Scones - 9 köstliche Ideen für die Teatime

 

Scones

Sie sind der englische Gebäck-Klassiker par excellence: Scones! Eine Teatime ohne sie ist im Vereinigten Königreich einfach undenkbar. Traditionell genießen die Briten ihre Scones mit Clotted Cream, einer Art dickem Rahm, und Erdbeermarmelade. Die Teiglinge schmecken aber auch warm und nur mit Butter bestrichen. Sie können außerdem süß oder herzhaft zubereitet werden.

 

Scones selber backen

Üblicherweise bestehen Scones aus Mehl, Backpulver, Zucker,  Butter und  Milch. Früher wurden sie in der Pfanne zubereitet und erinnerten optisch an Pfannkuchen. Doch das war vor der Erfindung des Backpulvers. Heute werden sie im Ofen gebacken. Dort kommen sie klein, rund, auch mal zum Dreieck oder Herz geformt heraus.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie in unserer Backschule. Der besondere Dreh bei diesem Rezept: Die Scones sind in Herzchenform und werden mit Quarkcreme und Beerenkonfitüre serviert – eine schöne Idee zum Muttertag oder Valentinstag.

 

In glutenfrei und vegan

Weizenmehl ist zwar traditioneller Bestandteil von Scones. Es ist aber kein Muss! Auch Menschen mit Glutenunverträglichkeit können das englische Teegebäck mit gutem Bauchgefühl essen. Im Handel finden sich viele Alternativprodukte wie glutenfreie Backmischungen. 

… und in vegan können Scones natürlich auch zubereitet werden. Allerdings muss dafür mehr ersetzt werden, als nur eine Zutat. So sind Butter und Milch tabu. Die Butter kann zum Beispiel gegen pflanzliche Margarine eingetauscht werden, die Kuhmilch gegen Alternativprodukte aus Soja, Hafer, Reis oder Mandeln. Noch mehr nützliche Tipps zum veganen Backen haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

 

Und was schmeckt auf Scones?

Die meisten Scones-Fans schwören auf Clotted Cream. Sie besteht zu 100 Prozent aus Schlagsahne und ist somit nicht gerade fettarm, aber umso cremiger. Die Herstellung ist zeitintensiv und aufwendig. Einfacher ist es, die fertige Creme im Handel zu kaufen. Die besten Orte sind Feinkostläden sowie Supermärkte mit einem breiten Angebot an internationalen Spezialitäten. Dazu passen selbst gemachte Fruchtaufstriche, Konfitüren und Gelees aus Sommerobst.

Fast genauso beliebt wie Clotted Cream ist Lemon Curd, eine feine Zitronencreme, die hauptsächlich aus Zitrone, Zucker und Eigelb besteht. Sie ist in gerade einmal 15 Minuten fertig gerührt. Das Rezept dafür finden Sie hier. Wer Scones lieber herzhaft mag, sollte sie mit frischem Schinken, Cheddar oder Blauschimmelkäse belegen. Sie bilden einen leckeren Kontrast zum eher süßlichen Gebäck.

In welcher Variante auch immer, wir sind stets very amused, wenn wir Scones genießen dürfen. Geht es Ihnen auch so? Dann klicken Sie durch unsere Rezeptsammlung!

Wie gefallen Ihnen unsere Rezepte für Scones? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter unseren Galerien und Rezepten.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

Kategorie & Tags
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved