Brownie-Motiv mit Rhabarber-Kontur

Aus LECKER 5/2021
0
(0) 0 Sterne von 5

Der schokoladige Kubus, durchzogen von Bananenmus, ist ein gelungenes Beispiel für darstellende Backkunst. Rotes Kompott und weiße Sahnehäubchen vervollständigen das Werk.

Zutaten

Für  Stücke
  • 200 g   Zartbitterschokolade  
  • 200 g   Butter  
  • 3   Eier (Gr. M) 
  • 50 g + 120 g   Zucker  
  •     Salz  
  • 85 g   Mehl  
  • 80 g   Kakao  
  • 2   Bananen (à 110; stark gereift) 
  • 500 g   Rhabarber  
  • 325 ml   Rhabarber-Nektar  
  • 2 TL   Speisestärke  
  • 200 g   Schlagsahne  
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

75 Minuten ( + 120 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Eine quadratische Springform (24 x 24 cm; ersatzweise rund, 26 cm Ø) fetten. Für den ­Brownie Schokolade in Stücke brechen. Mit Butter in einem Topf bei leichter Hitze schmelzen, dabei öfter umrühren.
2.
Eier, 120 g Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts ca. 4 Minuten ­cremig aufschlagen. Schoko­butter unterrühren. Mehl mit Kakao daraufsieben, kurz unterrühren. Bananen schälen, mit einer Gabel fein zerdrücken und unterrühren. Teig in der Form glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) 20–25 Minuten backen.
3.
Für das Kompott Rhabarber waschen und evtl. Fäden von den Stangen ziehen. Stangen klein schneiden. Mit 50 g ­Zucker und 250 ml Nektar in einem Topf zugedeckt 2–3 Minu­ten köcheln. Stärke mit Rest Nektar glatt rühren. In den kochenden Rhabarber rühren und ca. 1 Minute ­köcheln. Auskühlen lassen.
4.
Zum Anrichten Sahne fast steif schlagen. Brownie aus der Form lösen und in ca. 16 Stücke schneiden. Mit dem Rhabarber-Kompott und der Sahne anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 310 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 27 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved