Cheesecake-Magie mit Äpfeln

Aus LECKER-Sonderheft 2/2021
0
(0) 0 Sterne von 5

Auf der anderen Seite des Regenbogens zaubern Backfeen luftig leichte Käsekuchen ohne Boden, dafür mit versunkenen Apfelhäppchen und Zitronen-thymian-Topping.

Zutaten

Für  Stücke
  • 2   Äpfel (z.B. Elstar) 
  • abgeriebene Schale und Saft von 1   Bio-Zitrone  
  • 5   Eier (Gr. M) 
  • 50 g   Kokosblütenzucker  
  • 1 kg   Quark (20 %) 
  • 2 Päckchen   Vanillepuddingpulver  
  • 2 Stiele   Zitronenthymian  
  •     Backpapier  

Zubereitung

90 Minuten
ganz einfach
1.
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit 1 EL ­Zitronensaft mischen. Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen.
2.
Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, kalt stellen. Eigelb und Kokosblüten­zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts ca. 5 Minuten cremig aufschlagen. Quark, Rest Zitronensaft, Zitronenschale und Puddingpulver unterrühren.
3.
Eischnee in zwei Portionen unter­heben. Masse in die Form geben. Äpfel darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) ca. 1 Stunde backen. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen.
4.
Zum Servieren Käsekuchen vorsichtig aus der Form lösen. Zitronenthymian waschen, kleiner zupfen und über den Käsekuchen streuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 150 kcal
  • 12 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 13 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved