close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Schweinebraten auf Mascarpone-Salbei-Soße

Aus LECKER-Sonderheft 4/2021
4.31579
(19) 4.3 Sterne von 5

Mit Küchengarn bleibt das Rückenstück in Form, wenn es in der würzigen Brühe mit Lorbeerblatt und Piment vor sich hin schmort. Aus dem Garfond zaubern wir anschließend das cremige Sößchen.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1,2 kg   Schweinerücken (ohne Knochen) 
  •     Salz, Pfeffer  
  • 5 EL   Öl  
  • 500 ml   Gemüsebrühe  
  • 1   Lorbeerblatt  
  • 4   Pimentkörner  
  • 4 - 6 Stiele   Salbei  
  • 1   weiße Zwiebel  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 150 g   Mascarpone  
  • 2 TL   Dijonsenf  
  •     evtl. Küchengarn  

Zubereitung

120 Minuten
ganz einfach
1.
Fleisch trocken tupfen. Rundherum salzen. Nach Belieben mit Küchengarn in Form binden. 2 EL Öl in einem Schmortopf erhitzen, Braten darin rundherum kräftig anbraten. Mit Pfeffer würzen. Brühe angießen und auf­kochen. Lorbeer und angedrückten ­Piment zufügen. Braten zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden schmoren, dabei nach ca. 1 Stunde im Garfond wenden.
2.
Salbei waschen, gut trocken tupfen. Zwiebel schälen und in dünne Spalten schneiden. Knoblauch schälen, fein ­hacken. 3 EL Öl in einem weiten Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und ­Salbeistiele darin ca. 5 Minuten kräftig anbraten. Salbei wieder herausnehmen.
3.
Fleisch aus dem Bräter heben und zugedeckt ruhen lassen. Garfond durch ein Sieb in den Zwiebeltopf gießen und aufkochen. Mascarpone unterrühren, 2–3 Minuten köcheln. Senf einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten aufschneiden, mit der Mascarponesoße anrichten. Mit gebratenem Salbei garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 430 kcal
  • 44 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 2 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Stockfood / Mondadori Portfolio

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved