Apfel-Nuss-Rührkuchen

4.11111
(9) 4.1 Sterne von 5

Zutaten

  • 2   mittelgroße Äpfel  
  •     Saft von 1 Zitrone 
  • 200 g   Butter oder Margarine  
  • 250 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 200 g   Mehl  
  • 100 g   Speisestärke  
  • 2 gestrichene(r) TL   Backpulver  
  • 100 g   gehackte Haselnüsse  
  •     kandierte Apfelspalten  
  •     Minzblättchen  
  •     Backpapier oder Fett für die Form 
  •     Pergamentpapier  

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Äpfel waschen, trockenreiben, halbieren und Kerngehäuse entfernen. Äpfel grob raspeln und sofort mit Zitronensaft mischen. Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben.
2.
Mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Nach und nach Eier zugeben und verühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und esslöffelweise unter den Teig rühren.
3.
Äpfelraspel auf einem Sieb abtropfen lassen, mit den Haselnüssen zum Teig geben und mit einem Rührlöffel vorsichtig unterrühren. Eine Kastenform (26 cm Länge) fetten oder mit Backpapier auslegen.
4.
Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) 60-75 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit eventuell mit Pergamentpapier abdecken. Kuchen herausnehmen etwas abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen.
5.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Eventuell mit kandierten Apfelspalten und Minzblättchen verzieren. Ergibt ca. 14 Stücke.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 330 kcal
  • 1380 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 37 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved