Bratapfel-Dominostein-Kuchen

4.5
(2) 4.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 200 g   Butter oder Margarine  
  • 150 g   Dominosteine  
  • 7   kleine Äpfel (à ca. 120 g) 
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 150 g   Zucker  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 200 g   Mehl  
  • 2 TL   Backpulver  
  • 8 EL   Milch  
  • 4 EL   angedickte Wild-Preiselbeeren (aus dem Glas) 
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  •     Fett und Mehl für die Form 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Fett in Stücke schneiden. 3 Dominosteine beiseite nehmen und übrige grob hacken. Äpfel waschen, trocken reiben und Kerngehäuse ausstechen. Fett, Vanillin-Zucker und Zucker cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Springform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstreuen. Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Äpfel mit Dominosteinen füllen und in den Teig drücken. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 45 Minuten backen. Kuchen aus dem Backofen nehmen und ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Kuchen aus der Form lösen und herausgelaufenen Domino-Füllung zurück in die Äpfel drücken. Den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben und auf jeden Apfel ca. 1/2 Teelöffel Preiselbeeren geben. 3 Dominosteine schräg halbieren und den Kuchen damit verzieren
2.
1 Stunde Wartezeit
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 350 kcal
  • 1470 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 42 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pretscher, Tillmann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved