Kochschule - Suppen und Soßen kochen

Eine selbst gemachte, gute Suppe wärmt Leib und Seele. Ob mit Fleisch, Fisch oder Gemüse - damit die Suppen gelingen, zeigen wir Ihnen das Suppe Kochen hier Schritt für Schritt. Plus: Kochkurse und Handgriffe für Eintöpfe, Soßen und Dips.

Mehlbutter zubereiten

Mehlbutter selber machen - so geht's

Um Soßen und Suppen zu binden, ist Mehlbutter die richtige Wahl. Die sogenannte Beurre manié ist schnell gemacht und lässt sich hervorragend für den Vorrat zubereiten.Was ist eigentlich Mehlbutter?Wie der Name verrät, ist Mehlbutter eine Mischung aus Mehl und Butter, die zu gleichen Teilen gründlich miteinander verknetet werden. Dabei werden die Mehlpartikel vom Fett umschlossen und so voneinander getrennt. Beim Einrühren in die heiße Flüssigkeit schmilzt die Butter, die Stärke des Mehl geht nach und nach in die Flüssigkeit und bindet diese. Das Fett verhindert die Klümpchenbildung.Gut zu wissen: 50 g Mehlbutter reichen aus, um 500 ml Flüssigkeit zu binden.Wie macht man Mehlbutter?Mehl  und weiche Butter im Mengenverhältnis 1:1 in einen tiefen Teller geben und mithilfe einer Gabel gründlich verkneten.Die entstandene Masse zu einer kleinen Rolle formen, in Frischhaltefolie verpacken und bis zur Verwendung mindestens 30 Minuten kühlen.Bei Bedarf eine Scheibe von der kalten Mehlbutter abschneiden, in die heiße Flüssigkeit rühren und aufkochen.Haltbarkeit: Im Kühlschrank hält sich Mehlbutter gut verpackt etwas zwei Wochen.Mehlbutter zu Kugeln geformt einfrieren und portionsweise entnehmenMehlbutter einfrierenLänger haltbar ist Mehlbutter, wenn man sie einfriert. Dafür 250 g weiche Butter zu gleichen Teilen gründlich mit Mehl verkneten.  Die Masse zu Kugeln formen, in einen wiederverschließbaren Gefrierbeutel oder eine Kunststoffdose geben und einfrieren. Die Mehlbutter-Kugeln bei Bedarf entnehmen und gefroren in die heiße Flüssigkeit rühren.Haltbarkeit: Im Tiefkühlfach ist Mehlbutter etwas 3 Monate haltbar.[inlineteaser:59671:teaser_head_content]Während Mehlbutter gekühlt verarbeitet wird, erhitzt man Butter und Mehl für diese Art der Bindung zunächst:[inlineteaser:51090:teaser_m2col_content][inlineteaser:68423:teaser_head_content] 

So wird's gemacht

Video-Kochkurse

 

Suppe kochen

Suppen sind in vielen Ländern Nationalgerichte: Minestrone-Suppe kochen ItalienerBouillabaisse-Suppe kochen FranzosenKokonuss-Suppe kochen Thailänder. Die Basis für leckere Suppen ist eine gute Brühe - fürs Suppe Kochen am besten eine selbst gemachte. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Brühe aus GemüseFisch und Fleisch fürs Suppe Kochen selbst herstellen können.

Aus Brühen können Sie aber auch feine Soßen selber machen. Sowohl fürs Suppe Kochen als auch für Soßen können Sie Brühe vorbereiten und einfrieren. So haben Sie immer eine selbst gemachte Brühe fürs Suppe Kochen parat.

In unserer Kochschule Suppen und Soßen zeigen wir Ihnen alles rund ums Suppe Kochen: Mit unseren Kochkursen für Suppen und Soßen lernen Sie Suppe kochen Schritt für Schritt. Die Handgriffe zum Suppe Kochen zeigen wichtige Zubereitungsschritte beim Suppe Kochen wie Fleischbrühe herstellen. Begriffe zum Suppe Kochen erklären wir in unserem Kochlexikon. Detaillierte Infos zu Zutaten fürs Suppe Kochen finden Sie in unserer Warenkunde.

Weitere beliebte Kochrezepte
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved