Sparschäler – die besten Modelle im Vergleich

Ob selbst gemachte Pommes, Gurken-, oder Obstsalat – mithilfe eines Sparschälers bekommst du praktische Unterstützung in der Küche und befreist Obst und Gemüse schnell und vitaminschonend von der Schale. Wir zeigen dir die besten Modelle und verraten, welche Klingenform die richtige für dich ist.

Sparschäler – die besten Modelle im Vergleich
Mit einem Sparschäler entfernst du die Schale sehr dünn, sodass wertvolle Vitamine erhalten bleiben, Foto: iStock/GMVozd
 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Mit einem Sparschäler kannst du die Schale besonders dünn abschälen – so bleiben wertvolle Vitamine aus Obst und Gemüse erhalten
  • Es gibt Modelle mit Längs-, und Querklingen oder Schäler mit festen oder beweglichen Klingen
  • Einige verfügen über einen integrierten Ausstecher, um unschöne Stellen wie Kartoffelaugen auszustechen
  • Sparschäler mit geriffelter Klinge eigenen sich sehr gut um Julienne, schmale Steifen aus Gemüse, herzustellen
 

Die besten Sparschäler zum Bestellen

Victorinox Universalschäler

Für knapp 5 Euro kannst du mit diesem Sparschäler garantiert nicht viel falsch machen. Ob weiche oder harte Schale – dieser Küchenhelfer schält alles mühelos. Der Zackenschliff macht es supereinfach, selbst weiches Obst und Gemüse gut zu schälen. Zufriedene Kunden freuen sich, dass dieser Helfer superscharf und selbst für Linkshänder ein ideales Werkzeug ist.

Wie beliebt dieses Küchenwerkzeug ist, zeigen die vielen überwiegend positiven Kundenrezensionen auf Amazon: "Sparschäler sind oftmals nur für Rechts- oder nur für Linkshänder zu benutzen, oder sie schälen eher das 'Schälgut' weg, anstatt nur die Schale zu entfernen, oder sie sind nicht spülmaschinenfest. Dieses Modell hier lässt sich sowohl mit rechts, sowie mit links bedienen. Es entfernt die Schale hauchdünn, ist spülmaschinenfest (damit nach Gebrauch wieder richtig sauber) und ultrascharf. Meine Finger durften das schon zwei Mal erleben".

Die Fakten:

  • Materialien: Edelstahl und Kunststoff
  • Besonderheiten: Auch für Linkshänder geeignet
  • Spülmaschinenfest
  • Bewertung: 4,7 von 5 Sternen
  • Kosten: Circa 5 Euro

Lurch 10093 Sparschäler Universal

Der Universal Sparschäler von Lurch ist einer unserer Favoriten. Mit knapp 10 Euro ist der kleine Helfer etwas teurer als seine Kollegen, überzeugt aber mit Qualität und einem durchdachtem ergonomischen Design. Zudem ist er mit seiner beweglichen Querklinge superscharf. Ideal, um harte Schalen von Wurzelgemüsen oder Kartoffeln ganz leicht zu lösen.

Ein weiteres Plus dieses Küchenhelfers: Ein kleines Austechmesser an der Seite, mit dem du unschöne Dellen an Obst und Gemüse ratzfatz entfernst, ohne ein extra Gemüsemesser dafür benutzen zu müssen. Überzeugend finden die vielen zufriedenen Amazon-Kunden auch den ergonomisch geformten Griff und bewerten dieses Modell gesamt mit hervorragenden 4,8 von 5 Sternen.

So schreibt ein zufriedener Kunde: "Ich bin wirklich begeistert von diesem Sparschäler und kann ihn absolut weiterempfehlen. Ich weiß gar nicht, warum ich mich jahrelang mit den günstigen Modellen rumgeschlagen habe. Dieser Schäler liegt super in der Hand. Die Klinge gleitet wie durch Butter. Ohne Druck ausüben zu müssen ist man im Handumdrehen fertig. Ich hoffe er funktioniert noch lange so gut... Auf jedenfall ein ganz tolles Produkt. Ich muss wirklich sagen: ich bin begeistert"

Die Fakten:

  • Material: Klinge aus Edelstahl und Griff aus Kunststoff
  • Besonderheit: Japanische Klingentechnologie
  • Spülmaschinenfest
  • Bewertung: 4,8 von 5 Sternen
  • Kosten: Circa 10 Euro

Kyocera Sparschäler

Bei diesem Küchenwerkzeug kommt Keramik anstatt Edelstahl zum Einsatz. Der Vorteil einer Keramikklinge: Superscharf und damit sehr effizient beim Schälen. Der Schäler liegt zudem gut in der Hand und lässt sich leicht bedienen. Einziges Manko: Nachdem du ihn benutztst hast, solltest du ihn kurz mit lauwarmen Wasser von Hand spülen und nicht in die Spülmaschine geben.

Wie überzeugend eine Keramikklinge sein kann, zeigen die vielen positiven Rezensionen dazu. So schreibt eine zufriedene Kundin: "Ich finde, der liegt sowohl links wie auch rechts gut in der Hand und er schält, dass es eine Wonne ist. Die knapp 10 Euro haben sich gelohnt".

Die Fakten:

  • Material: Keramik und Kunststoff
  • Besonderheit: Extra scharfe Klinge
  • Bewertung: 4,6 von 5 Sternen
  • Kosten: Circa 10 Euro

 

Was ist ein Sparschäler?

Primär ist ein Sparschäler ein Küchenutensil, welches dir deine Küchenarbeit erleichert. Schnell und effizient schälst du damit alle Sorten an Gemüse und Obst. Ganz nebenbei hilft dir der kleine Küchenhelfer zudem dabei die Schale wirklich nur hauchdünn abzulösen. Dadurch gehen nicht so viele wertvolle Vitamine verloren. Diese sitzen bei vielen Obst- und Gemüsesorten direkt unter der Schale und bleiben dadurch weitestgehend erhalten.

 

Wie funktioniert ein Sparschäler?

Das Prinzip ist denkbar einfach. Mit der Klinge trennt er die Schalen von Obst und Gemüse in Schichten ab und sorgt dafür, dass diese besonders dünn ausfallen. Ob du dabei ein Modell mit einer Kinge quer zum Griff oder lieber einen Schäler wählst, dessen Klinge in einer Linie mit dem Griff angeordnet ist, hängt davon ab, welches Obst und Gemüse du damit schälen möchtest. 

 

Der Y-Sparschäler – das zeichnet ihn aus

Bei diesem Typen von Sparschäler handelt es sich um ein Modell mit einer Klinge, die quer zum Griff verläuft. In der Regel sind diese Modelle zudem sogenannte Pendelschäler, das heißt, dass ihre Klinge beweglich ist.

Dafür setzt du ihn ein:

  • Idealerweise eignet sich dieser Typ an Schäler für längliche Gemüse-, und Obstsorten wie Gurken, Möhren oder Spargel
  • Egal ob Links-, oder Rechtshänder – diese Form passt für alle
  • Die Funktionsweise ist sehr intuitiv und beliebt: Mit deiner natürlichen Armbewegung führst du das Schälwerkzeug entlang deines Schälgutes und entfernst die Schale in dünnen Schichten

 

Welche Vor- und Nachteile bietet ein Sparschäler mit beweglicher Klinge?

Vorweg: Die allermeisten Modelle auf dem Markt werden mit einer beweglichen Klinge geliefert. Diese Sparschäler sind besonders beliebt, weil sie sehr einfach in der Handhabung sind.

Die Vorteile:

  • Ohne viel Druck ausüben zu müssen kannst du besonders dünne Schalen ablösen
  • Gerade für Ungeübte ist ein Pendelschäler sehr einfach zu benutzen
  • Die bewegliche Klinge vereinfacht das Schälen – so ist es für die Hand nicht anstrengend

Die Nachteile:

  • Beim Schälen hast du weniger Gefühl und entfernst manchmal etwas zu viel an Schale als nötig
  • Unebene Flächen lassen sich damit nicht so genau schälen

 

Welche Vor- und Nachteile bietet ein Sparschäler mit fester Klinge?

Gerade bei kleinen Obstsorten, wie Äpfeln oder bei Gemüse wie Kartoffel, passt ein Sparschäler mit fester Klinge ideal. Hier wird in der Regel für Modell für Rechts- und Linkshänder unterschieden.

Die Vorteile:

  • Während des Schälens kannst du damit ganz gezielt Druck auf unterschiedliche Stellen ausüben und damit prima unebene Flächen bearbeiten
  • Schlankes, schmales Design, das in jede Küchenschublade passt

Die Nachteile:

  • Sparschäler mit festen Klingen eignen sich eher für geübte Hobby-Köche
  • Wenn du große Mengen damit schälst, ermüdet die Hand sehr schnell

 

Sparschäler - Edelstahl- oder Keramikklinge?

Immer häufiger begegnen uns Küchenwerkzeuge aller Art mit Keramikklingen. Egal, ob Messer oder Sparschäler – dieses Material überzeugt damit, dass es extrem scharf ist und generell nicht rostet. Hingegen solltest du bei Edelstahl darauf achten, dass es rostfrei ist. Zudem punktet Edelstahl damit, dass es nicht so leicht zerbricht wie Keramik.

Wenn du gerne eine Edelstahlklinge verwenden möchtest, die ebenso scharf wie Keramik ist, achte darauf, dass du eine Solinger Klinge bekommst. Ein Modell, das mit extra scharfer Klinge überzeugt, kommt von Schwertkrone. Der Sparschäler punktet mit einer beweglichen Klinge und rostfreiem Edelstahlmaterial und kommt im Vierer-Set. Geeigenet ist er für Links- und Rechtshänder.

Sparschäler – die besten Modelle im Vergleich
Ein Sparschäler mit Keramikklinge ist extra scharf und rostet nicht, Foto: i-Stock/EugeneTomeev
 

Welchen Sparschäler verwende ich am besten für Spargel?

Erlaubt ist, was dir gefällt und für dich persönlich am einfachsten ist. Ein Sparschäler in Y-Form mit einer Klinge, die quer zum Griff angebracht ist, ist am ehesten zu empfehlen. Achte zudem darauf, dass du eine bewegliche Klinge auswählst. Diese gleiten wesentlich leichter an einer Spargelstange hinab als starre Klingen. Auf diese Punkte solltest du zudem achten:

  • Eine scharfe Klinge erleichtert dir das Arbeiten ungemein
  • Wähle einen rutschfesten Griff 

 

Welchen Sparschäler nehme ich für Julienne-Gemüse?

Julienne sind schmale Streifen aus Gemüse. Ursprünglich als Einlage für Suppen oder als Gemüsebeilage gedacht, werden die Gemüsestreifen inzwischen als beliebte Hauptmahlzeiten gefeiert. Und als Gemüsenudeln sind sie nicht nur für Veganer eine echter Genuss, sondern gerade auch bei Kindern sehr beliebt. 

Du möchtest gerne selbst Zucchinnudeln herstellen? Dafür brauchst du nicht zwingend einen professionellen Gemüseschneider – ein Sparschäler mit geriffelter Klinge schneidet dir das gewünschte Gemüse ebenfalls in feine, lange Steifen. 

Der 3-in-1-Sparschäler

Mit dem Sparschäler 3in1 von Sandford von kannst du dein Gemüse spielend leicht in feine Julienne-Streifen schneiden. Dank geriffelter Klinge gelingen deine Zoodles ganz leicht. Gleichzeitig nutzt du diesen Küchenhelfer ebenso, um Gemüse und Obst effizient und schnell zu schälen.

 

Sparschäler für Linkshänder

Du bist Linkshänder und brauchst einen Sparschäler, der auf deine Bedürfnisse ausgerichtet ist? Kein Problem: Inzwischen gibt es zahlreiche Sparschäler, die sowohl für Links- als auch für Rechtshänder passend sind. Am einfachsten sind daher die Querschäler mit Y-Form – damit schälst du Gemüse und Obst genau gleich wie ein Rechtshänder.

Wenn du lieber einen Längsschäler verwendest, solltest du darauf achten, dass die Klinge in beide Richtungen geschärft ist. Ein Modell, das speziell für Linkshänder konzipiert wurde, kommt von Westmark. Der Sparschäler für Linkshänder überzeugt mit rostfreier Edelstahlklinge und einem Soft-Touch-Griff. Das Modell ist Amazon's Choice und mit 4 von 5 Sternen sehr gut bewertet:

 

Fazit für Sparschäler

Wenn du dir einen Sparschäler kauft, solltest du auf folgende Punkte achten:

  • Du bis noch ungeübt im Schälen von Obst und Gemüse? Dann greife am besten auf ein Modell mit beweglicher Querklinge zurück. 
  • Wenn du bereits ein Profi darin bist, kannst du ein Modell wählen, dessen Klinge fest ist und die längs zum Griff angebracht ist. Damit kannst du gezielt Druck auf unebene Stellen ausüben und dein Gemüse und Obst sehr effizient schälen
  • Achte darauf, dass die Klinge deines Küchenwerkzeugs entweder aus rostfreiem Edelstahl oder aus Keramik besteht
  • Als Linkshänder wählst du entweder einen Schäler, der speziell für Linkshänder gemacht ist oder du kaufst ein Modell in Y-Form, wie unseren Favoriten, den Universal-Sparschäler von Lurch
  • Du möchtest ein Küchenwerkzeug, das mehr als nur Schälen kann? Dann kommt für dich ein sogenannter 3-in-1-Schäler, wie der Sparschäler von Sandford in Frage. Damit schneidest du lange Julienne-Streifen für selbst gemachte Gemüsenudeln und verwendest ihn prima zum Schälen

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved