Gedeckte Apfel-Cookies

4
(1) 4 Sterne von 5
Gedeckte Apfel-Cookies Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 300 Mehl 
  • 125 + 2 EL Zucker 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 225 Butter 
  • 3   Äpfel (netto ca. 300 g) 
  • 1   Eigelb (Größe M) 
  •     Mehl 
  •     Frischhaltefolie 
  •     Backpapier 

Zubereitung

90 Minuten
ganz einfach
1.
Mehl und 50 g Zucker mischen. Ei und Butter in Flöckchen zugeben und schnell zu einem Mürbeteig verkneten. Teig in 2 Portionen (1/3 + 2/3) teilen, in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.
2.
Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse herausschneiden. Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Äpfel mit etwas Wasser und 75 g Zucker in einem Topf zugedeckt ca. 10 Minuten weich dünsten. Deckel abnehmen, Flüssigkeit verdampfen lassen.
3.
Apfel-Mischung in eine Schüssel füllen und auskühlen lassen.
4.
Das größere Teigstück auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und 20 Kreise (7 cm Ø) ausschneiden. Teigscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Je 1/2 EL Kompott in die Mitte der Teigkreise geben.
5.
Übrigen Teig dünn ausrollen, mit einem gezackten Teigrädchen in ca. 7,5 cm lange und 0,6 cm breite Streifen schneiden. Mit jeweils 4 Streifen ein Gitter auf jedem Keks flechten, Enden andrücken und evtl. nochmals ausstechen.
6.
Eigelb und 3 EL Wasser verrühren, Teiggitter damit dünn bestreichen und mit 2 EL Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 10–12 Minuten goldbraun backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 180 kcal
  • 750 kJ
  • 2 g Eiweiß
  • 10 g Fett
  • 20 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved