Riesling-Gugelhupf

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 220 ml   halbtrockener Riesling  
  • 30 g   frische Hefe  
  • 2 TL   Zucker  
  • 500 g   Mehl  
  • 2   Eier (Größe M) 
  •     Salz  
  • 150 g   Butter  
  • 150 g   Schinkenspeck  
  • 100 g   Walnusskerne  
  • 8 Stiel(e)   glatte Petersilie  
  • 1/2 Bund   Schnittlauch  
  • 250 g   Magerquark  
  • 4 EL   Vollmilch Joghurt  
  •     Pfeffer  
  •     Fett und Mehl für die Form 

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Wein lauwarm erwärmen. Hefe darin mit 1 TL Zucker unter Rühren auflösen. Mehl, Eier, 1 TL Salz, Butter und aufgelöste Hefe in eine Rührschüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen
2.
In der Zwischenzeit Schinken in kleine Streifen schneiden. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze unter Wenden ca. 2 Minuten knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Nüsse grob hacken. Kräuter waschen und trocken schütteln. Petersilie, bis auf 4 Blättchen zum Garnieren, fein hacken. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Quark mit Joghurt, Schnittlauch, Hälfte der Petersilie und 1 TL Zucker verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zugedeckt kalt stellen
3.
Nüsse, Schinken und restliche Petersilie unter den Teig rühren. Eine Gugelhupf-Form fetten, mit Mehl bestäuben und Teig einfüllen. Zugedeckt weitere ca. 30 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 50 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen
4.
Riesling Gugelhupf mit Quark Dip anrichten, mit Petersilie garnieren
5.
Wartezeit ca. 2 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 420 kcal
  • 1760 kJ
  • 11 g Eiweiß
  • 26 g Fett
  • 33 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved