Kürbisrisotto mit Maronen

Aus LECKER 31/2010
3.18182
(11) 3.2 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 250 g   Hokkaido-Kürbis  
  • 1⁄2   Gemüsezwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1 EL   Olivenöl  
  • 250 g   Risottoreis  
  •     Salz, Pfeffer aus der Mühle  
  • 100 ml   Weißwein  
  • 350 ml   Gemüse- oder Geflügelfond (z. B. a. d. Glas) 
  • 50 g   Parmesan (Stück) 
  • 1⁄2 Bund   Salbei  
  • 1   handvoll Amarettini (italienisches Mandelgebäck) 
  • 150 g   geschälte Maronen (Esskastanien; vakuum-verpackt) 
  • 100 g   Butter  

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Backofen vorheizen (E-Herd: 160–170 °C/Umluft: 140 °C/Gas: Stufe 1–2). Kürbis vierteln, entkernen und mit Schale im Ofen ca. 40 Minuten backen, bis er weich ist (Achtung, nicht zu dunkel werden lassen, sonst die Temperatur reduzieren)
2.
Für den Risotto Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 EL Öl erhitzen. Reis zufügen, kurz anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Wein ablöschen und komplett verkochen. Risotto mit Fond auffüllen und so lange leicht köcheln, bis die gesamte Flüssigkeit verkocht ist
3.
Inzwischen den Kürbis klein schneiden und mit der Schale pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Parmesan grob reiben
4.
Für die Maronenmischung Salbei waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Amarettini grob zerbröckeln. Maronen in Scheiben schneiden. 50 g Butter in einer Pfanne zu Nussbutter (geschmolzene hellbraune Butter) bräunen. Maronen darin unter Wenden anbraten. Salbei kurz mitschwitzen. Amarettini zugeben, durchschwenken
5.
Kürbispüree, 50 g Butter und Parmesan unter den Risotto rühren. Nochmals aufkochen und so lange köcheln, bis der Risotto die optimale Bindung hat. Risotto mit der Maronenmischung anrichten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 610 kcal
  • 2560 kJ
  • 11 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 70 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved