Die schönsten Keksdosen im Überblick

Schoko-Cookies, Plätzchen, Kekse - na, knurrt dir schon der Magen? Wir zeigen dir die schönsten Keksdosen um deine Leckereien richtig aufzubewahren.

Keksdose
Kekse gehen einfach immer! Und genau deswegen brauchst du eine Keksdose, Foto: PR
Inhalt
  1. Das Wichtigste in Kürze:
  2. Aus welchem Material ist die perfekte Keksdose?
  3. Darum sollte man Kekse in einer Keksdose aufbewahren
  4. Wieso legt man Papier zwischen die Kekse und welches verwendet man am besten?
  5. Apfel in der Keksdose - was hat es damit auf sich?
 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Keksdosen sorgen dafür, dass dein Gebäck lange frisch bleibt und nicht pappig wird
  • Wenn du mehrere Lagen an Keksen in die Dose legst, dann pack Backpapier oder Pergamentpapier dazwischen
  • Optimal sind Dosen aus Plastik oder Blech

Die schönsten Keksdosen im Check

Keksdosen gibt es in allen Formen, Farben und Größen. Bei der Auswahl zählt letztendlich nur dein persönlicher Geschmack. Wir zeigen dir die absoluten Favoriten der LECKER-Redaktion.

Keksdosenset aus Metall im nostalgischen 50er-Jahre-Stil

Keksdosen aus Porzellan sind toll, aber passen eben nicht immer. Zum Beispiel, wenn wir unser Backwerk verschenken wollen. Da ist eine Metalldose einfach besser. Doch trotz aller Praktikabilität soll diese hübsch  sein. Wir haben ein schönes Dreier-Set gefunden, in dem von kleinen Plätzchen bis hin zu ganzen Kuchen alles seinen Platz findet - und das vor allem mit seinem nostalgischen Retro-Design punktet! Dieses Set ist auch optimal geeignet für jeden, der gerne viele verschiedene Kekssorten backt.

Keksglas mit persönlicher Gravur

Natürlich muss es nicht immer eine Dose sein. Wie wäre es denn mit dieser persönlichen Version eines Keksglases? Dieses "Nothilfekekse"-Glas kann mit einem Namen graviert werden und ist deshalb kombiniert mit selbstgebackenen Keksen eine super Geschenkidee! Außerdem ist es schlicht, passt so auch in stilvolle, minimalistich gehaltene Wohnungen und das Beste: Wir haben immer den vollen Durchblick, was unser Keksvorrat so macht. Alternativ kannst du das Glas natürlich auch als Vorratsdose für andere Leckereien verwenden.

Gebäckdose von Wesco

Schick und schlicht ist diese Keksdose von Wesco. Sie ist aus hochwertigem und rostfreiem Edelstahl und bietet genug Platz für deine Kekse, einen kleinen Kuchen oder andere Leckereien. Dank dem luftdichten Deckel bleibt der Inhalt sogar extra-lange frisch. Wenn dir weiß zu schlicht ist, gibt es noch sieben weiter Farben im Angebot - da ist garantiert für jede Küche was dabei. Und wenn du dich für eine auffälligere Farbe entscheidest, hast du direkt einen schicken Hingucker zuhause!

Metalldose mit Tier- und Waldmotiven

Auch Iittala ist eine Marke, die eigentlich Geschirr herstellt, aber genau so schöne Plätzchendose im Sortiment hat. Diese eckige Dose hier haben wir sogar selbst schon mal verschenkt. Durch die stilvollen Tier- und Waldmotive passt sie perfekt zu jeder Jahreszeit.

Weihnachtliches Keksdosenset aus Blech

Wenn wir an Weihnachten denken, kommt uns früher oder später ein Name in den Sinn: Hutschenreuther. Die Traditionsmarke kennen wir vor allem für ihre berühmten Weihnachtsglöckchen und Christbaumkugeln. Dabei können wir unsere Sammlung auch um ein schönes und hochwertiges Keksdosenset mit Blechdosen in drei eckigen Größen erweitern (oder diese damit anfangen).

Vorratsdose im New Yorker Taxi-Style

Deko, Aufbewahrungsmöglichkeit oder kreative Geschenkverpackung? Na, alles in einem! Diese dekorative Keksdose ist einfach (und es gibt kein besseres Wort) cool! Egal ob für echte New York-Fans oder als cooles Deko-Element, wir lieben diese Porzellan-Dose!

Star Wars-Keksdose

Mega Hingucker: Wie cool ist die denn? Diese Keksdose ist ein absolutes Must-Have für alle Fans der Star Wars-Filme: Eine dekorative Keksdose in R2D2-Form. Wir sind überzeugt - auch wenn der kleine Droide wahrscheinlich keine Kekse im All vernaschen würde. Aber umso besser, dann bleibt mehr für uns.

 

Aus welchem Material ist die perfekte Keksdose?

Die wichtigste Eigenschaft einer Keksdose? Sie muss luftdicht sein, damit die Leckereien nicht pappig werden. Am besten für die Aufbewahrung eignen sich dementsprechend Plastik oder Metall, also Edelstah, Blech oder ähnliches. Wenn du dich für eine Metalldose entscheiden solltest, musst du unbedingt darauf achten, dass das Material auch wirklich rostfrei ist. Auch Keksdosen aus Glas - oder Keksgläser - werden immer beliebter. Kein Wunder, die sehen schick aus und du siehst ohne den Deckel zu öffnen den Inhalt. Wenn du dich für ein Keksglas entscheidest, achte unbedingt darauf, dass der Deckel einen luftdichten Verschluss besitzt.

 

Darum sollte man Kekse in einer Keksdose aufbewahren

Wenn die Plätzchendose gut verschlossen ist, wird der Inhalt vor äußeren Einflüssen wie zum Beispiel Feuchtigkeit geschützt. Das verhindert zum Einen, dass dein Gebäck pappig wird und zum anderen, dass sich im feuchten Umfeld Keime oder Schimmel bilden.

 

Wieso legt man Papier zwischen die Kekse und welches verwendet man am besten?

Das Papier zwischen den Keksen schützt vor allem die unteren Lagen davor kaputt zu gehen und feucht zu werden. Papier zwischen den Keksen ist auch eine optimale Lösund, wenn du verschiedene Kekssorten voneinander trennen willst. Du kannst ganz einfaches Backpapier verwenden oder, noch besser, Pergamentpapier, Küchenrolle oder Servierten. Denn letztere saugen die Feuchtigkeit im Gebäck auf und sorgen für noch besseres Keks-Klima in der Dose.

 

Apfel in der Keksdose - was hat es damit auf sich?

Klingt komisch, kann aber total sinnvoll sein. Wenn dir die Kekse ein bisschen zu knusprig geworden sind, kannst du ein Stück Apfel mit in die Plätzchendose legen. Aber achtung, nicht den Apfel darin vergessen, denn der kann schnell schlecht werden. Der Apfel gibt Feuchtigkeit an das Gebäck ab und deine Leckereien haben die perfekte Konsistenz, wenn du sie deinen Gästen servierst.

Kategorie & Tags
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved