close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Wiegemesser - Kräuter schneiden leicht gemacht

Vor allem bei frischen Zutaten und insbesondere Kräutern ist eine sorgsame Verarbeitung wichtig, damit Aromen, Öle und Essenzen nicht verlorengehen. Dafür eignet sich ein Wiegemesser hervorragend! Hier sind die besten Modelle im Vergleich.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Wiegemesser
Du kochst gerne mit frischen Kräutern? Dann ist ein Wiegemesser perfekt für dich! , Foto: iStock/InaTs
Inhalt
  1. Das bringt dir ein Wiegemesser
  2. Unsere Favoriten unter den Wiegemessern
  3. WMF Wiegemesser mit 2 Klingen
  4. Redaktionsfavorit: Jamie Oliver Wiegemesser inklusive Schneidebrett
  5. Westmark Wiegemesser aus Edelstahl und Kunststoff
  6. Was genau zeichnet ein Wiegemesser eigentlich aus?
  7. Wie unterscheiden sich die verschiedenen Wiegemesser?
  8. Darauf solltest du beim Kauf deines Wiegemessers achten
 

Das bringt dir ein Wiegemesser

Frische Kräuter sind für viele Gerichte eine echte Bereicherung - denn ihr Geschmack hat ordentlich Wumms und verleiht vor allem Saucen einen vollmundigen Geschmack. Geht dir jedoch das Hacken oder Schneiden auf die Nerven, solltest du über ein Wiegemesser nachdenken. Das praktische Schnippelzubehör punktet mit einer extremen Schärfe und macht deine Kräuter deswegen blitzschnell klein. Durch die Griffe und die wiegende Bewegung beim Schneiden musst du außerdem nur wenig Kraft dabei aufwenden. Modelle gibt es einige (unter anderem von WMF), bei manchen ist wie hier sogar gleich ein Schneidebrett dabei:

 

Unsere Favoriten unter den Wiegemessern

Die scharfen Instrumente sind aus einem ganz speziellen Klingenstahl hergestellt und in der Regel mit zwei Griffen ausgestattet. So bedienst du den Küchenhelfer mit beiden Händen. Es gibt Modelle mit einer und Varianten mit zwei Klingen - in unserem Ratgeber stellen wir dir verschiedene vor!

 

WMF Wiegemesser mit 2 Klingen

Dieses WMF Wiegemesser bietet eine lange und sogar zweischneidige Klinge aus geschmiedetem Spezialklingenstahl – damit ist es perfekt zum schnellen und handlichen Zerkleinern von Kräutern geeignet. Die Schärfe der Klingen bleibt lange erhalten und dank der Griffe aus Cromargan-Edelstahl liegt es angenehm und sicher in der Hand.

Das WMF Wiegemesser ist für uns ein sehr solider und hochwertiger Küchenhelfer des beliebten Herstellers qualitativer Haushaltswaren, der garantiert hält, was er verspricht.

Das WMF Wiegemesser im Überblick:

  • Material: Spezialklingenstahl und Griffe aus Edelstahl
  • Länge der Klinge: 21 cm
  • Gewicht: 322 g
  • Lieferumfang: ein zweischneidiges Kräutermesser
  • Besonderheiten: ergonomische Griffe, 18 cm Klinge

 

Redaktionsfavorit: Jamie Oliver Wiegemesser inklusive Schneidebrett

Das Wiegemesser von dem bekannten Fernsehkoch Jamie Oliver überzeugt mit einem besonders stilvollen Design für Gourmets und Liebhaber geschmackvoller Looks. Es ist aus hochwertigem Edelstahl und gemasertem Akazienholz gefertigt und kommt in einem Set aus Messer und passendem Schneidebrett in deine Küche.

In der konkav geformten Holzschale lassen sich nicht nur Kräuter, Gewürze oder Knoblauch und Chili bestens zerkleinern, sondern auch Nüsse aller Art. Die runde Klinge passt perfekt in die Schale, so wird das Schneiden zum Kinderspiel und der Geschmack bleibt voll erhalten.

Das Jamie Oliver Wiegemesser im Überblick:

  • Material: Klinge aus Edelstahl und Griffe aus Akazienholz
  • Länge der Klinge: 17 cm
  • Gewicht: 517 g
  • Lieferumfang: Wiegemesser mit einer Klinge und Akazienholz-Schale mit Schneidkuhle
  • Besonderheiten: Verarbeitung aus hautschmeichelndem Akazienholz

 

Westmark Wiegemesser aus Edelstahl und Kunststoff

Auch Westmark ist ein bekannter Hersteller hochwertiger und funktionaler Küchenutensilien, überzeugt aber zudem mit einem günstigen Preis. Dafür müssen auch ein paar Abstriche gemacht werden – so sind die Griffe des Wiegemessers von Westmark aus Kunststoff gefertigt, liegen aber ebenso sicher und gut in den Händen. Der rostfreie Edelstahl der Klingen ist langlebig, allerdings solltest du das Messer nicht in die Spülmaschine geben.

Das Westmark Wiegemesser im Überblick:

  • Material: rostfreier Edelstahl und Kunststoff
  • Länge der Klinge: 17 cm
  • Gewicht: 114 g
  • Lieferumfang: ein Wiegemesser mit einer Klinge
  • Besonderheiten: rutschfeste Kugel-Griffe für optimalen Halt

 

Was genau zeichnet ein Wiegemesser eigentlich aus?

Ein Wiegemesser ist an der Klinge rundlich geformt, daher rührt auch der Name des kleinen Küchenprofis. Durch die runde Form lässt sich das Messer auf einem Schneidebrett (am besten ist dafür ein Holzbrett geeignet) hin- und herwiegen und zerkleinert dabei ohne viel Kraftaufwand Kräuter und andere Kochzutaten.

Oben befinden sich zwei Griffe, die sich handlich bedienen lassen und eine sichere Benutzung gewährleisten. Die Klinge ist sehr scharf und etwa 15 bis 20 cm lang. Vor allem Kräuter werden gern mit damit zerkleinert, da diese beim Schneiden mit normalen Küchenmessern oft unnötig zerquetscht werden und ihre Aromen auf der Strecke bleiben.

Welche Arten von Messern gibt es außerdem?

Du brauchst mehr als nur ein Kochmesser in der Küche? Wir haben für dich noch weitere interessante Vergleiche zusammengestellt >>

Damastmesser | japanisches Kochmesser | elektrisches Messer |  Brotmesser-Vergleich | Santoku-Messer im Vergleich | Küchenmesser-Test | Messerblock | Kuchenmesser | Kellnermesser | Gemüsemesser | Spezialist: Kartoffelschneider |

 

 

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Wiegemesser?

Es gibt verschiedene Arten von Wiegemessern auf dem Markt, das Hauptunterscheidungsmerkmal liegt bei den Klingen. So gibt es Modelle mit nur einer Klinge und Messer mit einer Doppelklinge – beide haben ihre Vorteile, die wir kurz erläutern wollen:

  • Eine Klinge: Diese Messer sind besonders flexibel in den Nutzungsmöglichkeiten, denn sie eignen sich nicht nur zum Zerkleinern von Zutaten. Ist ein Wiegemesser einschneidig, lassen sich wunderbar auch Pizza, Flammkuchen oder Waffeln zerteilen.
  • Doppelklinge: Mit den zweischneidigen Wiegemessern lassen sich Zutaten wie Kräuter noch schneller und effektiver zerkleinern – dafür sind diese Messer ausschließlich für den Gebrauch im Bereich Zutatenzerkleinerung zu gebrauchen.

 

Darauf solltest du beim Kauf deines Wiegemessers achten

Willst du ein Wiegemesser kaufen, gibt es ein paar Dinge, die du in den Blick nehmen solltest. Dazu gehört neben dem Preis natürlich zuerst einmal das Material. Spezialklingenstahl bei den Klingen ist eigentlich unumgänglich, da dieser Stahl besonders lange extrem scharf bleibt. Bei den Griffen ist das Material Geschmackssache, Holz und Edelstahl sehen stilvoll aus, Kunststoff ist dafür günstiger in der Anschaffung.

Bei der Klinge liegt die Wahl zwischen der einschneidigen und der doppelschneidigen Variante, wie oben schon beschrieben. Weiterhin gehört auch die Reinigung in den Fokus, denn nicht jedes Modell darf in die Spülmaschine gegeben werden – darüber solltest du dir im Vorfeld bewusst sein.

 
Kategorie & Tags
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved