• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Backen » Teig

Hermann - Teig mit Kult-Faktor


In den 80er-Jahren erblickte Hermann die Küchenwelt. Seither wird er liebevoll gehegt und gepflegt. Wir erklären Schritt für Schritt wie der Teig aus Mehl, Zucker, Wasser und Hefe angesetzt, "gefüttert" und weiterverarbeitet wird.
Hermann - Teig mit Kult-Faktor - hermann-kuchen
Köstlicher Kuchen aus Hermann-Teig.

Aus einem Teig-Ansatz wird durch das "Füttern" mit Mehl, Milch und Zucker und regelmäßiges Umrühren innerhalb von 10 Tagen der Hermann-Teig. Dieser wird dann geteilt, weiter verarbeitet oder verschenkt.

Hermann-Teig - die Zutaten für den Ansatz:

  • 100 g Weizenmehl
  • 25 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 150 ml Wasser

Hermann-Teig - die Zutaten zum "Füttern":

  • 200 g Weizenmehl
  • 300 g Zucker
  • 300 ml Milch

Hermann-Teig zubereiten - Schritt für Schritt erklärt

Hermann - Teig mit Kult-Faktor - hermann-ansatz-2
Der Ansatz für den Hermann-Teig.

Hermann-Teig - der Ansatz:

Für den Ansatz des Hermann-Teig 100 g Mehl in einem verschließbaren Gefäß (ca. 1,5 l Fassungsvermögen, keine Metallschüssel) mit 25 g Zucker und 1/2 Päckchen Trockenhefe vermischen. 150 ml lauwarmes Wasser dazu geben und alles mit einem Löffel aus Holz oder Kunststoff zu einer glatten Masse verarbeiten. Das Gefäß mit dem Deckel verschließen.

Den Ansatz für den Hermann-Teig 2 Tage an einem warmen Ort bei Zimmertemperatur stehen lassen und ab dem dritten Tag im Kühlschrank aufbewahren. Den Hermann-Teig am zweiten, dritten und vierten Tag einmal täglich umrühren.

Hermann - Teig mit Kult-Faktor - hermann-fuettern
Den Hermann-Teig füttern.

Hermann-Teig - das "Füttern":

Am fünften Tag wird der Hermann-Teig das erste mal gefüttert. Dafür 100 g Mehl, 150 g Zucker und 150 ml Milch zum Teig-Ansatz geben und alles gut verrühren. Den Hermann-Teig von Tag 6 bis 9 wieder täglich einmal umrühren.

Am zehnten Tag wird der Hermann-Teig zum zweiten Mal. Dafür wieder mit 100 g Mehl, 150 g Zucker und 150 ml Milch zum Teig geben und alles gut verrühren.

Hermann - Teig mit Kult-Faktor - hermann-verwendung
Der Hermann-Teig wird geteilt.

Hermann-Teig - teilen und verarbeiten:

Am zehnten Tag wird der Hermann-Teig in 4 gleich große Portionen à ca. 200 g geteilt. Ein Portion kann jeweils für die Zubereitung eines Rezeptes, z. B. Hermann-Kuchen mit Erdbeeren, verwendet werden.

Übrig gebliebene Portionen des Hermann-Teiges werden verschenkt oder beginnend mit Tag 1 (s. oben) weiter gefüttert.

Weitere Themen
  • Servietten-Osterhase falten - so geht's

    Stoffservietten finden Sie spießig? Zum Hasen gefaltet sehen sie witzig aus.

  • Osterhasen backen

    Osterhasen backen für den Osterbrunch macht großen und kleinen Bäckern Spaß.

  • Schmandtorte mit Aprikosen backen - so geht's

    Knusprige Böden mit cremig-fruchtiger Füllung - toll, diese Schmandtorte!

Hermann-Teig - Tipps und Tricks:

  • Der Hermann-Teig mag kein Metall. Deshalb für die Aufbewahrung ein Kunststoff- oder Glasgefäß und zum Rühren einen Holz- oder Kunstofflöffel verwenden.
  • Den Hermann-Teig nach den ersten zwei Tagen unbedingt gut verschlossen und kühl aufbewahren, damit die zum "Wachsen" nötige Milchsäuregärung nicht in die unerwünschte Essiggärung umschlägt und der Hermann ungenießbar wird.
  • Ein "intakter" Hermann-Teig riecht angenehm nach Hefe
  • Der Hermann-Teig ist relativ flüssig, auf der Oberfläche setzt sich Schaum ab.
  • Teig-Ansatz und fertiger Hermann-Teig können problemlos bis zu 3 Monate eingefroren werden.

FOTOGALERIE

Hermann-Kuchen mit Erdbeeren

Hermann-Kuchen mit Erdbeeren backen - so geht's

Hermann-Kuchen - Zutaten für ca. 16 Stücke:

1 Päckchen Puddingpulver "Vanille" (zum Kochen; für 1/2 l Milch), 4 leicht geh. EL + 300 g Zucker, 300 ml Milch, Fett für das Springblech, 100 g Zartbitter- Schokolade, 280 g Mehl, 125 g gem. Mandeln (ohne Haut), 1 Päckchen Backpulver, 160 ml Öl, 4 Eier (Gr. M), 1 Portion Hermann-Teig* (200 g), 300 g Schlagsahne, 1 Päckchen Sahnefestiger, 500 g Erdbeeren, 2 EL Erdbeer-Fruchtaufstrich, Frischhaltefolie

*Hermann-Teig zubereiten:
Wie der kultige Hermann-Teig angesetzt und zubereit wird, erklären wir in dieser
Schritt-für-Schritt-Anleitung >>

Hermann-Kuchen - Schritt 1:

Für den Belag des Hermann-Kuchen das Puddingpulver, 4 EL Zucker und 100 ml Milch glatt rühren. 300 ml Milch aufkochen, das angerührte Puddingpulver einrühren und unter Rühren ca. 1 Minuten köcheln. Den Vanillepudding für den Hermann-Kuchen in eine Schüssel umfüllen, Frischhaltefolie direkt auf die Puddingoberfläche legen, damit keine Haut entsteht. Den Pudding ca. 2 Stunden auskühlen lassen.

Hermann-Kuchen - Schritt 2:

Ein Springblech oder eine Springform mit 28 cm Durchmesser fetten. 100 g Zartbitter-Schokolade für den Hermann-Kuchen fein hacken. 300 g Zucker, 280 g Mehl, 125 g Mandeln und 1 Päckchen Backpulver mischen. 160 ml l Öl, 4 Eier und 200 g Hermann-Teig zugeben. Alles mit den Schneebesen des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verrühren. Die gehackte Schokolade unter den Teig heben.

Hermann-Kuchen - Schritt 3:

Den Teig für den Hermann-Kuchen in die Form füllen und glatt streichen. Den Hermann-Kuchen im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) 50-60 Minuten backen. Den Hermann-Kuchen anschließend in der Form auskühlen lassen.

Hermann-Kuchen - Schritt 4:

300 g Sahne steif schlagen, dabei 1 Päckchen Sahnefestiger einrieseln lassen. Den Pudding glatt rühren, die Schlagsahne unterheben. Den Hermann-Kuchen aus der Form lösen. Die Puddingcreme locker daraufstreichen. Den Hermann-Kuchen ca. 1 Stunde kalt stellen.

Hermann-Kuchen - Schritt 5:

Kurz vor dem Servieren des Hermann-Kuchen 500 g Erdbeeren waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Erdbeeren mit 2 EL Fruchtaufstrich verrühren.

Hermann-Kuchen - Schritt 6:

Die Erdbeer-Mischung gleichmäßig auf dem Hermann-Kuchen verteilen.

Hermann-Kuchen - Schritt 7:

Den Hermann-Kuchen sofort servieren.


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Hefeteig:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Backkurse
Biscotti

Doppelt gebacken, herrlich knusprig - so gelingen Biscotti mit Aprikosen.

Geburtstagskuchen-Rezept

Ein Geburtstagskuchen-Rezept mit ganz viel Schokolade!

Hefeschnecken-Kuchen

Aus luftigen Hefeschnecken mit Mandelfüllung wird ein köstlicher Kuchen.

Quittenkuchen

Wir verarbeiten aromatisches Saisonobst zu leckerem Quittenkuchen.

Linzer Torte

Konfitüre innen, Teiggitter außen: die Linzer Torte ist ein echter Klassiker.

Schoko-Torte

Zarter Schmelz und ein fruchtiges Inneres: Schoko-Torte mit Quittengelee.

Warenkunde
Butter

Alles in Butter: zart-schmelzend und nicht wegzudenken aus der Küche.

Eier

Eier lassen sich vielseitig verwenden und viele Gerichte würden ohne sie nicht gelingen.

Mehl

Für Brot und Brötchen, Kuchen und Torten: Mehl ist einfach unentbehrlich.

Hefe

Hefe ist ein wichtiges Backtriebmittel und macht die Teige besonders locker.

Salz

Salz ist als Gewürz aus unseren Kochtöpfen nicht mehr wegzudenken.

Lexikon
Ausfetten

Ausfetten ist das Ausstreichen von Back- oder Auflaufformen mit weichem Fett oder Öl.

Ausbröseln

Durch das Ausbröseln löst sich der Kuchen nach dem Backen leichter aus der Form.

Rezepte
Muffins

Bunt, bunter, Muffins! Wir haben unsere besten Rezepte für Sie gesammelt.

Schokoladentorte

Eine Schokoladentorte ist das krönende Highlight auf jeder Kaffeetafel.

Kokoskuchen

Diese köstlichen Kokoskuchen sorgen für geschmackliche Verzückung!

Waffelrezept-Ideen

Sie sind auf der Suche nach einem köstlichen Waffelrezept? Hier sind unsere Ideen!

Minikuchen

Mal fruchtig, schokoladig oder cremig: Minikuchen aus den USA versüßen uns vielseitig den Tag.

Käsekuchen

Der saftige Käsekuchen ist ein Klassiker aus Omas Backstube. Die schönsten Rezepte!

Apfelkuchen

Diese Apfelkuchen sind einfach eine Sünde wert! Gott vergelt's!

Marmorkuchen

Er ist wohl der Rührteig-Klassiker überhaupt: Marmorkuchen.

Pflaumenkuchen

Die besten Rezepte der Saison für Pflaumenkuchen von uns für Sie!

Geburtstagskuchen

Was gehört auf jeden Geburtstagstisch? Natürlich ein Geburtstagskuchen!