Fake Cupcakes

Aus LECKER 5/2015
3
(2) 3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Cupcakes
  • 300 g   Mais aus dem Glas (oder Dose)  
  • 3 Tasse(n)   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 2 EL   Hefeflocken (gibt’s im Drogeriemarkt, Bioladen oder Reformhaus) 
  • 1 TL   Chilipulver oder 1⁄2 frische fein gehackte Chilischote  
  • 1⁄2 Tasse(n)   Pflanzenöl (Rapsöl, Sonnenblumenöl) 
  • 2 EL   scharfer Senf  
  • 1 Tasse(n)   Wasser  
  • 350 g   vorgekochte Kichererbsen (aus der Dose) 
  • 3 EL   Zitronensaft  
  • 3 EL   Tahini  
  • 3 EL   Rote-Bete-Saft  
  •     Kreuz­kümmel  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 2 EL   TK-Erbsen  
  • 1 EL   Sesam­samen  

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Den Mais mit einem Pürierstab oder einem Mixer etwas zermatschen, aber nicht zu sehr, es sollen noch einzelne Körner ganz bleiben.
2.
Den Backofen auf 190 Grad (Um­luft 160 Grad) vorheizen.
3.
Das Mehl mit Backpulver, Hefeflocken, Chili, der Maismasse, dem Öl, dem Senf und dem Wasser in eine große Rührschüssel geben. Mit einem großen Löffel zu einem elastischen Teig verrühren, mit den Händen durchkneten.
4.
Den Teig in ein Muffin-Backblech füllen. Noch schöner wird’s mit bunten Papierförmchen, sonst die Muffinform mit etwas Öl einfetten. Muffins ca. 20 Minuten backen.
5.
In der Zwischenzeit die Kichererbsen mit Zitronensaft, Tahini und Rote-Bete-Saft pürieren, bis eine rosa Creme entsteht. Mit Kreuzkümmel, 1 TL Salz und Pfeffer abschmecken und in eine große Spritztülle füllen.
6.
Im Kühlschrank kalt stellen.
7.
Die Erbsen mit etwas Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Die abgekühlten Maismuffins mit der rosa Creme dekorieren und mit Erbsen und Sesam bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 280 kcal
  • 6 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 28 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved