Aprikosen-Quark-Kuchen

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

  • 300 g   Mehl  
  • 1 gestrichene(r) TL   Backpulver  
  • 1   Ei (Größe M) 
  •     abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 100 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  •     Salz  
  • 125 g   Butter oder Margarine  
  •     Fett und Paniermehl für die Form 
  •     Frischhaltefolie  
  • 1 Dose(n) (850 ml; Abtr.Gew.: 540 g)  Aprikosen  
  • 750 g   Magerquark  
  • 3   Eier (Größe M) 
  •     Salz  
  • 1/8 l   Milch  
  • 200 g   Zucker  
  • 2 Päckchen   Puddingpulver "Vanille-Geschmack"  
  •     Saft und abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 1 EL   Puderzucker  

Zubereitung

120 Minuten
leicht
1.
Mehl, Backpulver, Ei, Zitronenschale, Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und kaltes Fett in Flöckchen mit den Knethaken des Handrührgerätes durcharbeiten. Mit kühlen Händen schnell zu einem glatten Teig verarbeiten.
2.
Zugedeckt ca. 30 Minuten kühl stellen. Inzwischen Aprikosen auf einem Sieb abtropfen lassen. Den Quark ebenfalls gut abtropfen lassen. Eier trennen. Eigelb, Quark, Salz, Milch und 100 g Zucker verrühren.
3.
Puddingpulver, Zitronenschale und -saft unterziehen. Eiweiß steif schlagen und nach und nach den restlichen Zucker hineinrieseln lassen. Unter die Quarkmasse heben. Eine Springform (26 cm Ø) fetten, leicht mit Paniermehl ausstreuen.
4.
Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie zu einem Kreis (ca. 30 cm Ø) ausrollen. Form damit auslegen, den Rand fest andrücken und mit einem Teigrädchen oder Messer begradigen. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
5.
Aprikosen mit der Rundung nach oben auf den Teig setzen und die Quarkmasse darüberfüllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 1 1/2 Stunden backen. Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
6.
Mit Puderzucker bestäuben. Ergibt ca. 12 Stücke.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 460 kcal
  • 1930 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Klemme

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved