Krustenbraten - das beste Rezept aus dem Backofen

Der saftige Krustenbraten ist eine bayerische Spezialität mit Tradition. Unser deftiges Rezept kommt mit Biersoße und Pilzen daher - das schmeckt nicht nur zum Oktoberfest, sondern ist auch ein beliebtes Sonntags- und Familienessen.

Krustenbraten
Knusprige Kruste und innen schön zart: So muss Krustenbraten sein, Foto: Food & Foto Experts

In unserer Kochschule zeigen wir dir, wie der Krustenbraten besonders knusprig wird. Ganz nebenbei entsteht eine deftige Soße, die sich besonders gut zu Kartoffelbeilagen und Spätzle macht.

 

Krustenbraten-Rezept für 6 Personen:

 

Krustenbraten – Schritt 1:

Schwarte rautenförmig einschneiden
Mit einem scharfen Messer lässt sich die Schwarte gut einschneiden, Foto: Food & Foto Experts

Braten trocken tupfen. Schwarte mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Fleisch und Schwarte mit Salz einreiben, darauf achten, dass besonders die Einschnitte gewürzt werden. Das Salz entzieht der Schwarte nämlich das Wasser und lässt sie knusprig werden. Fleischseite mit Pfeffer würzen.

 

Krustenbraten – Schritt 2:

Fleisch mit der Schwarte nach oben auf die Fettpfanne des Backofens legen. Mit 500 ml heißer Brühe übergießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) insgesamt ca. 2 Stunden garen.

 

Krustenbraten – Schritt 3:

Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Möhren schälen, putzen und in Stücke schneiden. Pilze säubern und putzen. Zwiebeln, Pilze und Möhren nach ca. 1 Stunde Bratzeit um den Braten verteilen. Mit 250 ml Bier und 250 ml Brühe übergießen und weiter garen. Braten immer wieder mit dem entstehenden Bratsatz begießen.

 

Krustenbraten – Schritt 4:

Kruste mit Honig bestreichen
Die Kruste wird mit Honig noch besser, Foto: Food & Foto Experts

Ca. 30 Minuten vor Ende der Garzeit übriges Bier über den Braten gießen. Ofentemperatur hochschalten (E-Herd: 225 °C/Umluft: 200 °C/Gas: s. Hersteller). Honig mit 1/2 TL Salz und 3 EL Bratenfond verrühren und den Braten direkt nach dem Erhöhen der Ofentemperatur damit einstreichen. Zu Ende garen, bis die Kruste knusprig ist. Krustenbraten und Gemüse auf eine Platte geben und warm halten.

 

Krustenbraten – Schritt 5:

Bratsud durch ein Sieb in einen Topf gießen, aufkochen. Stärke mit wenig Wasser glatt rühren. Soße damit binden, nochmals ca. 1 Minute köcheln lassen und abschmecken.

 

Diese Kerntemperatur für Krustenbraten ist optimal:

Wenn du dich an unsere Anleitung zum Krustenbraten selber machen hältst, sollte das Fleisch nach der angegebenen Zeit im Backofen gar sein. Gerade wenn du aber einen größeren Krustenbraten zubereitest, macht es Sinn die Kerntemperatur im Auge zu behalten. Die optimale Endtemperatur beträgt 72 °C – dann ist der Braten noch schön saftig. Wer es etwas garer bevorzugt, ist mit einer Temperatur von bis zu 80 °C gut bedient.

 

Leckere Beilagen zum Krustenbraten:

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

LECKER Magazin

LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?
Mutti kocht am besten
 

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Herbst
Im Sommer
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved