Kuchen mit Kirschen backen - die besten Tipps

Kuchen mit Kirschen
Mit unseren Tipps und Tricks gelingt der Kuchen mit Kirschen garantiert

Die Saison der roten Früchtchen ist kurz, deshalb sollte man sie nutzen, um köstliche Kuchen mit Kirschen zu backen. Mit ein paar Kniffen und Tipps zur Verarbeitung von Süß- und Sauerkirschen gelingen dir Kuchen wie aus der Konditorei.

 

Welche Kirschen für welchen Kuchen?

Süßkirschen sind ideal für Kuchenrezepte bei denen die Früchte nicht mitgebacken werden, z. B. zum Belegen von Biskuitteig-, Mürbeteig- oder Baiserböden sowie Torten. Gleiches gilt für alle Kuchen mit Kirschkompott.

Sauerkirschen eignen sich mit ihrer herb-säuerlichen Note bestens zum Mitbacken, z. B. in Rührkuchen, auf Hefe- oder Streuselkuchen.

Kirschen waschen
Kirschen grundsätzlich vor dem Entstielen und Entsteinen waschen
 

Kirschen richtig waschen

Die roten Früchte sollten vor dem Entstielen und Entsteinen gewaschen werden. Denn sonst wird zuviel Saft ausgeschwemmt und die Kirschen verlieren an Aroma. Die Kirschen in einem Sieb vorsichtig unter Wasser abbrausen, damit sie nicht aufplatzen.

Kirschen entstielen
Die Kirschen vor dem Entsteinen von den Stielen befreien
 

Kirschen entstielen

Die Kirschen nach dem Waschen gut abtropfen lassen und mit Küchenpapier oder einem sauberen Küchentuch trocken tupfen. Sind die Kirschen noch zu nass, kann der Kuchenteig beim Backen leicht matschig werden. Den Kirschstiel nach dem Trocknen der Früchte vorsichtig herausziehen.

Kirschen entsteinen
Mit dem richigen Werkzeug ist das Entsteinen der Kirschen ganz einfach
 

Kirschen ganz einfach entsteinen

Das Entsteinen der Kirschen geht mit einem speziellen Kirschentkerner* am einfachsten. Wer den nicht zur Hand hat, kann sich ganz traditionell mit einer Haarnadel behelfen. Eine weitere Möglichkeit ist, die Kirschen mit einem scharfen Küchenmesser zu halbieren und den Kern anschließend zu entfernen.

Tipp: Das Entsteinen geht einfacher von der Hand, wenn die Früchte vorher im Tiefkühlfach kurz angefroren werden.

Kirschen in Mehl wenden
Umhüllt von Mehl sinken die Kirschen nicht auf den Boden der Backform
 

Kirschen mehlieren

Für einen Kirschkuchen aus Rührteig sollten die Früchte in Mehl gewendet werden , bevor Sie sie unter den Teig gehoben werden. Das verhindert, dass sie beim Backen auf den Formboden sinken und stattdessen gleichmäßig im Kuchen verteilt sind.

Kirschen mit Schokoüberzug
Mit einem Überzug aus heller und dunkler Schokolade werden die Kirschen zum Hingucker
 

Kirschen mit Schokolade überziehen

Schokokirschen eignen sich prima als Kuchendeko und sind im Sommer eine köstliche Nascherei. Dafür nach Belieben dunkle oder weiße Schokolade schmelzen, Kirschen zu zwei Drittel hineintauchen und trocknen lassen.

Kirschen einfrieren
Kirschen können mit oder ohne Stein eingefroren werden
 

Kirschen auf Vorrat einfrieren

Egal ob mit oder ohne Stein: Kirschen eignen sich prima zum Einfrieren. Wenn die Früchte wie bei Rühr- oder Streuselkuchen mitgebacken werden, sind entsteinte Kirschen ideal, für Torten oder Obstböden die Kirschen besser im Ganzen einfrieren.

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Spiralschneider
 
Preis: EUR 8,98 Prime-Versand
BIO Kokosöl
UVP: EUR 17,99
Preis: EUR 12,49 Prime-Versand
Sie sparen: 5,50 EUR (31%)
Getränkespender Globus
 
Preis: EUR 54,80
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved