Mango-Joghurt-Schnitten „ein süßes Paar“

Aus LECKER 11/2018
0
(0) 0 Sterne von 5
Mango-Joghurt-Schnitten „ein süßes Paar“ Rezept

Könnten Tee und Kuchen tindern, sie würden wohl beide nach rechts swipen und sich gegenseitig ein „Like“ senden. Damit sie jedoch ein wirklich grandioses Foodpairing abgeben, sollten sie Rücksicht nehmen auf ihre jeweiligen charakterlichen Eigenarten: Trifft er auf einen Kuchen von diskretem Charme, geht Grünem Tee das Herz auf. Hier verliebt er sich gerade in eine erfrischende Komposition aus Rührteig, Joghurtcreme und Mango

Zutaten

Für Stücke
  •     Fett für die Form 
  • 200 griechischer Joghurt (10 % Fett) 
  • 3   Eier (Gr. M) 
  • 300 Zucker 
  • 1 EL  Zucker 
  •     gemahlene Vanille, Salz 
  • 200 Mehl 
  • 1/2 Pck.  Backpulver 
  • 1,4 kg  Mangos 
  • 2 Pck.  klarer Tortenguss 
  • 330 Konditorsahne (Konditorsahne hat einen Fettgehalt von 32 % und mehr. Deshalb lässt sie sich besser aufschlagen und bleibt länger fest) 
  • 1 Pck.  Sahnesteif 

Zubereitung

50 Minuten ( + 240 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Für den Boden den Backofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller). Eine quadratische Springform (24 x 24 cm) fetten. Joghurt, Eier, 300 g Zucker und 1⁄2 TL Vanille mit den Schneebesen des Rührgerätes verrühren. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz mischen und unterrühren. Masse in die Form geben, glatt streichen. Im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Formrand vom Kuchen lösen, aber nicht abnehmen.
2.
Für die Füllung Mangos schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden und etwas kleiner schneiden. Mit einem Stabmixer fein pürieren. Ca. 1⁄4 des Pürees abnehmen und kalt stellen. Tortengusspulver und 1 EL Zucker in einem Topf mischen. Erst 100 ml Wasser, dann restliches Mango­püree einrühren und unter ständigem Rühren aufkochen. Mangopüree zügig auf dem Kuchenboden verteilen und mindestens 1 Stunde kalt stellen.
3.
Inzwischen Sahne steif schlagen, dabei Sahne­steif einrieseln lassen. Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen. Sahne locker und leicht wellig darauf verteilen. Erneut ca. 1 Stunde kalt stellen. Kuchen vorsichtig aus der Form lösen. Direkt vor der Teatime übriges Mangopüree in Klecksen darauf verteilen.
4.
TIPP: Wer keine quadratische Springform hat, kann den Boden genauso gut in einer 26-cm-Springform backen.
5.
TIPP: Damit sein zartes, leicht grasiges Aroma perfekt zur Geltung kommt, bevorzugt grüner Tee Kuchen ohne allzu intensiven Eigengeschmack. Die feine Süße von Mangos passt gut, aber auch ein simpler Zitronenpuffer gefällt.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 260 kcal
  • 4g Eiweiß
  • 9g Fett
  • 38g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved