Die besten Zwiebelschneider im Vergleich

Was den Verzehr von Zwiebeln anbelangt, stehen wir in Europa auf Platz 2. Nur die Engländer essen mehr Zwiebeln im Jahr als wir. Grund genug, warum immer Menschen auf die Hilfe eines manuellen oder elektrischen Zwiebelhackers zurückgreifen. Du weißt nicht, was das ist? Kein Problem, wir zeigen dir, was es mit den kleinen praktischen Helfern auf sich hat und stellen dir die besten Modelle einmal genauer vor.

Geschnittene Zwiebeln in Schale
Mit einem Zwiebelschneider haben Tränen in der Küche keine Chance., Foto: iStock/HandmadePictures
Inhalt
  1. Zwiebeln schneiden ohne Tränen – kein Problem, wenn du einen Zwiebelschneider hast
  2. Vom einfachen Zwiebelschneider bis hin zum funktionalen Multi-Zerkleinerer
  3. Was ist ein Multi-Zerkleinerer?
  4. Was ist der beste Zwiebelschneider?
  5. Wo bekomme ich einen Zwiebelschneider?
  6. Ein Grund zur Freude – keine Tränen beim Zwiebelschneiden mit einem Zwiebelschneider
 

Zwiebeln schneiden ohne Tränen – kein Problem, wenn du einen Zwiebelschneider hast

Du erwartest Besuch, möchtest etwas Leckeres kochen, schaust in dein Rezept und dann siehst du eine Zutat, die du gar nicht gerne verarbeitest: Zwiebeln! Auch auf dem zweiten Platz, aber diesmal auf deiner Liste der unangenehmsten Gemüse, direkt hinter den scharfen Chilis. Vielleicht erinnerst du dich an die Tipps deiner Mutter gegen die scharfen Dämpfe, die beim Zwiebelnschneiden entstehen. Einen Schluck Wasser in den Mund nehmen oder beim Schneiden auf einen Löffel beißen. Das alles kannst du getrost vergessen, denn es funktioniert nicht wirklich!

Das ist aber kein Grund, jetzt in Tränen auszubrechen, denn es gibt Geräte, die funktionieren. Spezielle Zwiebelschneider ersparen dir tränende Augen und schneiden auch große Mengen in kürzester Zeit. Zwiebelhacker gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen:

  • Manuelle Zwiebelschneider
  • Elektrische Zwiebelschneider
  • Zwiebelschneider mit Zugmechanik

Wie du siehst, gibt es Zwiebelschneider für jedermann. Und sie alle bieten dir die gleichen Vorteile, egal, ob du dich für einen Zerkleinerer mit Druckmechanik oder ein elektrisches Gerät mit mehreren Schneidblättern entscheidest.

Da sich die Zwiebeln während des Schneidens in einem Behälter befinden, steigen keine beißenden Dämpfe hoch. Deine Augen bleiben somit stets trocken! Auch deine Finger nehmen keinen Geruch an, da sie mit dem Zwiebelsaft nicht in Berührung kommen. Weil die meisten Zwiebelhacker mit mehreren Messern ausgestattet sind, geht die ganze Arbeit schnell von der Hand. Hinzu kommt, dass viele Zwiebelschneider multifunktional einsetzbar sind. Durch unterschiedliche Messer und Aufsätze kannst du mit ihnen auch anderes Gemüse, Obst und teilweise sogar Nüsse zerhacken.

 

Vom einfachen Zwiebelschneider bis hin zum funktionalen Multi-Zerkleinerer

Wie du schon gemerkt hast, Zwiebelschneider gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Gerne stellen wir dir ein paar ausgewählte und besonders empfehlenswerte Modelle einmal näher vor.

PHILIPS HR1393/00 Küchenmaschine (0,7 L, 450 W)

Klein, leistungsstark und einfach zu reinigen ist der Zwiebelschneider HR1393 von Philips. Das Gerät hackt nicht nur Zwiebeln und andere Gemüsesorten im Nullkommanix, es eignet sich auch super für Pesto oder Humus. Großer Vorteil des Philips HR1393/00 ist die leichte Reinigung. Nach dem Gebrauch kannst du den Behälter und das Messer einfach in die Spülmaschine stellen.

Die Fakten:

  • Elektrischer Zwiebelschneider
  • 450 Watt
  • Glasbehälter 700 ml Volumen
  • Spülmaschinengeeignet

TUPPERWARE Chef Turbo-Chef schwarz D158 Zwiebelschneider

Ebenfalls klein und handlich ist der D158 Turbo-Chef von Tupperware. Der kleine und handliche Tupper-Zwiebelschneider hackt Zwiebeln und Kräuter innerhalb von Sekunden. Durch die einfach zu bedienende Seilzugmechanik kannst du den Feinheitsgrad selbst bestimmen. Und das Beste an diesem Zwiebelschneider mit Seilzug ist die 30-jährige Garantie, die dir Tupper darauf gibt.

Die Fakten:

  • Manueller Zwiebelschneider mit Seilzug
  • Glasbehälter 300 ml Volumen
  • Spülmaschinengeeignet außer das Messer

WMF Kult X Edition Zerkleinerer elektrisch mit Glasbehälter

Satte 1.000 ml Volumen bietet dir der Multi-Zerkleinerer aus der WMF Kult X Edition. Darin kannst du schon eine Menge Zwiebeln, Obst, Kräuter und sogar Nüsse hacken. Hochwertige Edelstahlmesser, die Cromargan Oberfläche und ein großer Glasbehälter versprechen für eine besonders leichte und hygienische Reinigung dieses WMF-Zwiebelschneiders.

Die Fakten:

  • Elektrischer Zwiebelschneider
  • 320 Watt (2 Leistungsstufen)
  • Glasbehälter 1.000 ml Volumen
  • Spülmaschinengeeignet

Tefal 5-Sekunden-Zerkleinerer K13304

Bei dem stromlosen 5-Sekunden-Zerkleinerer K13304 von Tefal handelt es sich um einen manuellen Zwiebelschneider mit Seilzug. Das besonders kostengünstige Gerät überzeugt nicht nur mit einem Fassungsvermögen von 500 ml, sondern auch mit seinem hohen Bedienkomfort. Durch den transparenten Behälter des Tefal-Zwiebelschneiders kannst du deine Schneidergebnisse direkt erkennen und steuern. Ein sehr praktisches Gerät für einen kleinen Preis.

Die Fakten:

  • Manueller Zwiebelschneider mit Seilzug
  • Glasbehälter 500 ml Volumen
  • Komplett aus Kunststoff
  • Spülmaschinengeeignet

 

Was ist ein Multi-Zerkleinerer?

Klein, kompakt und kraftvoll hacken, schneiden und pürieren Multi-Zerkleinerer Obst, Gemüse, Kräuter, Fleisch und sogar Nüsse auf Knopfdruck. Somit sind fast alle elektrischen Zwiebelschneider auch Multi-Zerkleinerer. Durch ihre kraftvollen Motoren verarbeiten sie spielend leicht auch härtere Nüsse in wenigen Sekunden. Das macht elektrische Multi-Zerkleinerer zu sehr flexiblen Haushaltshelfern. Mit ihnen kannst du nicht nur Zwiebeln schneiden, sondern spielend leicht auch Pesto, Fleischfarce, Marinaden, Humus oder gerieben Parmesan herstellen.

 

Was ist der beste Zwiebelschneider?

Die Frage nach dem besten Zwiebelschneider ist schwer zu beantworten. Wenn du auf der Suche nach einem einfachen und günstigen Gerät bist, leisten manuelle Zwiebelschneider mit Seilzug bereits gute Dienste. Dennoch haben elektrische Zwiebel- oder Multi-Zerkleinerer den höheren Nutzwert in der Küche, da du mit ihnen auch Nüsse hacken oder Eiswürfel zerkleinern kannst.

 

Wo bekomme ich einen Zwiebelschneider?

Zwiebelschneider sind nützliche kleine Küchenhelfer und dementsprechend beliebt. Du bekommst sie fast überall, also in Drogeriemärkten, bei Aldi, Lidl, Kaufland, oder aber auch im Internet auf Plattformen wie Amazon oder ähnlichen. Häufig sind die Zwiebelschneider, die du in Drogeriemärkten oder großen Lebensmitteldiscountern bekommst von kleineren und unbekannten Marken. Das schlägt sich leider häufig in einer minderen Qualität nieder. Hier bieten dir Internetplattformen wie zum Beispiel Amazon nicht nur mehr Auswahl, du kannst auch von den Nutzererfahrungen und Tipps anderer Käufer profitieren.

 

Ein Grund zur Freude – keine Tränen beim Zwiebelschneiden mit einem Zwiebelschneider

Egal, ob manuelle, mit Seilzugmechanik oder elektrisch sind nützliche Helfer, die in keiner Küche fehlen sollten. Sie sind nicht sehr teuer und bieten dir einen enormen Nutzwert. Gerade elektrische Zwiebelschneider wie unser persönlicher Favorit, der Zwiebelschneider HR1393 von Philips, überzeugen vor allem mit ihren vielfachen Einsatzmöglichkeiten. Mit ihnen kannst du nicht nur Zwiebeln schneiden, sondern auch in kürzester Zeit schmackhafte Soßen, Pestos, Dips oder sogar Babynahrung zubereiten.

Zu dieser Erkenntnis kam auch die dänische Tochterfirma der Stiftung Warentest im Jahr 2015. Die unabhängigen Tester nahmen damals acht elektrische Zwiebel- und Multi-Zerkleinerer unter die Lupe. Zwar bemängelten sie bei vielen Geräten die hohe Lautstärke, lobten dafür aber die Schnittleistung und die leichte Reinigung. Nicht unerwartet erreichte der Philips HR1393 den ersten Platz mit der Gesamtnote SEHR GUT (1,4).

Mehr zum Thema
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved