Messerblock Test - unsere Top 5 im Vergleich

Wer sich vernünftige Messer zugelegt hat, kommt um die richtige Aufbewahrung nicht herum - mit uns findest du den passenden Messerblock!

Zwei Messerblöcke in einem orangenem Rahmen
Unser 5 liebsten Messerblöcke im Vergleich., Foto: PR/LECKER.de
Inhalt
  1. Der große Messerblock Vergleich - das ist der beste Messerblock der Stunde
  2. Messerblock Test - unsere Favoriten im Vergleich
  3. Messerblock ohne Messer gesucht - das sind unsere zwei Favoriten
  4. Messerblock im Test - Gibt es einen Testsieger von Stiftung Warentest? 
  5. Was ist ein Messerblock?
  6. Welche Messer sind im Messerblock?
  7. Was kostet ein guter Messerblock?
  8. Was sind gute Messermarken?

Auf die Plätze und losgeschnibbelt - doch wohin mit unseren Küchenmessern, wenn wir gerade keine leckeren Gerichte zaubern? Wer ein wenig Geld in die Hand genommen und sich vernünftige Messer zugelegt hat, kommt um die richtige Aufbewahrung seiner Messer nicht herum.

Ein Messerblock ist hier die perfekte Lösung. Und wer sich in diesem Zuge auch erst noch Messer zulegen möchte, ist hier ebenfalls richtig - viel Spaß mit unserem Messerblock Test! 

 

Der große Messerblock Vergleich - das ist der beste Messerblock der Stunde

Unser Sieger in diesem Messerblock Vergleich? Der Block für all deine Lieblingsmesser von Tefal! Oder sagen wir lieber: All deine neuen Favoriten werden dir hier als Messerset direkt mitgeliefert. Mehr Infos zum dem verwendeten Material, dem Block und der Eigenschaften findest du weiter unten im Text ...

 

Messerblock Test - unsere Favoriten im Vergleich

Preis-Leistungs-Sieger: Achtteiliger Messerblock von Zwilling

Der Hersteller Zwilling steht stets für beste Qualität im edlen Design - so auch bei dem Messerblock Twin Gourmet, wie wir feststellen durften. Optisch waren wir von diesem Modell sofort überzeugt: Der Messerblock besteht aus Bambus und bei den Messern trifft robuster Kunststoffgriff hier auf das klassische Drei-Nieten-Design.

Und die Schneidkraft der Messer? Die hat es wahrlich in sich - eine innovative Technik und hochwertiger Spezialstahl sorgen bei Zwilling für Produkte, von denen man wirklich ewig was hat. Heißt konkret: Bei der Herstellung kommt die Zwilling Sonderschmelze zum Einsatz, welche sich durch ein optimales Verhältnis zwischen Kohlenstoff und Chrom auszeichnet. Durch die ebenfalls optimal abgestimmte Wärmebehandlung erzielt der Stahl hier zwischen 55 und 58 Rockwell

Heißt im Alltag: Eine langanhaltende Schärfe und ein richtig robustes Produkt - was will man bei einem Messer mehr. Richtig gut: Einen Wetzstein bekommen wir in diesem Messerblock Set ebenfalls mitgeliefert! Gereinigt werden diese guten Stücke natürlich per Hand und direkt abgetrocknet - so wie wir es bei allen guten Messern tun. 

Das ganze Set von Zwilling im Überblick: 

  • 1x Universalmesser, 1x Fleischmesser, 1x Kochmesser, 1x Brotmesser, 1x Spick- und Garniermesser, 1x Wetzstahl, 1x Vielzweckschere
  • Gestanzt aus rostfreiem Spezialstahl
  • Material: Kunststoffgriff, eisgehärtete Friodur-Klinge
  • Messerblock aus Bambus

Der Preis-Sieger in unserem Messerblock Test: Das Modell von WMF

Das nächste Highlight in diesem Messerblock Test: der Messerblock von WMF. Hier erwarten uns fünf Messer in bester Qualität und die perfekte Erstausstattung für diejenigen, die sich gerade erst an die hochpreisigen Messer wagen. Und soviel sei gesagt: Der Preis lohnt sich in diesem Fall! 

In dem WMF-Messerblock erwarten uns ein Gemüsemesser, ein Steakmesser, ein Fleischmesser, ein Brotmesser sowie ein Zubereitungsmesser, heißt ein Messer für kleinere Schneidarbeiten. 

Die Klinge ist in diesem Fall aus Spezialstahl hergestellt und säurebeständig - ein großes Plus. Spezialklingenstahl heißt im Hause WMF: sogenannter 15%-iger Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl. Hochwertig, scharf, elastisch und robust - das sind die Eigenschaften, die uns hier versprochen werden und die wir während unseres Tests definitiv wiedergefunden haben. 

Designtechnisch sind wir hier mit Birkenholz und dem klassischem Drei-Nieten-Design ebenfalls auf der sicheren Seite. Auch hier gilt: Lieber stets mit der Hand waschen, trotzdem sie von Haus aus als spülmaschinenfest gelten. 

Der Testsieger in unserem Messerblock Vergleich: Tefal Messerblock "Ice Force" mit fünf Messern

Ice Force Technologie - das klingt schon nach jeder Menge Innovation und gut durchdachtem Produkt. Klingt bei diesem Messerblock nicht nur so, sondern steckt auch drin - der beste Messerblock in unserem Vergleich ist der klassische Messerblock von Tefal!

Klassisch, aber oho: Hier erwarten uns hochwertige Klingen aus Edelstahl, welche nach der oben genannten Ice Force Technologie hergestellt werden, bedeutet: Die Messerklinge wird nach der Hitzebehandlung einem Temperaturstoß von -120 Grad ausgesetzt, um zusätzliche Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit zu gewährleisten. Beständige, langlebige Messer für den Alltag - perfekt! Unser Highlight bei diesem Modell: das Santokumesser! 

Soweit zu den Messern, denn auch der Messerblock überzeugt uns auf ganzer Linie: Helles Holz geht einfach immer und spezielle Anti-Rutsch-Füße sorgen für einen sehr stabilen Stand. Auch hier bekommst du eine Garantie - zehn Jahre gibt es hier vom Hersteller. Natürlich gilt es auch hier, seine Messer zu pflegen: vorsichtig reinigen und abtupfen, regelmäßig wetzen. Wer das berücksichtigt, hat mit diesem Set einen Partner fürs Leben gefunden! 

Der Sieger aus unserem Vergleich im Überblick: 

  • Im Lieferumfang enthalten: 1x Brotmesser, 1x Kochmesser, 1x Santokumesser, 1x Universalmesser, 1x Schälmesser
  • Holzblock mit rutschfestem Stand
  • Material: Klingen der Messer mit der Ice Force Technologie hergestellt, Edelstahl-Griff

 

Messerblock ohne Messer gesucht - das sind unsere zwei Favoriten

Der Design-Liebling in unserem Messerblock Test: Magnetischer Messerblock von Coninx

Natürlich darf auch der Design-Liebling in unserem Vergleich nicht fehlen - der Design-Messerblock von Coninx hat es uns wahrlich angetan! Das mag vor allem an dem Material liegen - Bambus ist hier das Stichwort. Natürlich lassen wir uns bei all der Vorliebe für Bambus-Interior aber natürlich nicht vom Äußeren blenden und nehmen auch die Funktionalität unter die Lupe.

Bei einem magnetischem Block natürlich besonders wichtig: Die Tragkraft des Magnets, schließlich müssen die einzelnen Messer gut halten. Hier hält das Modell von Coninx exakt das, was es verspricht - und falls doch mal was runterfällt, bekommen wir mit dem Kauf eine lebenslange Garantie vom Hersteller direkt mitgeliefert. 

Weiter ist der Block am Boden mit einem Flizpad ausgestattet, was die Stabilität noch einmal verstärkt - hier rutscht wirklich nichts. Wer mag, kann auch zu dem Modell aus Akazienholz greifen - unschlagbar pflegeleicht sind jedoch beide Materialien. 

Der Magnet-Messerblock im Überblick: 

  • Material: Aus Bambusholz gefertigt
  • Filzpads für einen besonders sicheren Stand
  • Sehr gute Magnet-Leistung
  • Bietet - nach unserer Erfahrung - Platz für bis zu vier Messer

Der Funktions-Sieger in unserem Messerblock Test: Universal Messerblock ohne Messer von Silberthal

Wer bereits über die richtigen Küchenmesser verfügt und diese nur vernünftig aufbewahren möchte, entscheidet sich für den Messerblock ohne Messer von Silberthal. Schwarzer, recycelter Kunststoff trifft hier auf hochwertigen Edelstahl und machen dieses Modell zu einer sehr stilvollen Angelegenheit. Ganze zehn Messer bekommen wir in diesem Block unter - sie dürfen nur nicht länger als 20 cm sein. Für uns besonders wichtig: die Reinigung unseres Universalsblock. Diese funktioniert hier ganz einfach, weswegen er auch unter unseren Testsiegern auf keinen Fall fehlen durfte. Der Einsatz aus Kunststoff-Borsten lässt sich spielend leicht lösen und ist fix gereinigt. 

Weiteres Kriterium: die Standfestigkeit. Und auch hier überzeugt dieses Modell in unserem Vergleich auf ganzer Linie! Bei einem Gewicht von 1200 Gramm wirft diesen Messerblock nämlich so leicht nichts aus der Bahn. 

Der Block für alle gängigen Messer im Überblick:

  • Material: Flexible, messerschonende Borsten aus Kunststoff, PE-Kunststoff mit TPR-Überzug und Edelstahlring
  • Optimales Gewicht für perfekte Standfestigkeit
  • Für die Aufbewahrung von bis zu zehn Messern

 

Messerblock im Test - Gibt es einen Testsieger von Stiftung Warentest? 

Wer auf der Suche nach Küchenutensilien ist, findet in Stiftung Warentest stets eine verlässliche Quelle. Einen Test zum Messerblock gibt es aktuell jedoch nicht. 

 

Was ist ein Messerblock?

Ein Messerblock sorgt in erster Linie dafür, deine Messer optimal aufzubewahren. Üblicherweise wird ein Messerblock mit einem entsprechendem Messer-Set geliefert. Wer in dieser Hinsicht schon ausgestattet ist, wird in unserem Vergleich jedoch ebenfalls fündig und entscheidet sich für einen Messerblock ohne Messer. 

Wer seine Messer fortan in einem Messerblock aufbewahrt, muss sich keine Sorgen mehr darum machen, dass die hochwertigen Messer in der Schublade durch die Berührung mit anderen Klingen oder Küchenhelfern zerkratzt werden. Das ist immer vom Vorteil - jedoch vor allem, wenn man sich als leidenschaftliche:r (Hobby-)Koch- oder Köchin vernünftige und hochpreisige Messer zulegt - hochwertige Produkte wollen gepflegt werden, sodass wir schön lange etwas von ihnen haben. 

 

Welche Messer sind im Messerblock?

Bei unserem Vergleich haben wir darauf gedacht, dass der Grundstock an Messern stets gegeben ist - heißt, unser Messerblock Vergleich ist sowohl für diejenigen gemacht, die sich erst noch in das Thema der hochwertigen Messer hineinfinden, aber auch für diejenigen, die schon das eine oder andere gute Messer im Hause haben. 

Die gängigen Messerblock-Modelle verfügen meist über folgende verschiedene Messer: 

  • Brotmesser
  • Fleisch- oder Steakmesser
  • Kochmesser
  • Universalmesser
  • Schälmesser
  • Gemüsemesser
  • Santokumesser, wie etwa in dem Set von Tefal, sind eher die Seltenheit 

 

Was kostet ein guter Messerblock?

Ein guter Messerblock kostet zwischen 130-260 Euro. Die Augen offen halten macht hier definitiv Sinn, da beliebte Hersteller, wie etwa WMF oder Tefal, die beliebten Modelle oft reduzieren. 

Wenn im Set-Umfang keine Messer enthalten sind, liegen die Preise deutlich niedriger, hier wurden wir in unserem Vergleich schon in der Preisklasse 20-35 Euro fündig. 

Welche Arten von Messern gibt es außerdem?

Du brauchst mehr als nur ein Kochmesser in der Küche? Wir haben für dich noch weitere interessante Vergleiche zusammengestellt >>

Damastmesser | japanisches Kochmesser | elektrisches Messer |  Brotmesser-Vergleich | Wiegemesser | Santoku-Messer im Vergleich | Küchenmesser-Test | Kuchenmesser | Kellnermesser | Gemüsemesser | Spezialist: Kartoffelschneider |

 

Was sind gute Messermarken?

Zwilling zählt mit seinen hochwertigen Produkten definitiv dazu, wie auch die Tefal-Modelle, welche mittels der Ice Force Technologie gefertigt wurden. Die besten Messermarken und Küchenmesser haben wir in diesem Vergleich einmal näher für euch unter die Lupe genommen - beliebte Hersteller oder Modelle wie etwa das KAI Shun Premier Tim Mälzer Messer fehlen hier natürlich auch nicht ...

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved