopf ist doppelt-antihaftbeschichtet

Dieses Produkt wurde von „VerbraucherWelt“ mit der Note „Sehr gut“ (1,5) bewertet. Der Reishunger Reiskocher eignet sich für geschälten und Vollkornreis und punktet mit einfacher Bedienung und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Reis lässt sich bis zu acht Stunden warm halten. Ein Kritikpunkt: Der beschichtete Behälter ist nicht fest im Gerät verankert – das erschwert das Herauslöffeln.

 

Arendo Reiskocher: Einer für alle Fälle

• 540 Watt
• Fassungsvermögen: 1,4 Liter
• Gewicht: 2,3 Kilo
• Überhitzungsschutz und Thermosicherung
• Nur in der Farbe Schwarz erhältlich
• Inklusive Dampfgaraufsatz, Pfannenwender, Kochbehälter und Messbecher

Der Arendo Reiskocher schafft für jede Sorte die perfekte Konsistenz – ob Basmati-, Langkorn- oder Sushireis. Davon schwärmen jedenfalls zufriedene Reiskocher-Käufer nach dem Test. Auch die Antihaftbeschichtung erfüllt ihren Zweck – nach dem Garen lassen sich Reste ohne Probleme mit einem feuchten Tuch wegwischen. Allerdings verfügt auch dieses Gerät nicht über einen Stromschalter. Für Single-Haushalte eignet sich ein kleineres Gerät – die Markierungen der Füllmenge des Arendo-Kochers fangen erst bei drei Cups an.

 

Russell Hobbs 19750-56 Cook@Home Reiskocher: Für die ganze Familie

• 700 Watt
• Fassungsvermögen: 1,8 Liter
• Gewicht: 1 Kilo
• Herausnehmbarer Gartopf
• 2 Jahre Herstellergarantie
• Inklusive Dampfkorb für das Garen von Gemüse und Fleisch, Reislöffel und Messbecher
• Aus Edelstahl

Der Russell Hobbs 19750-56 Cook@Home Reiskocher ist die richtige Wahl, wenn du eine ganze Familie versorgen willst. Mit einem Fassungsvermögen von 1,8 Litern können bis zu zehn Portionen gekocht werden. Dank des Glasdeckels können neugierige Köche sogar den Garvorgang verfolgen. Grundsätzlich zeigen sich die Kunden nach dem Reiskocher-Test zufrieden und loben die Konsistenz der Reiskörner. Einige bemängeln allerdings die schnelle Abnutzung.

 

Aicok 7: Ein Kocher, 7 Funktionen

• 1000 Watt
• Fassungsvermögen: 6 Liter
• Gewicht: 4,2 Kilo
• 7 verschiedene Garfunktionen
• 3 verschiedene Druckeinstellungen
• 24-Stunden-Zeitschaltuhr
• 2 Jahre Herstellergarantie
• 9 Sicherheitsmechanismen

Der multifunktionale Vollprofi: Der Aicok 7 ist Reiskocher, Schnellkochtopf, Dampfgarer, Schongarer, Breikocher, Wärmer und Schmortopf in einem. Fast alle Kunden loben die perfekte Zubereitung der Speisen und die hohe Qualität. Ein Problem mancher Kunden: Die vielen Funktionsweisen versteht nicht jeder auf Anhieb.

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved