Nussknacker - Unsere Favoriten zum Nüsse knacken

Stephanie Meyer

Nussknacker dürfen in keinem guten Haushalt fehlen.  Doch welcher Nussknacker knackt auch die härteste Nuss und sieht gleichzeitig noch dekorativ und stylish aus?

Die schönsten Nussknacker für die Weihnachtszeit
Frische Nüsse sind gesunde Knabbereien, die nicht nur zur Weihnachtszeit dazu gehören, Foto: iStock
 

Das Wichtigste in Kürze

1. Nüsse verfeinern unsere selbst gebackenen Kekse, Kuchen und herzhafte Gerichte und schmecken uns frisch geknackt einfach am allerbesten
2. Auch als Snack sind Nüsse besonders vitaminreich und einfach viel aromatischer
3. Ein funktioneller aber trotzdem stylisher Nussknacker macht sich zudem als Dekoration sehr gut - vor allem im Winter

 

Die schönsten Nussknacker im Check

Für Fans des klassischen Hebelmanns: Seiffener Volkskunst Nussknacker

Traditioneller geht es kaum - ein handbemalter und von handgefertigter Husar mit Hut und Uniform aus dem Erzgebirge knackt unsere Nüsse und sorgt für stimmungsvolle Dekoration in unserem Haus zur Weihnachtszeit. Ihr fragt euch sicherlich, ob die Investition von knapp 70 Euro auch lohnt? Tut es: Zum einen ist dieser Hebelmann aus echten Hölzern gefertigt und von bester Qualität und zum anderen kann er  - im Gegensatz zu seinen günstigeren Kollegen aus Pappe oder Billighölzern - wirklich exzellent Nüsse knacken.

Eine begeisterte Kundin schreibt über ihn auf Amazon: "Diesen Nussknacker sollte jeder an Weihnachten auf dem Tisch stehen haben. Die hochwertige Verarbeitung zeugt von echter Seiffener Volkskunst. Die Farben leuchten und der Lack verträgt auch mal den feuchten Lappen."

Zeitloser Nussknacker von Silit

Dieser edle Nussknacker der Marke Silit macht doppelt Freude: Seine exzellenten Hebelkraft ist einfach genial und knackt - dank seiner zwei verschiedenen großen Aussparungen- spielend auch die härteste Nuss. Und sein zeitloses und schlichtes Design macht diesen Nussknacker zum chicen Deko-Objekt, das wir nur zu gerne auf unserem Wohnzimmertisch präsentieren. An der gerillten Innenseite bleiben die Nüsse fest haften und Ihr knackt damit super easy auch große Nusssorten wie Walnüsse oder Paranüsse.

In einer Amazon-Rezension heißt es:"Der Nussknacker sieht sehr gut aus, ist leichtgängig und schön stabil. Hatte bei dem Preis mit etwas leichteren Material gerechnet doch dieser ist schön robust. Durch die Beschichtung an den Griffen liegt er sehr gut in der Hand. Ich würde ihn wieder kaufen."

Ohne Kraftaufwand zum Kern: Nussknacker von Drosselmeyer

Wer einen stylishen Nussknacker sucht, der mit minimalem Kraftaufwand bestens funktioniert, findet garantiert an dem Modell von Drosselmeyer seinen Gefallen. Dieses Haushaltstool bedient ihr mit nur einer Hand und knackt damit einfach allesVon kleinen Haselnüssen, über Walnüsse bis hin zu großen Paranüssen, dieser Nussknacker knackt einfach alle Sorten super easy. Und wenn Ihr euch jetzt fragt, ob sich der Preis von circa 35 Euro auch wirklich lohnt, dann gibt es noch ein super Argument, warum dieser Nussknacker einfach einer der allerbesten ist: Er sammelt die Nussschalen in seinem Inneren und ihr müsst euch nicht über Brösel auf eurem Esstisch ärgern.

Eine begeisterte Dame schreibt über ihren Kauf des Drosselmeyers bei Amazon: "Endlich mal ein brauchbarer Nussknacker! Bisher hatte ich, als ältere Frau, mit anderen Modellen immer Schmerzen im Daumengelenk, und die großen Walnüsse bekam ich überhaupt nicht auf. Mit dem sehr stabilen Nussknacker von Drosselmeyer ist das nun anders: Sogar die großen Walnüsse von 3 cm Durchmesser und harter Schale lassen sich gut mit relativ wenig Kraftaufwand knacken!"

Nussknacker ohne Schnickschnack von Monopol

Volle Funktion zu einem fairen Preis. Der Nussknacker der Marke Westmark ist hochwertig verarbeitet und knackt die härteste Nuss spielend leicht. Gerillte Innenseiten verhindern ein Abrutschen der Nüsse und die Holzgriffe lassen sich sehr angenehm umfassen. Dieser Nussknacker lässt sich in jeder Schublade leicht verstauen und ist definitiv eine Anschaffung fürs Leben.

Ein Käufer berichtet: "Einfach ein Nussknacker, einer der gut ausschaut, gut in der Hand liegt, etwas schwerer und auch etwas schwergängiger als das meiste oft 'Billiggelump', das man in der Regel angeboten bekommt - der wird Jahre überdauern ohne Ermüdungserscheinungen."

Für Retroliebhaber: Nusszange von Rosenstein & Söhne

Ihr mögt es gerne etwas aufälliger? Oder sucht noch nach einem ausgefallenen Geschenk zu Weihnachten? Dann gefällt euch sicherlich diese edle Nusszange. Ohne Zweifel ist sie der Hingucker in eurer Küche und knackt auch noch hervorragend alle Nusssorten, die ihr so gerne mögt. 

"Dies ist der beste Nussknacker, den ich jemals hatte, weil man federleicht das Knacken schafft, und die Nuss ganz bleibt", schreibt ein Käufer, und hat noch einen Tipp: "Mit etwas Übung weiß man, wie hoch die Hebelstellung sein muß, um wenig Kraft anzuwenden. Um das Springen der Nußschalen einzudämmen, empfehle ich allen Nutzern das Teil in eine rechteckige, größere Obst- oder Hähnchen-Verpackung zu stellen."

Niedlicher Nussknacker von Hofmeister, den auch Kinder gerne mögen

Aus heimischem Buchenholz gefertigt, ist diese niedliche Nussschraube insbesondere für Kinder eine schön Anschaffung in der Weihnachtszeit. Ideal lassen sich damit beispielsweise Walnüsse aufbohren. Das Gute: Die Nussschalen fliegen hier nicht unkontrolliert durch die Gegend - eine saubere Angelegenheit. Für kleines Geld ein süßes Mitbringsel nicht nur für Kinder zur Weihnachtszeit und ein funktinoneller und praktischer Nussknacker. Den Nussknacker gibt es entweder in braun oder in einem süßen Fliegenpilz-Design.

In einer Rezension heißt es: "Wir wollten einen Nussknacker aus Holz, der schön aussieht und auch gut funktioniert. Wir haben den Nussknacker jetzt zwei Winter genutzt und sind sehr zufrieden. Er eignet sich allerdings nur für Walnüsse. Schon bei Haselnüssen merkt man, wie das Holzgewinde nachgibt. An was härteres ist also nicht zu denken."

Zwei in einem: Nussknacker von Tomorrow's Kitchen

Ihr seit schon lange auf der Suche nach einer dekorativen Schale für eure Nüsse? Dann mögt ihr vielleicht dieses Modell, das Schale und Nussknacker in Einem kombiniert. Der Nussknacker lässt sich leicht bedienen, knackt eure Nüsse mit minimalen Kraftaufwand und sieht als Schale für Nüsse zur Weihnachtszeit auch noch sehr dekorativ aus. 

In einer Bewertung heißt es: "Funktioniert einwandfrei, ohne dass man sich die Finger quetscht wie bei vielen anderen Geräten. Sehr praktisch, da man den Teller mit Nüssen füllen kann. Modernes schönes Design für den Gästetisch."

Für Macadamianussliebhaber: crack-a-mac Nussknacker

Wer gerne frische Macadamianüsse genießt, wird diesen Nussknacker haben müssen. Diese Schraubzwinge eignet sich perfekt zum Öffnen der nährstoffreichen australischen Nuss und sieht obedrein auch noch niedlich aus.

Ein überzeugter Kunde schreibt darüber auf Amazon: "Das Teil funktioniert und Macadamias schmecken wie alle Nüsse besser, wenn sie frisch sind - besonders mit Salz! Durch das Auf- und Zudrehen dauert das Knacken eine kleine Weile, etwas länger als bei "normalen" Nussknackern, dafür habe ich bisher jede Macadamia geknackt bekommen.​"

Für Designfreaks: Robert Welch Hobart-Nussknacker

Dieser Kult-Nussknacker wurde 1964 von Robert Welch entworfen und ist aus stabilem schwarzem Gusseisen. Ein zuverlässiger Nussknacker, der alle Nüsse sauber und mit wenig Kraftaufwand öffnet. Für Liebhaber von Designobjekten ist dieser Nussknacker ein Musthave!

Bei Amazon wurde der Klassiker mit sehr guten 4,6 von 5 Sternen bewertet. "Ist etwas klobig, knackt aber härteste Nüsse", schreibt ein Käufer, und weiter heißt es: "Nachdem mein alter Zangennußknacker schlicht abgebrochen ist, habe ich mich beim Nachfolger von den Erfahrungen bei den Kundenbewertungen leiten lassen und bin auf dieses Modell gestoßen. Tatsächlich eine gute Wahl."

Das Crokodil 

Wir lieben Cracky - das Crokodil knackt mit seinen spitzen Zähnen mühelos unsere Nüsse und wir freuen uns an dem originellen Design, das ganz sicher bei Kindern wie Erwachsenen gleichermaßen gut ankommt. Mit nur einer Hand öffnet ihr ruckzuck auch die härtesten Nüsse.

Ein begeisterter Kunde beschreibt Cracky auf Amazon so: "Dieser Nussknacker arbeitet anders als die normalen, die man gewohnt ist. Es kommt eher darauf an, wie man die Nuss ins Maul legt. Nach kurzem Testen hat man das jedoch schnell raus und dann funktioniert der Knacker super. Man muss deutlich weniger Kraft aufwenden als bei herkömmlichen Knackern."

 

Fazit: Welcher Nussknacker ist der richtige für mich?

Im Grunde genommen gibt es zwei unterschiedliche Vorgehensweisen, um Nüsse zu knacken: Drücken oder Drehen. Während beim Drücken, zum Beispiel bei Hebelknackern, du deine eigene Kraft in den Händen nutzen musst, knackst du beim Drehen die Nüsse beispielsweise über eine Spindel. Das sorgt für eine geringere Verletzungsgefahr und dafür, dass der Knacker auch für Kinder geeignet ist.  Dafür dauert das Knacken hier länger und sie sind nicht für kleinere und harte Nüsse geeignet.

Beim Kauf solltest du jedoch nicht nur auf die Handhabung, sondern auch auf das Material, das Design und den Preis achten. So sind Edelstahl-Nussknacker besonders langlebig und stabil, Holz dagegen hat einen ganz besonderen Charme. Knacker aus Kunststoff dagegen sind besonders pflegeleicht.

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved