Bester Kaffeevollautomat für Gourmets

Kaffee auf Knopfdruck genießen
Kaffee auf Knopfdruck genießen

Espresso, Latte macchiato oder Cappuccino machen die besten Kaffeemaschinen einfach auf Knopfdruck. Kauftipps plus die besten Kaffeevollautomaten im Vergleich.

 

Kaffeevollautomat im Vergleich

Testsieger, Kundenlieblinge, Bestseller – diese Geräte schneiden bei Kunden und Experten sehr gut ab.

 

Wie Kaffeevollautomaten funktionieren

Kaffeevollautomaten brühen Espresso und Café Crème aus frisch gemahlenen Bohnen. Im Idealfall besitzt der Kaffee dann eine feine, samtige Crema – die nicht gleich zusammenfällt.

Die Besten

Die besten Kaffeemaschinen produzieren sogar Cappuccino oder Latte macchiato zusammen mit dem Milchschaum in einem Rutsch – einfach Tasse drunter stellen, Knopf drücken und genießen.

Hier findest du diesen Kaffeevollautomat bei Amazon

 

Bester Kaffeevollautomat: Kaufberatung

Welche Kaffeemaschine ist die Beste? Einen ordentlichen Espresso brühen fast alle Modelle. Kaffee-Gourmets und Vieltrinker haben aber etwas höhere Ansprüche.

Extrafunktionen

Die besten Kaffeevollautomaten heizen schnell auf, brühen sehr heißen Kaffee in unterschiedlicher Stärke, sind einfach zu reinigen und sorgen mit diversen Extrafunktionen für mehr Komfort.

Auf diese Kriterien solltest du achten

Reinigung

Die täglich regelmäßige Reinigung ist wichtig, damit sich im Inneren keine Keime bilden. Bei vielen Modellen muss dazu die Brühgruppe herausgenommen und unter Wasser gereinigt werden.

Premiumgeräte bieten dagegen automatische Reinigungssysteme, mit denen die Brühgruppe nicht per Hand gereinigt werden muss.

Milchschäumer

Viele Kaffeevollautomaten besitzen eine seitliche Dampfdüse. Damit gelingt mit etwas Übung ein feinporiger und löffelfester Milchschaum. Hochwertige Vollautomaten mit One-Touch-Funktion machen das in einem Rutsch selbst – Espresso und Milchschaum fließen gleichzeitig in die Tasse.

Wassertank

Das Fassungsvermögen des Wassertanks wird häufig unterschätzt. Gerade für Vieltrinker oder Bürogemeinschaften sind Wassertanks mit mindestens 1,8 Liter ratsam.

Kaffeemenge

Mit dieser Einstellung lässt sich die Kaffeestärke regulieren. Die meisten Kaffeevollautomaten besitzen dafür mehrere Stufen, die bei jeder einzelnen Tasse aufs Neue eingestellt werden können.

Einige Topgeräte verfügen über zusätzliche Speicherprogramme, über die verschiedene Vorlieben voreingestellt werden. Caffè lungo, Espresso ristretto oder doppio fließen dann einfach per Knopfdruck.

Kaffeebohnenfach

Auch hier gilt: größer ist besser – vor allem, wenn der Automat nicht erkennt, dass das Fach leer ist. Bei sehr preiswerten Kaffeemaschinen läuft trotz Brühvorgang das Mahlwerk leer. Die Folge: Der Kaffee ist zu dünn. Einige Hersteller bieten auch ein zusätzliches Kaffeefach an, in das eine weitere Kaffeesorte eingefüllt werden kann.

Lautstärke

Vor allem die Mahlwerke können je nach Modell erstaunlich laut sein. Morgenmuffel sollten auf möglichst leise Geräte achten. Immer mehr Hersteller geben deshalb auch die Dezibelstärke an, wenn ihre Geräte sehr leise arbeiten.

Wassertemperatur

Nicht zu heiß, nicht zu kalt. Damit der Kaffee aromatisch schmeckt und heiß genug in der Tasse landet, muss die Brühtemperatur fein abgestimmt sein. Hinzukommt noch der heiße Dampf für den Milchschaum.

Wenn viele Cappuccinos hintereinander zubereitet werden, kann das einige Einsteigermodelle schon mal in die Knie zwingen. Leistungsstarke Premiumgeräte schaffen das auch im Dauergebrauch.

Tipp: weitere Profigeräte für perfekten Kaffee haben wir in unserem Artikel Italienische Kaffeemaschine

Hier findest du diesen Kaffeevollautomat bei Amazon

 

Die beste Kaffeemaschine: Fazit

Der Markt für Kaffeevollautomaten ist riesig. Einsteiger und Gelegenheitstrinker sind mit einem einfachen Modell häufig gut bedient. Kaffeefeinschmecker, Anspruchsvolle und Vieltrinker sollten nach den besten Kaffeevollautomaten Ausschau halten. Leistungsstärke, Zusatzfunktionen für Kaffeespezialitäten und eine einfacherer Reinigung haben aber Ihren Preis.

 

Video-Review

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved