Pizzaschneider - Schnitt für Schnitt zum Genuss

Wenn der Gaumen nach Pizza verlangt, braucht es nur wenig Aufwand und das runde Stück Glück liegt verzehrbereit auf dem Teller. Doch eines fehlt noch, ehe der knusprige Teig samt Belag unsere Geschmacksknospen erfreuen darf: das Schneiden. Hochwertige Pizzaschneider sind hierbei eine große Hilfe - wir zeigen dir unsere liebsten Modelle! 

Eine Pizza mit verschiedenen Belägen in sechs Stücke geschnitten
Schnitt für Schnitt zum perfekten Pizzagenuss: Ein Pizzaschneider muss her! , Foto: iStock/LauriPatterson
 

Das Wichtigste über Pizzaschneider in aller Kürze:

  • Der Kraftaufwand hängt vom Raddurchmesser, der Grifffläche und der Klingenschärfe ab.
  • Eine Antihaftbeschichtung und zerlegbare Bauweise erleichtern die Reinigung enorm.
  • Auf eine hochwertige, robuste Verarbeitung und einen Fingerschutz ist zu achten.
 

Schnitt für Schnitt zum köstlichen Pizzagenuss

Viele versuchen, den Kraftakt beim Pizzaschneiden so gering wie nur irgendwie möglich zu halten, weshalb sie die kreisrunde Köstlichkeit einfach nur mit zwei langen Schnitten vierteln. Wer hingegen kleinere Stücke bevorzugt, weil mundgerecht und handlicher, muss etwas länger schneiden. Doch oft kommt es, wie es kommen muss: Die Salami verrutscht, der Rand erweist sich als hartnäckiger Gegner – und schließlich ist die Pizza schon halb abgekühlt, bis das erste Stück endlich Richtung Mund wandert.

Damit du in Zukunft zügig in den Genuss deiner Pizza kommen kannst, erfährst du hier mehr über Pizzaschneider und ihre verschiedenen Ausführungen.

 

Der Klassiker: Profi Plus Pizzaschneider von WMF

Mit seinem glänzenden Griff aus formstabilem, rostfreiem Cromargan und dem schwarzen Schneidemesser überzeugt der mittelpreisige Profi Plus Pizzaschneider von WMF bereits auf den ersten Blick. Das 19,8 cm lange und 6,5 cm breite Werkzeug begeistert im täglichen Einsatz durch eine hochwertige Verarbeitung und leistungsstarke Performance.

Das scharfe Rad zerteilt dabei mühelos Pizza oder auch Blechkuchen, ohne Kratzer auf dem Blech oder Teller zu hinterlassen. Dank der Beschichtung bleibt kein Belag am Pizzarad hängen, während zugleich auch die Reinigung erleichtert wird. Überaus praktisch sind außerdem der Fingerschutz zwischen Griff und Rad sowie die Öse, an der sich der spülmaschinengeeignete Küchenhelfer aufhängen lässt, wenn er nicht gebraucht wird.

Die gewohnt gute Qualität aus dem Hause WMF begeistert auch die Amazon-Kunden: "Ich bin sehr positiv überrascht, was es für Unterschiede geben kann. Dieser Pizzaschneider ist schön scharf und trennt die Pizza optimal. Habe diesen Pizzaschneider bereits im März 2014 bestellt und er ist immer noch so wie an seinem ersten Tag - keinerlei Veränderungen trotz Spülmaschinenwäsche. Verdiente 5 Sterne!"

Der Pizzaschneider auf einen Blick: 

  • Hochwertige Verarbeitung aus rostfreiem Cromargan Edelstahl 18/10
  • Robust, langlebig und für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet
  • Inklusive Antihaftbeschichtung, Fingerschutz und Öse zum Aufhängen
  • Profi-Utensil für präzise, leichtgängige Schnitte – ganz ohne Kratzer
  • Modernes Design mit Teilmattierung und glänzendem Griff

 

Handlich und kraftvoll: Edelstahl-Pizzarad von RÖSLE

Etwas teurer, dafür aber auch deutlich handlicher, ist das Pizzarad von RÖSLE, das aus hochwertigem Edelstahl 18/10 und Polyxymethylen gefertigt ist. Das Design aus mattem Schwarz und glänzendem Silber macht optisch einiges her, während sich die Schnittkraft des praktischen Helferleins ebenfalls sehen lassen kann.

Da aufgrund des ergonomisch geformten Griffs und größeren Pizzarads (Ø 14 cm) deutlich mehr Kraft übertragen werden kann, gelingen sehr präzise Schnitte – und zwar ganz ohne große Mühe. Die freilaufende, beidseitig geschliffene Klinge glänzt dabei mit einer hervorragenden Schnittkraft, der kein Rand zu hart ist. Die Reinigung per Hand erfolgt dank der zerlegbaren Bauweise zudem besonders schnell und einfach.

Rund 260 Kunden konnte dieses Modell bereits bei Amazon überzeugen und bekommt im Durchschnitt ganze 4,5 Sterne verliehen! "Geht durch knusprige Pizza wie durch Butter", wissen begeisterte Pizza-Fans in den Bewertungen zu berichten. 

Der Pizzaschneider auf einen Blick:

  • Gefertigt aus hochwertigem Edelstahl 18/10 und Polyxymethylen
  • Überaus robust und dank zerlegbarer Bauweise leicht zu reinigen
  • Mit ergonomischem Griff und besonders großem Pizzarad (Ø 14 cm)
  • Optimale Kraftübertragung und Schnittkraft dank freilaufender Klinge
  • Edles Farbdesign in mattem Schwarz und glänzendem Silber

 

Scharfer Schnitt: Profi-Pizzaschneider von Blumtal

Ebenfalls eine große Hilfe beim Pizzaschneiden, wenn auch ohne drehendes Rad: Das Wiegemesser von Blumtal besticht mit einer 32 cm langen Klinge, sodass du große und auch kleine Pizzen mit nur einer Bewegung halbieren, dann vierteln und anschließend beliebig weiter zerkleinern kannst. Der Holzgriff liegt dabei ausgezeichnet in der Hand und ermöglicht eine optimale Kraftübertragung.

Zugleich erweist sich die 1,2 mm dicke Edelstahlklinge als besonders stabil, unnachgiebig und scharf – für einen sauberen Schnitt ohne großen Kraftaufwand. Die herausragende Qualität überzeugt zudem nicht nur beim Zerteilen von Pizza, sondern auch beim Kuchenschneiden und Kräuterhacken.

Die Amazon-Kunden vergeben durchschnittlich 4,6 Sterne und loben vor allem die Schärfe dieses Geräts - dem schließen wir uns an! 

Der Pizzaschneider auf einen Blick:

  • Bestehend aus hochwertigem, lebensmittelechtem Edelstahl
  • Besonders stabile, scharfe Edelstahlklinge (Breite: 1,2 cm, Länge: 32 cm lang)
  • Mit langem Holzgriff für eine sichere Handhabung und optimale Kraftübertragung
  • Multifunktionales Küchenzubehör für große und kleine Pizzen, Kräuter und mehr
  • Modernes Design, das Ästhetik und Funktionalität miteinander kombiniert

 

Spaßiger Fahrrad Pizzaschneider von G. a. HOMEFAVOR

They see me rollin': Eine coole und zugleich überaus witzige Art, Pizza oder auch Pfannkuchen präzise zu schneiden, bietet sich dir mit dem handlichen Fahrrad Pizzaschneider von G. a. HOMEFAVOR. Mit seinem ansprechenden Bike-Design in Orange präsentiert sich der Cutter nicht nur als nützliches Küchenwerkzeug, sondern auch als Deko-Element, das – auf den zugehörigen Fahrradständer gestellt – alle Blicke auf sich zieht.

Die solide Bauweise mit druckgegossenem Edelstahl-Vorderrad und Rahmen sowie Hinterrad aus gehärtetem ABS-Kunststoff verspricht dabei eine hohe Langlebigkeit. Zugleich kommt der Pizzaschneider mit einer scharfen Klinge und praktischen Antihaftbeschichtung daher. Letztere ermöglicht eine unkomplizierte Reinigung mit warmem Wasser und einem Spritzer Seife.

Über 400 Amazon-Kunden konnte diese Ode an das Fahrrad bereits begeistern: "Ein Geschenk für einen Radfahr-Freak der schon alles hat wurde gesucht - die Idee zum passenden Pizzaschneider kam fix. Nun sollt nur noch der Richtige gefunden werden - zehn Pizzen später bereuen wir nichts! Der Schneider hat zwar nicht unbedingt die typische Fixie-Form, ist etwas klobiger, liegt aber gut in der Hand. Das Schneiderad ist scharf, stabil und wackelt nicht - klare Kaufempfehlung!"

Der Pizzaschneider auf einen Blick:

  • Aus druckgegossenem Edelstahl und gehärtetem ABS-Kunststoff 
  • Handliche Größe (18,5 x 11,5 cm; 7,5 cm Raddurchmesser)
  • Besonders scharfe Klinge für präzise, mühelose Schnitte
  • Inklusive Antihaftbeschichtung für eine leichte Reinigung
  • Cooles Bike-Design in Orange (plus Fahrradständer)
  • Ideales Geschenk für einfach jeden Fahrrad-Liebhaber

 

Welche Merkmale sind besonders wichtig für die Kaufentscheidung?

Besonderes Augenmerkt solltest du vor allem auf die Verarbeitung legen, denn diese entscheidet sowohl über die Leichtgängigkeit als auch Langlebigkeit des Pizzaschneiders. Außerdem ist ein ergonomischer Griff wichtig, damit das Produkt stets gut in der Hand liegt. Mehr Sicherheit bietet derweil ein integrierter Fingerschutz, der Schnittverletzungen verhindert. Zudem ist die Reinigung von großer Bedeutung. Achte daher darauf, ob der Pizzaschneider in die Spülmaschine darf oder manuell gereinigt werden muss. Ist das Produkt nicht spülmaschinengeeignet, sollte es eine Antihaftbeschichtung besitzen und ggf. zerlegbar sein, damit du es ohne Probleme mit der Hand säubern kannst. Abschließend ist natürlich auch das Design kaufentscheidend. 

 

Wiegemesser, Pizzarad, Spaß-Gadget: Welche Ausführung soll es sein?

Natürlich ist die Entscheidung, welche Ausführung die richtige ist, absolut typabhängig. Für den gelegentlichen Pizzakonsum ist es sicherlich nie verkehrt, auf einen Klassiker wie den Pizzaschneider von WMF zu setzen, denn dieser begeistert mit einem fairen Preis, einer hochwertigen Verarbeitung und einer handlichen Größe, die nicht viel Platz in der Schublade raubt. Isst du regelmäßig und oft mit der Familie oder Freunden Pizza, ist ein größeres Pizzarad oder gar Wiegemesser die richtige Wahl, da du mit einem solchen deutlich weniger Kraft aufwenden musst, um viele Stücke Pizza zu schneiden. Geht es dir um den Spaß-Faktor, solltest du eher auf ein ausgefalleneres Modell in Fahrrad-Form setzen, denn mit diesem schmückst du deine Küche auf originelle Weise. Doch völlig egal, wie du dich auch entscheidest – mit dem Pizzaschneider deiner Wahl ist der Genuss nur noch ein paar Schnitte entfernt!

 

Kategorie & Tags
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved