Chinesischer Gemüse-Wok

3.5
(4) 3.5 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 250 g   Eier-Auberginen  
  •     Salz  
  • 125 g   kleine, frische Maiskolben  
  • 200 g   Okraschoten  
  • 1-2 EL   Weißwein-Essig  
  • 1 (ca. 700 g)  Staude Paksoi  
  • 150 g   kleine Shiitake-Pilze  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 1/8 l   klare Hühnerbouillon (Instant) 
  • ca. 4 EL   Sojasoße  
  • 1/2 TL   Sambal Oelek  
  • ca. 3 EL   Sojaöl  
  • 75 g   Cashewkerne  
  •     (das Gemüse gibt`s in Asialäden) 
  •     Basilikum zum Garnieren 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Auberginen putzen, in Scheiben schneiden und leicht salzen. So lange stehen lassen, bis sich auf dem Gemüse kleine Wassertropfen bilden. Maiskolben und Okraschoten putzen. Mais in kochendem Salzwasser fünf Minuten garen, herausnehmen.
2.
Essig ins Gemüsewasser geben, Okraschoten darin fünf Minuten kochen. Paksoi putzen und in breite Streifen schneiden. Pilze putzen, Hütchen kreuzweise einschneiden. Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken, mit Hühnersuppe, Sojasoße und Sambal Oelek verrühren.
3.
Auberginen trocken tupfen. Öl im Wok erhitzen. Portionsweise Auberginenscheiben, Cashewkerne und Pilze anbraten. Abgetropfte, eventuell halbierte Okraschoten und Mais zufügen. Zwei bis drei Minuten braten.
4.
An den Wokrand schieben. Zum Schluss Paksoi zwei bis drei Minuten mitbraten. Die gewürzte Hühnersuppe angießen. Kurz durchschmoren. Eventuell mit Basilikum garnieren. Dazu schmecken chinesische Nudeln.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 240 kcal
  • 1000 kJ
  • 9 g Eiweiß
  • 17 g Fett
  • 12 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved