Spaghettieispresse

Die besten Modelle für Eisgenuss wie aus der Gelateria

Jasmin Haupenthal

Sommer, Sonne, Spaghettieis: Um den Gelato-Klassiker auch zu Hause ganz leicht nachzumachen, brauchst du nur die passende Spaghettieispresse. Wir stellen dir hier die besten Modelle vor!

Um Spaghetti Eis herzustellen, wird eine Spaghettieispresse benötigt
Heiß auf Eis? Dann brauchst du unbedingt eine Spaghettieispresse!, Foto: iStock/lilly3
Inhalt
  1. Was ist eine Spaghettieispresse?
  2. Die besten Spaghettieispressen
  3. Spaghettieis selber machen - wie geht das?
  4. Spaghettieis selber machen - welche Presse?
  5. Die Geschichte des Spaghettieis
 

Was ist eine Spaghettieispresse?

Bei der Spaghettieispresse ist der Name Programm. Denn zum Produzieren des italienischen Klassikers wird das Gerät benötigt, um die Eisnudeln herzustellen. Doch keine Sorge: Wer jetzt an die vollelektrischen und riesigen Maschinen aus dem Eicafé denkt, der täuscht. Für die eigenen vier Wände gibt es manuelle Spaghettieispressen, die sich wunderbar im Küchenschrank verstauen lassen und immer dann zum Einsatz kommen können, wann immer du magst.

Wenn einem also der kleine Hunger mal wieder schlagartig nach einem Spaghettieis überfällt, brauchst du nicht direkt los zur nächsten Eisdiele. Wer eine Spaghettieispresse zu Hause hat, kann sich den Gelato-Klassiker auch ruckzuck selber machen. Die besten Geräte dazu möchten wir dir natürlich nicht vorenthalten und haben dir unsere Favoriten zusammengestellt.

 

Die besten Spaghettieispressen

Ob aus Edelstahl, für eine besonders einfache Reinigung oder mit Mehrfach-Aufsätzen in verschiedenen Größen verfügbar - wetten, du findest deine neue Eispresse? Hier kommen die besten.

Der Klassiker aus rostfreiem Edelstahl

Kartoffelpresse, Spätzlepresse und Spaghettieispresse ist das Modell von com-four. Damit entscheidest du dich nicht nur dank des Materials für eine langlebige, sondern vor allem auch für eine vielseitige Variante. Die große Öffnung bietet reichlich Platz für die Lebensmittel, die du gerne pressen möchtest - von Kartoffeln, über Eis bis hin zu Früchten. Sorgen um die Reinigung brauchst du dir keine zu machen; Lebensmittelrückstände lassen sich leicht entfernen und die Presse ist sogar für die Spülmaschine geeignet - perfekt!

Die Fakten:

  • Aus rostfreiem Edelstahl
  • Geeignet für Mus, Stampf, Spaghettieis oder Spätzle
  • Großer, handlicher Haltegriff
  • Maße: 30 x 9,5 x 14 cm
  • Spülmaschinenfest

Multifunktionale Eispresse

Bei der Nudelmaschine von FayTun können neben richtiger Pasta auch Spaghettieis hergestellt werden. Dafür ist ein spezieller, mittelgroßer Aufsatz im Lieferumfang enthalten. Zur Zubereitung des Eis setzt du einfach die Schablone auf, drehst den Deckel samt Griff ab und füllst die Eiscreme ein. Nachdem du den Deckel wieder draufgeschraubt hast, startet der eigentliche Vorgang: Mit einer leichten Drück-Dreh-Bewegung formst du das typische Spaghettieis, das durch die untere Öffnung direkt auf einem Teller serviert werden kann.

Die Fakten:

  • Aus Edelstahl
  • Pressmaschine mit 5 Formen
  • Leichte Reinigung
  • Für Spaghettieis und zur Nudelherstellung

Minimalistische Spaghettieiespresse

Edles Design, leichte Bedienweise und ebenfalls als Spätzle- und Kartoffelpresse ist die Westmark Spaghettieispresse einsetzbar. Dank des großen Pressbehälters passen circa 250 Milliliter Füllvolumen rein, das sich ganz leicht durch die Aluminiumdruckguss-Lochung pressen lässt. Auch wenn die Eispresse als spülmaschinenfest deklariert wird, empfiehlt der Hersteller das Reinigen per Hand. Doch das Besondere: Sollte dir die klassische silberfarbene Optik zu langweilig sein, sind auch weitere Farben wie Weiß, Blau und Rot verfügbar.

Die Fakten:

  • Aus Aluminiumdruckguss
  • Lochdurchmesser: 3 mm
  • Erhältlich in 4 Farben
  • Abwasch per Hand empfehlenswert
  • Abgeflachter Griff mit Auflagerasten

Multipresse aus Cromargan-Edelstahl

Nicht nur für Spaghettieis oder Kartoffelstampf ist die Multipresse von WMF wie gemacht; auch gekochtes Gemüse oder Früchte können damit verarbeitet werden. Damit auch beim Pressen nichts daneben geht, ist das Modell mit einem Auflagehaken versehen, der den Vorgang wesentlich einfacher macht. 

Die Fakten:

  • Aus Edelstahl
  • Spülmaschinengeeignet
  • Multifunktional einsetzbar
  • Minimalistisches Design
  • Mit Ablagehaken für leichtere Bedienung

Weitere Spaghettieispressen

 

Spaghettieis selber machen - wie geht das?

Ob Kinder oder Erwachsene: alle lieben Spaghettieis! Mit der passenden Spaghettieispresse kannst du den Eisdielen-Schlager auch ganz simpel zu Hause selber machen. Alles, was du dafür brauchst ist eben das benannte Gerät, Eis deiner Wahl (normalerweise Vanille) Erdbeerpüree, Schlagsahne und etwas weiße Schokoraspeln. Psst: Falls du noch nicht das passende Rezept parat hast - hier findest du den Klassiker!

Am spannendsten ist bei der Zubereitung - na klar - das Herstellen der Eisnudeln. Dafür nimmst du dir am besten einen Eisportionierer oder einen Esslöffel zu Hand, um das Gelato in die Presse einzuführen, bevor du dann mit der Spaghetti-Produktion beginnst. Wir empfehlen dir, die dicken Fäden direkt auf einen Teller mit Sahne-Beet zu pressen und schnell mit dem Püree und dem Schoko-Parmesan zu beträufeln, damit der Snack seine gekühlte Konsistenz behält. Buon Appetito!

 

Spaghettieis selber machen - welche Presse?

Machen wir uns nichts vor: Die Eisnudeln werden nur so gut, wie die Presse selbst auch ist. Achte immer auf nicht allzu kleine Lochöffnungen am Aufsatz, damit die Fäden nicht direkt zu schmelzen beginnen und die Nudelform lange erhalten bleibt. Ob du dich nun für eine der hier vorgestellten manuellen Varianten oder für eine elektrische Sapghettieispresse entscheidest, ist ganz dir und deinem Budget überlassen. Bedenke jedoch, dass bei den automatisierten Modellen der Preis hoch ist und der Nutzen in der Relation stehen sollte, damit sich die teure Anschaffung auch lohnt. Apropos Anschaffung: Motorisierte Eispressen findest du am besten über Gastro-Shops oder über italienische Exporthändler.

 

Die Geschichte des Spaghettieis

Keine ausgeklügelte PR-Aktion und vor allem kein italienischer Import ist das Spaghettieis. Denn: In Deutschland, genauer gesagt in Mannheim, wurde die mittlerweile als Gelato-Klassiker zu beschreibende Kreation als Zufallsprodukt erfunden.

Mario Fontanella kam in den 1930er Jahren mit seiner Familie von Italien in die Rhein-Neckar-Region. Er machte in Mannheim seine bis dato immer noch bestehende Eisdiele auf, die sein Sohn Dario später übernahm. Von ihm kam die Idee, einen Eisbecher in den Nationalfarben des Heimatlandes Italien zu kreieren. Bis Grün, Rot und Weiß in Form von Pistazie, Erdbeer und Zitrone jedoch durch die Spaghettieispresse waren, war der Eisberg zerlaufen. So kam ihm im Nachgang der Einfall, ein Eis zu kreieren, das der italienischen Leibspeise schlechthin, Spaghetti mit Tomatensoße und Parmesan, nachempfunden ist. 1969 wurde der Eisbecher dann erstmals über den Tresen gereicht - ein voller Erfolg! Heute gehört das Nudeleis zu den Klassikern unter den Gelato-Kreationen - mit einem Unterschied zu damals: Die meisten servieren das Eis auf einem Sahnebeet. Nur nicht bei "Eis Fontanella" in Mannheim.

Empfehlungen für dich:

Kategorie & Tags
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved