Goldene Milch - der neue Super-Drink

Goldene Milch im Glas
Markenzeichen der Goldenen Milch: ihr intensives Gold-Gelb, Foto: toyechkina / fotolia

Ob auf Food-Blogs, Instagram oder Pinterest: Goldene Milch ist derzeit überall. Und spätestens, wenn ein Getränk es schafft, dem morgendlichen Kaffee ernste Konkurrenz zu machen ist klar, das es mehr als ein It-Drink ist. Goldene Milch soll gesund sein, die Sinne beleben und generell dem Körper einfach gut tun. Klingt vielversprechend! Grund genug, uns den gelben Trend-Trunk mal näher anzuschauen...

 

Was ist Goldene Milch?

Goldene Milch ist ein Getränk aus der ayurvedischen Küche. Es ist eigentlich nur Milch, in die Kurkuma in Pasten-oder Pulverform untergerührt wird. Natürlich wird sie noch geschmacklich ein bisschen verfeinert. Doch durch Kurkuma bekommt die Milch ihre gelblich-goldene Farbe, woher sie auch ihren Namen hat.

 

Warum ist Goldene Milch gesund?

Das liegt vor allem am Wundergewürz Kurkuma. Laut einer Studie der University of Michigan soll dessen Pflanzenstoff Curcumin die Zellmembranen im Körper festigen und die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten verbessern. Außerdem wird dem Gewürz nachgesagt, die Verdauung zu fördern und Magenbeschwerden zu lindern. Glaubt man den Ayurvedischen Lehren, ist Kurkuma zudem eine richtige Detox-Kur für den Körper und soll sogar das Hautbild verbessern.

 

Wie wird’s gemacht?

Am besten eignet sich Kurkuma-Paste als Zugabe zur Milch, da sich das Pulver ein bisschen schwerer in Flüssigkeiten auflöst. So oder so ist die Herstellung total easy – perfekt für einen tollen Frühstücksdrink oder als Kaffee-Alternative am Nachmittag.

1 EL Kurkuma-Pulver in einem Topf mit 120 ml Wasser verrühren und erhitzen. Ein circa daumengroßes Stückchen Ingwer schälen und in den Topf dazu reiben. Wenn Sie es nicht so scharf mögen, können Sie weniger nehmen. Solange köcheln lassen, bis sich aus der Flüssigkeit eine Paste gebunden hat – gelegentliches Umrühren nicht vergessen, sonst brennt’s an. Danach 1 EL Paste in circa 350 ml Milch unterrühren. Sie können hier Kuhmilch oder eine Pflanzenmilch verwenden. Sie sind Goldene-Milch-Neuling? Dann erstmal weniger in die Milch geben, sonst ist der Geschmack schnell zu intensiv.

Die Milch-Pasten-Mischung in einem Topf erhitzen, dabei immer wieder mit einem Schneebesen umrühren, damit es nicht klumpt. 1 EL Honig oder Agavendicksaft, ein wenig Zimt und eine große Prise Pfeffer unterrühren. Noch circa 2-3 Minuten köcheln lassen. Sie können auch etwas Kokosöl unterrühren, wenn Sie das mögen. In eine Tasse geben und warm genießen. Tipp: Für den Sommer können Sie die Goldene Milch auch abkühlen lassen und mit Eiswürfeln kalt trinken.

Text: Jannah Fischer

 

Noch mehr leckere Milch-Drinks 

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Spiralschneider
UVP: EUR 8,99
Preis: EUR 5,99 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (33%)
Grillschürze
UVP: EUR 13,90
Preis: EUR 9,91 Prime-Versand
Sie sparen: 3,99 EUR (29%)
Avocadoschneider
UVP: EUR 10,99
Preis: EUR 6,84 Prime-Versand
Sie sparen: 4,15 EUR (38%)
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved