Rührkuchen - die besten Rezepte für Gugelhupf & Co.

Kaum ein Kuchen ist so beliebt wie der Rührkuchen. Mühelos und schnell gemacht, passt er einfach zu jeder Gelegenheit – ob zum Geburtstag, als Dankeschön für liebe Kollegen oder einfach so zu einer Tasse Kaffee am Nachmittag. Entdecke hier dein neues Lieblingsrezept zum Nachbacken!

 

Rührkuchen backen ist kinderleicht

Alle Zutaten verrühren, in die Backform geben und backen - so einfach gelingt der Rührkuchen! Der Rührteig ist herrlich unkompliziert: Zunächst die feuchten Zutaten wie Fett, Zucker und Eier sehr gut verrühren, sodass sich alles gut verbindet. Trockene Zutaten wie Mehl und Backpulver werden dann nur kurz untergerührt, damit der Rührkuchen schön locker und saftig bleibt. Und damit's nicht langweilig wird, kommen nach Belieben noch allerlei leckere Extras in den Teig: Beeren, Kirschen, Schokolade, Nüsse, Kokosraspeln oder Marzipan sorgen für jede Menge Abwechslung!

 

Klassische und raffinierte Rührkuchen-Rezepte

Der klassische Marmorkuchen steht ganz weit oben auf der Rührkuchen-Beliebtheitskala. Den haben schon Oma und Opa damals gern für uns gebacken! Auch als Geburtstagskuchen ist er bis heute nicht aus der Mode gekommen. Ebenso wie der bunte Papageienkuchen.

Zu einem locker-leichten und saftigen Stück vom Zitronenkuchen sagen wir niemals Nein - ob extrafein oder in einer raffinierten Variante. Für die Schokoholics unter euch haben wir das perfekte Schokokuchen-Rezept parat und fruchtig-frischen Kuchengenuss garantieren unsere Rezept-Ideen mit süßen Beeren oder saftigem Obst. Wer auf raffinierten Zucker verzichten möchte, wird unser klassisches Bananenbrot ohne Zucker gerne Nachbacken.

Wusstest du eigentlich, dass man Rührkuchen auch prima um herzhafte Zutaten ergänzen kann? So entstehen tolle Avocado-, Möhren-, oder Zucchinikuchen

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved