Agedashi*-Tofu in Wohlfühl-Brühe

Aus LECKER 6/2020
0
(0) 0 Sterne von 5
Agedashi*-Tofu in Wohlfühl-Brühe Rezept

Zimt, Orange, Tamari und Stern­anis – mit diesen Zutaten wird aus einer einfachen Brühe ein japanisch inspirierter Seelenschmeichler – mit frittiertem Tofu* als Einlage.

Zutaten

Für Personen
  • 2   rote Peperoni 
  • 3-4 EL  Öl 
  • 1 EL  Gemüsebrühe (instant) 
  • 1   Zimtstange 
  • 2   Sternanis 
  • 2 EL  Sojasoße (z. B. Tamari; Asialaden) 
  • 1 Stück  Bio-Orangenschale 
  • 2   Lauchzwiebeln 
  • 8 Stiele  Koriander 
  • 2 Packungen (à 350 g)  weicher Tofu 
  •     Salz, Pfeffer 
  • 6 EL  Reismehl 

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Peperoni putzen, längs aufschneiden, entkernen, waschen und grob schneiden. In 1 EL Öl anrösten, herausnehmen. 1 l Wasser, Brühe, Gewürze, Tamari und Orangenschale in den Topf geben, aufkochen. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln.
2.
Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Koriander waschen und trocken schütteln, Blättchen abzupfen. Tofu grob würfeln, mit Salz würzen und in Reismehl wenden. Tofu in 2–3 EL heißem Öl rundherum knusprig braten, ­herausnehmen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
3.
Brühe durch ein Sieb in 4 Schälchen gießen. Tofu, Lauchzwiebeln und Koriander darauf verteilen. Die Brühe mit 1⁄2 TL zerstoßenem Pfeffer bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 370 kcal
  • 30 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 19 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved