Sandwichmaker-Test 2021

Das sind die besten Modelle

Jasmin Haupenthal

Ob süß oder herzhaft; als Snack oder Hauptmahlzeit: Der Sandwichmaker machts möglich! Wir stellen dir hier die besten Sandwichtoaster im Test vor – inklusive Rezepte.

Leckerer Toast aus dem Sandwichmaker
Test: Das sind die besten Sandwichmaker 2021, Foto: iStock/jarino47
 

Sandwichmaker-Test: Wir haben 2021 neue Modelle getestet 

Eines der Must-have-Haushaltsgeräte ist der Sandwichmaker. Nicht nur wegen der simplen und schnellen Handhabung geschätzt, überzeugt der Sandwichtoaster auch als perfektes Tool für den Snack zwischendurch oder als Hauptmahlzeit. Einfach zwei Scheiben Brot deiner Wahl und etwas Belag - schon kann die Toast-Party steigen.

Du hast noch kein Gerät im Küchen-Repertoire? Dann wird es höchste Zeit! Auch 2021 gibt es wieder jede Menge Neuheiten, die dank besonderer Merkmale wie 3-in1-Varianten, als Kontaktgrill oder mit tieferen Toastkuhlen versehen, auffallen. Die besten Modelle für dich im großen Sandwichmaker-Test.

 

Die Sandwichmaker-Modelle im Vergleich

Getestet haben wir den Sandwichmaker KG 2394 von Severin, den Cloer 6235 Sandwichtoaster und den Breville Sandwichmaker und Panini Grill. Drei Geräte, die unterschiedlicher in Größe, Nutzung und Funktionsweise nicht hätten sein können. Dabei ist aber für jeden das passende dabei: Für den Single-Haushalt, die Familie und den Pragmaten, der mehr als nur ein Sandwich toasten möchte. Aber seh einfach selbst – unsere Test-Sandwichmaker im Überblick:

Klein und fein: Der kompakte Sandwichmaker

Ob alleinstehend oder einfach nur wenig Platz für große Haushaltsgeräte: Der KG 2394 Kontaktgrill von Severin ist die beste Wahl in beiden Fällen. Seine geringe Größe lässt ein problemloses Verstauen im Schrank oder der Schublade zu – und bietet trotzdem ausreichend Platz für mindestens zwei Toasts nebeneinander. Doch nicht genug: Wer möchte, kann mit dem Sandwichmaker auch Steaks zubereiten oder Gemüse grillen. Dafür sind nicht nur die Platten antihaftbeschichtet, sondern auch mit einem Rillenmuster versehen, das die typische Grilloptik hervorbringt. Der Clou an dem Sandwichtoaster ist jedoch der bewegliche Deckel, der sich perfekt an die Größe des jeweiligen Grillguts anpasst.

Die Fakten:

  • Antihaftbeschichtete Platten
  • Beweglicher Deckel
  • Für Toasts, Steak, Fisch und Gemüse
  • Mit Fettauffangschale
  • Aus Edelstahl und Kunststoff
Tolles Grillergebnis beim Sandwichmaker von Severin
Tolles Grillergebnis beim Sandwichmaker von Severin, Foto: Privat

Für die ganze Familie: Der Sandwichmaker und Panini Grill

Bis zu vier Toasts oder Paninis passen gleichzeitig auf den Sandwichmaker von Breville, der sich somit als perfektes Familien-Modell outet. Der Hersteller setzt dabei auf glatte, antihaftbeschichtete Platten. Der Vorteil: Die Sandwiches oder Paninis erhalten allesamt eine gleichmäßige Bräunung. Noch dazu zeigen Leuchten die Betriebs- und Garbereitschaft an. Doch das Beste: Mit Hilfe einer cleveren Verriegelungsfunktion lässt sich das Gerät bestens im aufrechten Zustand im Schrank verstauen – super platzsparend gedacht!

Die Fakten:

  • Sandwichmaker für bis zu vier Toasts gleichzeitig
  • Platzsparend, aufrecht zu verstauen
  • Verschließbarer Deckel
  • Leuchten zur Anzeige der Betriebs- und Garbereitschaft
  • Aus Edelstahl und Platin
Die Schließe beim Sandwichmaker von Breville
Sicheres Verstauen ist dank der Schließe beim Sandwichmaker von Breville problemlos möglich, Foto: Privat

Klassiker: Der Sandwichmaker mit Muschelformen

Du suchst einen Sandwichtoaster mit vorgefertigten Kuhlen? Dann ist das Gerät von Cloer genau das Richtige für dich. Verbaut sind hier nämlich zwei Muschelformen, in die du wunderbar die Sandwiches legen kannst. Der Belag, vor allem Käse wird durch die fest aufeinander gedrückten Ränder eingeschlossen, so dass nichts herauslaufen kann. Außerdem sind die Antihaftschutz-Platten mit Rillen versehen, die das typische Grillmuster auch bei dieser Geräte-Variante hervorrufen.

Die Fakten:

  • Muschelform für 2 Sandwiches
  • Antihaftschutz-Platten
  • Leuchten zur Anzeige der Betriebs- und Garbereitschaft
  • Dreistufige Griffverriegelung
  • Aus Edelstahl
Tiefe Kuhlen beim Sandwichmaker von Cloer
Tiefe Kuhlen und die hübsche Muschelform sind das Markenzeichen des Sandwichmakers von Cloer, Foto: Privat

Der Allrounder: Sandwichmaker für große Mengen

Der Tefal Kontaktgrill Inicio GC241D ist der Allrounder unter den Sandwichmakern in unserem Test. Nicht nur die Tatsache, dass darauf auch Paninis, Gemüse und Fleisch gegrillt werden können, machen ihn so attraktiv. Auch die großen Mengen, die darauf zubereitet werden können, sind für Familien, Menschen mit großem Hunger und bei Partys eine echte Bereicherung. Auf antihaftbeschichtete Platten musst du auch bei diesem Modell nicht verzichten - auf Öl schon, denn der Elektrogrill kommt gänzlich ohne aus. Sollte etwas Fleischsaft oder Käse auslaufen, ist das nicht schlimm; ein Fettablauf lenkt die Flüssigkeit direkt in ein Auffangbecken.

Die Fakten:

  • 2000 Watt
  • Betriebskontrollleuchte für eine leichte und sichere Bedienung
  • Für Toast, Paninis, Fleisch und Fisch geeignet
  • Gesundes, fettarmes Grillen
  • Für vier Toasts gleichzeitig

Der Sichere: Sandwichmaker mit Dreiecksform

Rütteln und schütteln kannst du am Sandwichmaker FDK451 von Krups wie du willst, das Gerät bleibt nicht zuletzt wegen seiner rutschfesten Füße standhaft. Noch dazu überzeugt auch das Innere: Mit 850 Watt ausgestattet, grillt es deine Sandwiches in wenigen Minuten goldbraun - genauso, wie der perfekte Toast sein sollte. Auch hier sind die Platten wieder antihaftbeschichtet und zudem als Dreiecke geteilt, so dass du die Brote nach dem Toasten ganz leicht in der Mitte halbieren kannst.

Die Fakten:

  • Rutschfest
  • Klassische Dreiecksform
  • Aufheiz- und Temperaturkontrollleuchte
  • Antihaft-Platten
  • Mit Kabelaufbewahrungsfach
 

Die intelligente Lösung: Der Sandwichmaker mit Höhenanpassung

Mal wieder zu viel Belag auf dem Sandwich? Kein Problem, beim Sandwichtoaster Lono von WMF kannst du kinderleicht die Höhe des Deckels anpassen, damit ein perfektes Toastergebnis bei geschlossenem Verschluss möglich wird. Die Sandwichgröße ist dabei übrigens egal: In die klassische Dreiecksform passen kleine bis XXL-Toasts, Weizenmehl- bis Vollkornprodukte. Damit dir angezeigt wird, wann die Leckereien fertig sind, ist eine LED-Kontrolleuchte vorhanden, die die Farbe von Rot zu Weiß wechselt. Und der Clou: Verstauen kannst du das Modell in platzsparender vertikaler Weise, die ermöglicht, dass das Kabel auf dem Toasterboden eingerollt werden kann.

Die Fakten:

  • 800 Watt
  • Aus mattem Cromargan Edelstahl
  • Zweistufige Höhenanpassung
  • Ein- und Ausschalteknopf
  • Antihaftschutz-Platten

 

Fazit - Welcher ist der beste Sandwichmaker im Test?

Hier sind sicherlich die persönlichen Vorlieben und Platzverhältnisse gefragt. Denn: Vom Toast-Ergebnis der Sandwichmaker sind wir von allen Geräten vollends überzeugt. Die Toasts waren innerhalb weniger Minuten (circa zwei bis drei Minuten) fertig. Und die Bräunung regelmäßig auf den Brotscheiben, unten wie oben, verteilt.

Wer ein kompaktes Gerät sucht, das gefühlt alle Brotsorten plus weitere Lebensmittel zubereiten kann, der sollte auf den Sandwichmaker von Severin setzen. Absoluter Pluspunkt ist hier die Fettablaufschale, die Fleischsaft und ähnliches auffängt.

Für den großen Hunger oder mehrere Personen gleichzeitig satt zu bekommen, ist der Kontaktgrill von Breville prädestiniert. Gleich vier Sandwiches passen gleichzeitig auf das Gerät, das für alle Brotsorten bestens geeignet ist.

Suchst du nach einem klassischen Sandwichmaker mit vorgeformten Platten, ist das Modell von Cloer das Richtige. Toast rein, drei Minuten gedulden – und fertig ist das leckerste Sandwich mit leichtem Grillmuster.

Ob große Mengen oder verschiedenes Grillgut, wer einen Allrounder sucht, ist mit dem Sandwichmaker von Tefal gut beraten. Besonders schätzen wir die leichte Bedienweise und Reinigung des Modells.

Dein Sandwichtoaster soll vor allem sicher sein? Dann wird es höchste Zeit für das Gerät von Krups. Dank standfester Beine und einer sicheren Schließe kann das Modell auch bei Kindern im Haushalt bestehen.

Bist du Freund großer und gut belegter Toasts, raten wir dir, zum Sandwichtoaster von WMF zu greifen. Der höhenverstellbare Deckel vereinfacht das Toasten ungemein.

 

Für wen ist ein Sandwichmaker geeignet?

Für den Sandwichtoaster müssen nicht zwanghaft geniale Kochkünste vorhanden sein. Das macht das Gerät natürlich für viele unterschiedliche Verbrauchergruppen so interessant. Dabei schätzen nicht nur Erwachsene die Einfachheit der Modelle, sondern auch Kinder lieben die knusprigen Sandwiches. Ganz simpel mit Käse belegt oder mit etwas Soße, Grünzeug und Aufschnitt aufgepeppt, entsteht so ein ganz individueller Genuss.

Auch wir bei Lecker.de sind von der Handhabung – und vor allem den leckeren Sandwiches - der Toaster überzeugt. Als Profi in Sachen Küchengerät-Tester kommt uns so einiges über die Kochinsel, die von aktuellen Trendprodukten bis hin zu Klassikern reichen. Zugegeben, jedes einzelne Produkt hat seine Berechtigung und ist für den ein oder anderen auch sinnvoll, doch gerade für alle, die ein ausgiebiges Abendbrot lieben oder zu den Snack-Fans gehören, kommen mit dem Sandwichmaker auf ihre Kosten. Die Bedienung ist einfach, der Aufwand gering und das Ergebnis köstlich. Wir lieben die Vielfalt, die daraus entsteht – von süßen bis hin zu gesunden Kreationen. Was besonders gut ankommt, sind Modelle mit durchgehender Platte. Darauf können nicht nur Scheibenbrot zubereitet, sondern auch Paninis oder Brötchen getoastet werden.

 

Die besten Rezepte für den Sandwichmaker

Der Klassiker, das Käsesandwich, geht bekanntlich immer. Doch für mehr Abwechslung auf dem Teller haben wir für dich drei der leckersten Rezepte für den Sandwichmaker parat:

Sandwichtoast nach griechischer Art

Toast mit Feta aus dem Sandwichmaker
Perfektes Toast-Ergebnis beim Sandwich nach griechischer Art, Foto: iStock/PamelaJoeMcFarlane

Feta, Oliven und Kräuter – na, wenn das nicht nach Urlaub auf dem Toast klingt! Um dem Snack aus dem Sandwichmaker noch mehr Raffinesse zu verleihen, tauschen wir einfach das herkömmliche Weißmehl-Brot durch leckeres Körnerbrot aus – und so gehts:

  1. Den Sandwichmaker zum Vorheizen einschalten. In der Zwischenzeit eine der beiden Brotscheiben mit dünnen Streifen Feta, Oliven und Paprika belegen.
  2. Anschließend den Belag mit griechischen Kräutern und Salz und Pfeffer nach Belieben würzen. Die zweite Brotscheibe drauflegen und im Toaster toasten – fertig.

Ciabatta Mozzarella e Parma

Ciabatta-Toast aus dem Sandwichmaker
Mhh, wie das duftet: Ciabatta-Taost aus dem Sandwichmaker, Foto: iStock/bhofack2

Die italienische Antwort auf das deutsche Brötchen ist Ciabatta. Kräftig mit Mozzarella und Parmaschinken belegt, ist das getoastete Sandwich der perfekte Lunch-Snack:

  1. Den Sandwichtoaster zum Vorheizen einschalten. In der Zwischenzeit das Ciabatta-Stück aufschneiden, mit etwas Olivenöl bestreichen und mit Mozzarella, Tomaten, Parmaschinek und Basilikum belegen.
  2. Für einen extra feinen Geschmack kannst du nicht nur mit Salz und Pfeffer würzen, sondern den Belag etwas mit grünem Pesto verfeinern. Zum Schluss die zweite Ciabatta-Hälfte drauflegen und in den Sandwichmaker geben – fertig.

Herzhafte Panini-Rezepte gesucht? Hier findest du unsere Favoriten!

Süßer Toast

Süßer Toast aus dem Sandwichmaker
Toast, Schokocreme, Erdnussbutter und Banane - die perfekte Kombi für den Sandwichmaker, Foto: iStock/iphotos35

Banane, Nuss-Nougat-Creme und Erdnussbutter – Naschkatzen werden dieses Trio auf dem Toast lieben:

  1. Den Sandwichmaker zum Vorheizen einschalten. Eine der beiden Toastscheiben mit der Nuss-Nougat-Creme und Erdnussbutter bestreichen.
  2. Im Anschluss mit ein paar Bananenstücken belegen und mit der zweiten Toastscheibe bedecken. Im Sandwichtoaster für einige Minuten toasten – fertig.

 

Wieviel kostet ein Sandwichmaker?

Gute Geräte bekommst du schon ab circa zehn Euro. Je mehr Funktionen und Extras wie Gradzähler, Grillfunktion oder Einsätze vorhanden sind, desto teurer wird der Sandwichmaker natürlich auch. Wir raten dir, im Vorfeld einmal zu überlegen, wie oft du den Toaster wirklich in Gebrauch haben wirst und welche Sonderfunktionen tatsächlich für dich von Nöten sind. Und: Je nach Design, Marke und Material kann ebenfalls der Preis des Haushaltsgeräts variieren.

Churros-Maker gesucht? Das sind die besten Modelle!

 

Welches Toastbrot eignet sich am besten für den Sandwichmaker?

Bei klassischen Geräten solltest du nur Toastbrot in viereckiger Form setzen. Weizen-, Vollkorn- und spezielle Sandwich-Sorten sind hier problemlos möglich. Entscheidest du dich für ein Gerät mit durchgängigen Platten oder gar einem Kontaktgrill wird das Toasten von weiteren Backwaren möglich. Unsere Lieblinge sind dann Paninis, Brötchen, Sauerteigbrot oder Ciabatta, die auch bei unserem Sandwichmaker- Test 2021 nicht fehlen durften.

 

 

Sandwichmaker richtig reinigen - so gehts

Oberstes Gebot zuerst: Egal wie eingebrannt Fettrückstände und Co. sind, du solltest niemals mit einem spitzen Gegenstand die Platten davon befreien wollen. Die entstandenen Kratzer sind irreparabel, Sandwiches brennen schneller an und das Gerät lässt sich künftig noch schlechter reinigen. Besser ist es, du legst einen mit etwas Spüli befeuchteten Lappen in das ausgeschaltete, abgekühlte Gerät, schließt den Deckel und lässt die Verkrustungen für eine halbe Stunde aufweichen. Danach kannst du das Eingebrannte ganz leicht entfernen.

Fleischsaft, verlaufener Käse oder Brotkrümel lassen sich dagegen am besten einigen Minuten nach dem Toasten entfernen. Das Gerät ist dann nicht mehr allzu heiß, aber auch noch nicht vollends abgekühlt, sodass Rückstände sanft entfernt werden können. In den meisten Fällen reichen hier ein paar Blätter Küchenrolle aus, die das Fett aufsaugen und Krümel aus dem Toaster entfernen.

 
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved