Schweinebraten mit Rotkohl und Klößen (bei Mutti essen)

0
(0) 0 Sterne von 5
Schweinebraten mit Rotkohl und Klößen (bei Mutti essen) Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1,5 - 1,75 kg  Schweine-Krusten-Braten 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 3   mittelgroße Zwiebeln 
  • 1,5 kg  mehlig kochende Kartoffeln 
  • 1 (ca. 1 kg)  Kopf Rotkohl 
  • 1 EL  Gänseschmalz 
  • 1   Lorbeerblatt 
  • 1 TL  Wacholderbeeren 
  • 4   Gewürznelken 
  • 150 ml  trockener Rotwein 
  • 100-150 ml  Apfelsaft 
  • 50 ml  Weinessig 
  • 4   säuerliche rotbackige Äpfel 
  • 1 TL  Zitronensaft 
  • 2-3 Stiel(e)  Petersilie 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 1 Päckchen  Knödelhilfe 
  • 375 Mehl 
  •     Zucker 
  • 1 TL  + 1 EL Speisestärke 

Zubereitung

150 Minuten
leicht
1.
Schweineschwarte mit einem scharfem Messer kreuzweise einschneiden und das Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben. Fleisch in einen Bräter geben. Zwiebeln schälen und 1 Zwiebel grob in Stücke schneiden.
2.
1/4 Liter Wasser und Zwiebelstücke zum Fleisch geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) auf unterer Schiene zugedeckt ca. 1 Stunde garen. Inzwischen Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser ca. 25 Minuten weich kochen, dann abgießen, abschrecken und pellen.
3.
Kartoffeln etwas abkühlen lassen. Rotkohl putzen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Kohl in feine Streifen schneiden. Äpfel waschen, trocken reiben und halbieren. Aus der Mitte von 3 Hälften je 2 dünne Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
4.
2 Zwiebeln fein würfeln. Schmalz in einem Topf erhitzen. Apfelscheiben darin kurz dünsten, herausnehmen. Zwiebeln im Schmalz andünsten. Rotkohl, Lorbeer, Wacholder und Nelken zugeben und mit Rotwein und Apfelsaft ablöschen.
5.
Rotkohl mit Essig und Salz würzen und zugedeckt 50-60 Minuten köcheln. Übrige Äpfel entkernen, schälen und klein schneiden. Äpfel zum Rotkohl geben. Petersilie waschen, trocken tupfen und die Blättchen in Streifen schneiden.
6.
Nach 1 Stunde den Deckel vom Bräter nehmen, 1 weitere Stunde offen garen und gelegentlich mit Sud begießen. Eventuell noch etwas Wasser zugießen. Ca. 30 Minuten bevor der Braten fertig ist, Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken.
7.
Ei, Salz, Knödelhilfe und Mehl zugeben und zügig zu einer Masse verarbeiten. Mit bemehlten Händen zu Knödeln formen. Knödel in kochendes Salzwasser geben und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten ziehen lassen (das Wasser darf nicht kochen).
8.
Schwimmen die Knödel an der Oberfläche, sind sie fertig. Sobald der Rotkohl weich ist, 1 Teelöffel Stärke und 1 Esslöffel kaltes Wasser glatt rühren und in den Kohl rühren. Ca. 1 Minute köcheln lassen, dann nochmals mit Salz, Pfeffer, Zucker und eventuell etwas Zitronensaft abschmecken.
9.
Braten aus dem Bräter nehmen und warm halten. Für die Soße Sud durch ein Sieb in ein Litermaß passieren. 400 ml Sud abmessen (eventuell mit Wasser auffüllen). 1 Esslöffel Stärke und etwas Wasser glatt rühren.
10.
Soße aufkochen und die angerührte Stärke einrühren. Unter Rühren ca. 1 Minute köcheln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Braten in Scheiben schneiden. Braten, Rotkohl, Knödel und Soße anrichten und mit Apfelscheiben und Petersilie garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

6 Personen ca. :
  • 1110 kcal
  • 4660 kJ
  • 59g Eiweiß
  • 47g Fett
  • 105g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved