close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Spargel kochen - so geht's richtig!

Vom Schälen über die richtige Kochzeit bis hin zur Garprobe: Wir erklären Schritt für Schritt wie du weißen Spargel kochen musst, damit er richtig lecker wird. So einfach gelingt die Zubereitung!

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Spargel kochen
Etwas Zucker mildert beim Spargel kochen eventuell vorhandene Bitterstoffe, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Spargel kochen - Zutaten und Zubereitung
  2. Spargel im eigenen Sud kochen
  3. Wie lange muss Spargel kochen?
  4. Praktisches Zubehör zum Spargel kochen
  5. Die besten Garmethoden auf einem Blick
  6. Beliebte Spargel-Rezepte zum Nachkochen

Spargel solltest du immer möglichst frisch zubereiten, sonst verliert er schnell Aroma und Feuchtigkeit. Wird er nicht sofort verwendet, kannst du Spargel bis zum Kochen in ein feuchtes Handtuch gerollt im Kühlschrank aufbewahren. So bleibt er länger frisch. 

 

Spargel kochen - Zutaten und Zubereitung

Für 4 Personen:

So geht's Schritt für Schritt:

  1. Spargel waschen und großzügig schälen. Dafür die Stange unter dem Kopf festhalten und den Spar- oder Spargelschäler* mit sanftem Druck von oben nach unten ziehen. Zum Schluss die holzigen Enden abschneiden. 
  2. Salz, Zucker und Butter in einen großen Topf mit reichlich Wasser geben. Die Stangen sollen vollständig mit Wasser bedeckt sein. Wasser zum Kochen bringen, Spargel hineinlegen, kurz aufkochen lassen und die Hitze anschließend reduzieren. Bei schwacher Hitze je nach Dicke der Stangen 12-15 Minuten ziehen lassen.
  3. Gegarten Spargel aus dem Topf heben, abtropfen lassen und servieren. Dazu schmeckt selbst gemachte Sauce hollandaise.

Extra-Tipp: Einige Spritzer Zitronensaft im Kochwasser sorgen dafür, dass der Spargel beim Kochen seine weiße Farbe behält.

 

Spargel im eigenen Sud kochen

 

Besonders aromatisch wird Spargel, wenn man ihn in Spargelsud gar ziehen lässt. Dafür die beim Schälen anfallenden Spargelschalen und -enden mit 2-3 Scheiben einer Bio-Zitrone in einen Topf geben, mit ca. 2 l Wasser bedecken, mit je 1 TL Zucker und Salz würzen. Aufkochen, Spargel hineingeben und bei schwacher Hitze 12-15 Minuten ziehen lassen.

Außer zum Spargel kochen kannst du den Sud auch für die Zubereitung einer köstlichen Spargelsuppe verwenden oder ihn mit Mehlbutter andicken und als Soße zum Spargel servieren.

 

Wie lange muss Spargel kochen?

Nachdem der geschälte Spargel ins kochende Wasser gegeben wurde, braucht er bei schwacher Hitze 12-15 Minuten, um gar zu ziehen. Als Garprobe mit einem Küchenmesser in das Ende einer Spargelstange stechen. Wenn sie an der dicksten Stelle weich ist, aber noch etwas Widerstand bietet, ist sie gar.

Die richtige Spargel-Kochzeit für alle Garmethoden im Überblick >>

 

Praktisches Zubehör zum Spargel kochen

Alternativ zu einem herkömmlichen Kochtopf kannst du Spargel in einem speziellen Spargeltopf kochen. Der Locheinsatz erleichtert das Herausheben und Abtropfen der zarten Stangen. Einen gut bewerteten Spargeltopf findest du hier.*

Du kannst Spargel auch mit Küchengarn zu Portionen à 7-8 Stangen binden. So kannst du die Stangen später leichter aus dem Topf heben. Küchengarn kannst du bequem bei Amazon bestellen.*

 

Die besten Garmethoden auf einem Blick

 

Beliebte Spargel-Rezepte zum Nachkochen

*Affiliate-Link

Mehr zum Thema Spargel

Kategorie & Tags
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved