Keramikmesser - warum du dieses Material lieben wirst!

Stephanie Meyer

Du suchst nach einem scharfen Messer? Dann verraten wir dir jetzt, welche Vorteile ein Keramikmesser besitzt und zeigen dir einige Modell zum Kaufen.

Warum ein Keramikmesser in deiner Küche nicht fehlen darf!
Keramikmesser sind extrem scharf und liegen gleichzeitig sehr leicht in der Hand, Foto: Istock

Hobbyköche wissen es nur zu gut - ein scharfes Schneidewerkzeug ist in einer gut ausgestatteten Küche einfach unverzichtbar. Ganz neu und aufgrund seines stabilen Materials einfach unschlagbar: Keramikmesser. 

Gegenüber Stahlmessern weisen diese Esswerkzeuge einige grandiose Vorteile auf. Wir verraten dir, was für die Anschaffung eines Kermamikmessers und welche Punkte eher für den Kauf eines traditionellen Utensils sprechen.

Die Vor- und Nachteile eines Keramikmessers

Bevor wir dir die Vorzüge im Einzelnen auflisten, möchten wir dir ein Messerset ans Herz legen, das uns hinsichtlich Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich überzeugt hat. Das Geekhom Keramikmesser Set besteht aus insgesamt vier verschiedenen Messern und einem Sparschäler. Für einen Komplettpreis von circa 20 Euro gibt es zudem eine Schutzhülle und eine hochwertige Box inklusive Magnetverschluss.

Ein grandioses Paket mit hochwertigen Messern, das schon sehr viele Kunden auf Amazon begeisterte. So schreibt ein überzeugter Kunde dazu: "Nach einer erfolglosen Suche nach einem bezahlbaren, vernünftigen Messerset bei den Marken WMF und Zwilling etc. bin ich auf das Set von Geekhom gestoßen. 

Ich bin es von Zuhause gewohnt, mit scharfen Messern zu kochen, und war aufgrund des Preises erst einmal skeptisch, wurde jedoch überaus positiv überrascht. Die Messer sind solide verarbeitet mit zeitlosem Design und liegen, trotz eines spürbaren Gewichts, gut in der Hand. Die Klingen sind scharf und schneiden Fleisch und Gemüse äußerst zufriedenstellend. Die Auswahl der verschiedenen Messerarten bietet für verschiedene Situationen die passende Klinge und ist für den Hobbykoch mehr als ausreichend".

Du möchtest wissen, welche Messer zur Grundausstattung deiner Küche gehören? In diesem Artikel findest du eine kleine Übersicht zu den 'Küchen-Basics'.

Warum uns das Material Keramik überzeugt

  1. Die Klinge eines Keramikmesser zeichnet sich durch extreme Härte aus und besitzt eine hohe Verschleißfestigkeit.
  2. Im Gegensatz zu Stahlklingen müssen die Schneideflächen aus Keramik nicht so häufig geschliffen werden - die Schärfe bleibt circa zehn mal länger scharf als bei Keramikmessern.
  3. Das Gewicht dieses Küchenutensils ist unglaublich leicht.
  4. Zudem haben die Messer einen geringen Reibungswiderstand, weshalb sie extrem scharf schneiden.
  5. Keramikmesser benötigen keine aufwendige Pflege. Nach Gebrauch spülst du die Klinge einfach unter lauwarmen Wasser mit etwas Spülmittel feucht ab.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @kyoceracutlery geteilter Beitrag am

Ein weiteres Set, das uns sehr gut gefällt, kommt aus dem Hause Kyocera und hat bereits über 820 positive Kundenbewertungen auf Amazon mit durchschnittlich 4,5 von 5 möglichen Sternen bekommen.

Das superscharfe Keramikmesser begeistert mit einer schwarzenhandgeschliffenen Zirkoniakeramikklinge und einem schwarzen Kunststoffgriff. Mit diesem edlen Messer schneidest du Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst und alles, was dir sonst so alles schmeckt.

  

Warum du in deiner Küche ein Keramikmesser haben solltest
Ob Obst, Gemüse, Fleisch oder Fisch - mit einem Keramikmesser schneidest du alles super easy, Foto: iStock

Was spricht gegen ein Keramikmesser?

  1. Aufgrund seiner aufwendigen Herstellung sind diese Messer relativ teuer in der Anschaffung.
  2. Zwar bleibt dieses Material viel länger scharf als Edelstahl, aber auch Keramikklingen verlieren über Zeit an Schärfe.
  3. Um dein Messer zu schleifen, brauchst du dafür einen speziellen Schleifer aus Diamant.
  4. Zum Hacken oder zum Zerschneiden von extrem harten Lebensmitteln (Gefrorenes oder Fleisch mit Knochen) eignet sich dieses Material nicht, da dabei kleine Teile der Klinge ausbrechen können.

Wenn du also lieber ein traditionelles Edelstahlmesser verwendest, dann wird dich der Messerblock Emojoy garantiert glücklich machen. Praktisch verstaut finden darin bis zu acht Messer und eine Küchenschere Platz. Die Klingen der verschiedenen Messervarianten sind aus rostfreiem hohem Kohlenstoffgehalt Stahl. Ergonomisch geformte Pakkawood Griffe geben dir Halt beim Schneiden. 

Mit 5 von 5 möglichen Sternen und über 50 positiven Bewertungen, ist dieser Block absoluter Favorit bei Amazon und bietet mit einem Preis von circa 55 Euro ein geradezu sensationelles Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ein verzückter Kunde schreibt dazu: "Habe mich aufgrund des schönen Holzes für diese Messer entschieden. Lieferung hat nur einen Tag gedauert, was mir sehr zusagt!
Der Messerblock wirkt wirklich sehr massiv und ist super verarbeitet.

Die Messer sind qualitativ hochwertig und sind super scharf! Den Tomatentest hat das Chefmesser ohne Probleme bestanden und durch Papier gleiten die Messer wie durch Butter. Die Verarbeitung der Messer ist top und der Stahl wirkt robust".

[inlineteaser:59671:teaser_head_content

Du möchtest wissen, welche Messer zur Grundaustattung deiner Küche gehören? In diesem Artikel findest du eine Übersicht zu den 'Küchen-Basics':

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved