Tomatenmesser – Die 6 besten Messer 2021 im Vergleich

Janna Fleddermann

Mit einem Tomatenmesser kannst du ganz matschfrei leckere Tomaten schneiden. Wir zeigen dir unsere Favoriten und verraten, worauf du beim Kauf achten musst.

Mann schneidet Tomate mit einem Tomatenmesser
Tomaten schneiden leicht gemacht – mit einem Tomatenmesser. , Foto: iStock/takoburito
Inhalt
  1. Tomatenmesser: Was ist das?
  2. Die besten Tomatenmesser: Unsere Empfehlungen
  3. Wie sieht ein Tomatenmesser aus?
  4. Darauf solltest du beim Kauf eines Tomatenmessers achten
 

Tomatenmesser: Was ist das?

Mit einem Tomatenmesser kannst du ganz einfach Tomaten schneiden, ohne dass diese matschig werden und dir das gesamte Fruchtfleisch ausläuft. Das ist möglich durch den für Tomatenmesser typischen Wellenschliff der Klinge, mit der du die sehr stabile Schale der Tomaten schneiden kannst, ohne stark drücken zu müssen. Deshalb ist ein Tomatenmesser ein Muss im Küchenschrank, wenn du oft und gerne Tomaten isst!

 

Die besten Tomatenmesser: Unsere Empfehlungen

Du bist auf der Suche nach einem scharfen Messer, mit dem du ganz problemlos Tomaten schneiden kannst? Wir zeigen dir unsere Favoriten in Sachen Tomatenmesser.

Der Redaktions-Favorit: Tomatenmesser von Fiskars

Dieses Messer von Fiskars, das in einem dunklen und modernen Design daherkommt, ist unser absoluter Lecker.de-Favorit. Der ergonomisch geformte Griff liegt sicher in der Hand, die gezahnte Stahlklinge ist rostfrei, antihaftbeschichtet und spülmaschinenfest. Das Messer ist für Links- und Rechtshänder geeignet.

Ideal für große Familien: Tomatenmesser im Sechserpack von Victorinox

In diesem Set von Victorinox sind gleich sechs Messer enthalten – so kann jeder am Frühstücks- oder Abendbrot-Tisch sein eigenes Tomatenmesser haben. Aber auch für Käse und Wurst können diese Messer perfekt verwendet werden. Die Tafelmesser haben einen extrascharfen Wellenschliff und können problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden.

Premium-Modell: Tomatenmesser von Chroma

Dieses Messer ist durch das außergewöhnliche Design von F.A. Porsche ein echter Hingucker. Auch zahlreiche Profiköche nutzen solche ‚Porsche-Messer‘ aufgrund ihrer besonders scharfen und robusten Klingen aus japanischem Edelstahl und ihren ergonomischen Griffen. Ein echtes Luxus-Produkt!

Solinger Qualität mit Holzgriff von Schwertkrone

Dieses Tomatenmesser aus einer Solinger Messermanufaktur hat uns mit seinem toll verarbeiteten Griff aus hochwertigem Olivenholz überzeugt. Auch die Klinge aus Molybdänstahl ist nicht zu unterschätzen. Achtung: Dieses Messer mit Wellenschliff ist nicht für die Spülmaschine geeignet und muss von Hand abgespült werden.

Preis-Leistungs-Sieger: Universalmesser von Zwilling

Ob Tomaten, Wurst, Käse oder Brötchen: Dieses Messer von der Qualitätsmarke Zwilling ist ein echter Allrounder am Frühstückstisch. Die Schneide des in Deutschland hergestellten Universalmessers ist aus rostfreiem Spezialstahl gestanzt und sein ergonomischer Griff liegt sicher in der Hand.

Mit praktischer Spitze: Messer von Wüsthof

Perfekt für die Brotzeit ist dieses Messer mit Wellenschliff von Wüsthof. Mit seiner gegabelten Spitze kann man Tomaten-, Wurst- oder Käsescheiben ganz einfach aufspießen. Die extra scharfe Schneide aus rostfreiem Edelstahl schneidet nicht nur Gemüse, sondern auch Brötchen und Co. problemlos. Der Griff ist rutschfest und liegt dank seiner ergonomischen Form gut in deiner Hand.

 

Wie sieht ein Tomatenmesser aus?

Ein Tomatenmesser erkennst du in der Regel direkt am Wellenschliff der Klinge. Diese ermöglicht es, ohne viel Druck die eher stabile Schale der Tomate zu durchschneiden ohne das eher weiche Fruchtfleisch zu zermatschen. Einige Tomatenmesser wie das von uns vorgestellte Modell von Wüsthof haben zusätzlich eine spezielle Spitze, mit der man einzelne Tomatenschreiben aufspießen kann. Tomatenmesser sind außerdem meistens nicht allzu lang – etwa 20 bis 25 Zentimeter messen die meisten Modelle.

 

Darauf solltest du beim Kauf eines Tomatenmessers achten

Es gibt einige Punkte, auf die du achten solltest, bevor du dich für das richtige Tomatenmesser für deine Bedürfnisse entscheidest:

Material

Die meisten Klingen von Tomatenmesser sind aus Edelstahl gefertigt – eine gute Wahl, denn Edelstahl ist rostfrei und kann auch gelegentlich in der Spülmaschine gereinigt werden. Der Griff ist in der Regel aus Kunststoff oder Holz gefertigt. Während Kunststoff besonders robust und langlebig ist, liegt Holz besonders angenehm in der Hand und macht auch optisch einiges her.

Größe und Design

Die Klinge des Tomatenmessers sollte definitiv einen Wellenschliff haben – nur so kannst du Tomaten wirklich problemlos und matschfrei schneiden. Die meisten Messer sind für alle Tomatenarten geeignet, wobei du dich für ein Modell mit einer längeren Klinge wie das Universalmesser von Zwilling entscheiden solltest, wenn du oft große Fleischtomaten schneiden möchtest. Der Vorteil eines solchen eher längeren Universalmessers ist der, dass du damit auch Brötchen, Wurst und Co. zerkleinern kannst und so nicht viel Besteck fürs Frühstück oder Abendbrot brauchst.

Weitere Besonderheiten

Du möchtest dein Tomatenmesser regelmäßig in der Spülmaschine reinigen? Dann achte definitiv darauf, dass das Modell, für das du dich entscheidest, spülmaschinengeeignet ist. Eine weitere Besonderheit ist die Gabelspitze bei einigen Messermodellen, mit denen du dir bei einer Brotzeit eine Gabel sparst. Der Nachteil: Feine Schnitte mit der Messerspitze werden so eher erschwert.

Mehr zum Thema:

 
Kategorie & Tags
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved