Kochschule - Suppen und Soßen kochen

Eine selbst gemachte, gute Suppe wärmt Leib und Seele. Ob mit Fleisch, Fisch oder Gemüse - damit die Suppen gelingen, zeigen wir Ihnen das Suppe Kochen hier Schritt für Schritt. Plus: Kochkurse und Handgriffe für Eintöpfe, Soßen und Dips.

Gemüseeintopf kochen

Gemüseeintopf - so geht das Grundrezept

Das Beste, was man aus knackigem Gemüse machen kann, ist ein bunter Gemüseeintopf. Der schmeckt lecker, ist gesund und einfach gemacht. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie man den Klassiker aus selbst gemachter Brühe, Kartoffeln, Möhren, Porree und Erbsen zubereitet.Gut zu wissen: Selbst gekochter Gemüseeintopf schmeckt nicht nur gut, er ist auch genau die richtige Wahl, wenn Sie ein paar Pfunde purzeln lassen möchten. Ein Teller hat nämlich gerade mal 260 kcal und hält lange satt.Gemüseeintopf - die Zutaten für 4 Personen:Für die Gemüsebrühe:1 Bund (600–750 g) Suppengrün1 Tomate1 Bund Petersilie1–2 Zwiebeln2 LorbeerblätterSalz1 TL schwarze Pfefferkörner4 GewürznelkenFür die Einlage:600 g festkochende Kartoffeln500 g Möhren450 g Porree250 g tiefgefrorene ErbsenPfefferAngeröstete Zwiebeln geben der Brühe ein würziges Aroma und eine schöne FarbeGemüseeintopf - Schritt 1:Suppengrün putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Tomate waschen und halbieren. Petersilienblätter abzupfen, Stiele beiseite legen. Zwiebeln waschen und halbieren. Zwiebeln ohne Fett, mit den Schnittflächen nach unten, in einem großen Topf rösten.Die fertige Gemüsebrühe durch ein feines Sieb gießenGemüseeintopf - Schritt 2:2 l Wasser angießen, Suppengrün, Petersilienstiele, Tomate, Lorbeerblätter, 1 TL Salz, Pfefferkörner und Gewürznelken zugeben. Aufkochen und zugedeckt ca. 30 Minuten köcheln lassen. Die fertige Gemüsebrühe durch ein Sieb in einen großen Topf gießen.Die Kartoffeln für den Gemüseeintopf in mundgerechte Stücke schneidenGemüseeintopf - Schritt 3:Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Möhren waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Petersilie hacken.Gemüseeintopf - Schritt 4:Brühe erneut aufkochen. Kartoffel, Möhren und Porree zufügen und zugedeckt ca. 15 Minuten garen. Ca. 3 Minuten vor Ende der Garzeit, tiefgefrorene Erbsen zufügen und mitköcheln. Petersilie, bis auf etwas zum Bestreuen in die Suppe geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit übriger Petersilie bestreuen.Suppengemüse und Co.: die Zutaten für einen guten EintopfWas kommt sonst noch in einen Gemüseeintopf?Je nach Saison können Sie das Gemüse für Ihren Eintopf nach Lust und Laune variieren - im Frühling mit Kohlrabi und Spargel, im Sommer mit Zuckerschoten, frischen Erbsen oder grünen Bohnen. Als Herbstgemüse schmecken Pilze und Kürbis besonders gut im Gemüseeintopf, im Winter Wirsing, Rosenkohl, Rote Bete oder Pastinaken.Als Fleischeinlage für einen Gemüseeintopf schmecken Wiener Würstchen, Hackbällchen sowie Geflügel oder Rindfleisch. Zum Würzen sind neben Petersilie andere frische Kräuter wie Liebstöckel, Schnittlauch oder Kerbel eine gute Wahl. Zu mediterraner Minestrone passen Basilikum und Rosmarin.Wie lange hält sich Gemüseeintopf?Im Kühlschrank gelagert hält sich Gemüseeintopf 3-4 Tage. Für den Vorrat kann man ihn prima einfrieren. Besonders platzsparend geht das, wenn Sie ihn in Gefrierbeutel oder flache Kunststoffdosen füllen. Im Tiefkühlfach hält sich Gemüseeintopf ca. 3 Monate. Beachten Sie, dass Gemüsesorten wie Kartoffeln oder Pilze beim Einfrieren an Geschmack verlieren und sich ihre Konsistenz verändern.Praktische Zubereitungstipps für GemüseeintopfWer keine Zeit hat, die Gemüsebrühe selber zu machen, bereitet sie einfach mithilfe von Instantbrühe zuSchneiden Sie das Gemüse in kleine, mundgerechte Würfel oder dünne Scheiben, das verkürzt die GarzeitBeachten Sie die unterschiedlichen Garzeiten des Gemüses und geben Sie es gegebenfalls entsprechend nacheinander in den Topf[inlineteaser:68423:teaser_head_content]Darum sollten viel häufiger Suppe, Gemüseeintopf und Co. auf Ihrem Speiseplan stehen:  

So wird's gemacht

Video-Kochkurse

Suppe kochen

Suppen sind in vielen Ländern Nationalgerichte: Minestrone-Suppe kochen ItalienerBouillabaisse-Suppe kochen FranzosenKokonuss-Suppe kochen Thailänder. Die Basis für leckere Suppen ist eine gute Brühe - fürs Suppe Kochen am besten eine selbst gemachte. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Brühe aus GemüseFisch und Fleisch fürs Suppe Kochen selbst herstellen können.

Aus Brühen können Sie aber auch feine Soßen selber machen. Sowohl fürs Suppe Kochen als auch für Soßen können Sie Brühe vorbereiten und einfrieren. So haben Sie immer eine selbst gemachte Brühe fürs Suppe Kochen parat.

In unserer Kochschule Suppen und Soßen zeigen wir Ihnen alles rund ums Suppe Kochen: Mit unseren Kochkursen für Suppen und Soßen lernen Sie Suppe kochen Schritt für Schritt. Die Handgriffe zum Suppe Kochen zeigen wichtige Zubereitungsschritte beim Suppe Kochen wie Fleischbrühe herstellen. Begriffe zum Suppe Kochen erklären wir in unserem Kochlexikon. Detaillierte Infos zu Zutaten fürs Suppe Kochen finden Sie in unserer Warenkunde.

Weitere beliebte Kochrezepte
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved