Leichter Himbeer-Hirse-Kuchen

Aus LECKER-Sonderheft 1/2015
3.82353
(17) 3.8 Sterne von 5

Apfelmus, Hüttenkäse und etwas Rapsöl sorgen für einen geschmeidigen Teig. Voilà, kleine Kalorien auf der Kuchengabel!

Zutaten

Für  Stücke
  •     etwas und 5 EL Rapsöl (z. B. von Rapso oder Rapunzel) 
  • 1   Bio-Zitrone  
  • 70 g   Kokosmehl  
  • 180 g   helles Teffmehl (aus Hirse) 
  • 50 g   + 2 EL Kokosraspel  
  • 150 g   brauner Zucker  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  •     Salz  
  • 200 g   Hüttenkäse (4,6  % Fett) 
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 300 g   Apfelmus  
  • 150 g   TK-Himbeeren  
  • 125 g   Puderzucker  

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Eine Springform mit hohem Rand und flachem Rohrbodeneinsatz (20 cm Ø; ca. 2 l Inhalt; z. B. Backform für Engelskuchen) mit Öl fetten. Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben.
2.
Beide Mehlsorten, 50 g Kokosraspel, Zucker, Backpulver, 1 Prise Salz und Zitronenschale mischen.
3.
Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Hüttenkäse pürieren. Eier in einer großen Schüssel verquirlen. Apfelmus, 5 EL Öl und Hüttenkäse zufügen, Mehlmischung unterrühren.
4.
Gefrorene Himbeeren unterheben. Teig in die Form füllen. Im heißen Ofen 50–60 Minuten backen (Stäbchenprobe).
5.
Herausnehmen, Formrand vorsichtig öffnen. Kuchen erst in der Form ca. 40 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auskühlen lassen.
6.
Zitrone halbieren, eine Hälfte auspressen. Puderzucker und 1–2 EL von dem Saft zu einem glatten Guss verrühren. Guss über den Kuchen geben. 2 EL Kokosraspel darüberstreuen. Den Guss fest werden lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 250 kcal
  • 6 g Eiweiß
  • 9 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved